Mohnkuchen mit Ostereier Resteverwertung

In diesem Jahr hat es uns besonders getroffen… wir wurden mit Schokolade überhäuft! In jeder erdenklichen Ausführung, Form, Farbe, Geschmack und Verpackung! Irgendwann war es soweit, dass unsere Süßigkeitenschublade nur noch aus Schokolade bestand. Leider, essen wir sehr sehr wenig davon, deswegen war die Überlegung groß… was machen wir mit dieser!

Mich hat ein Rezept, aus einer Zeitschrift zu diesem Kuchen inspiriert. Ich habe allerdings noch Mohn hinzugefügt und nicht nur Schokoladenhasen verwandt, sondern vor allem Schokoeier und diese auch gerne mit Füllung!

Der Kuchen an sich, ist sehr schnell und einfach gemacht. Er kann natürlich auch ohne die Schokolade wunderbar verzehrt werden. Es handelt sich um einen luftigen Trockenkuchen. Allerdings in einer Springform gebacken, damit später die Schokoladeneier einfacher auf diesem verteilt werden können.

Wer mag, kann natürlich auch eine Kasten-/ oder Gugelhupfform nutzen. Dort würde ich empfehlen, während des Backvorgangs immer mal wieder mit einem Messer in die Oberfläche eine Mulde zu ritzen, in diese würde ich später die Schokoladeneier zum Verflüssigen hineinlegen. Unter Umständen variiert die Backzeit ein wenig.

Ich finde gerade die Variante mit dem Mohn super interessant. Ein Kuchen ganz nach dem Geschmack meiner Familie. Das absolute Highlight bleibt allerdings das Topping aus den Eiern… den je nach Füllung zerfließt diese mit einer anderen und bildet ganz neue Geschmacksaromen. Sehr zu empfehlen und sehr sehr lecker!

Ran an die Ostereier…

Zutaten: (Springform 26 cm)

  • 200 g Schokoladen Ostereier egal ob mit oder ohne Füllung
  • 3 Eier (Gr. M)
  • 150 g weiche Butter
  • 110 g Zucker
  • 140 g Mehl
  • 70 g Mohnsaat
  • 1 TL Backpulver
  • 150 ml Milch
  1. Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und bis zur weiteren Verwendung zur Seite stellen.
  2. 150 g Schokoladeneier, möglichst die ohne Füllung im Wasserbad schmelzen
  3. Butter und Zucker mit dem Mixer des Handrührgerätes zusammenmixen-
  4. Das Eigelb hinzufügen und weiter verrühren.
  5. Dann Mehl, Mohn und Backpulver unterrühren und die Milch nach und nach hinzugeben.
  6. Zum Schluss das Eiweiß mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.
  7. Den Kuchenteig in eine gefettete Springform geben.
  8. Nun die geschmolzene Schokolade auf den Teig geben und mit einem Holzstäbchen in den Teig verrühren.
  9. Die Schokolade sinkt nicht ganz ein und bildet auf dem Teig eine Schokokruste.
  10. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/ Unterhitze 180°C) den Kuchen ca. 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
  11. In der Zwischenzeit die restlichen Eier grob hacken. Diese dürfen gerne mit Füllung sein.
  12. Den warmen Kuchen aus dem Ofen holen und die Brucheier dekorativ auf den Kuchen schmeißen.
  13. Die Schokolade schmilzt und bildet eine schöne zusätzliche Schokotoppingschicht. Hier ist das Highlight die Füllung der Eier, denn diese gibt den zusätzlichen Geschmackskick.

Bon Appetit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here