Royal Blood

Royal Blood – A scandel to die for, lautet der vollständige Buchtitel des ersten Bandes einer neuen Buchreihe von Aimée Carter.

Dieses Buch kann dem Genre Krimis & Thriller für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Royal Blood?

Evangeline ist 17 Jahre alt und Amerikanerin. In den letzten Jahren hat sie mehr Internate gesehen als manch anderer.

Denn sie hat ein Geheimnis, eines von dem keiner weiß. Evan ist die illegitime Tochter des britischen Königs. Doch dies verleiht ihr keinen Freifahrtschein. Denn als sie vom letzten Internat fliegt, muss sie nach Schloss Windsor, wo sie die Zeit bis zu ihrem achtzehnten Geburtstag möglichst skandalfrei verbringen soll.

Doch leider weiß niemand das sie kommt, daher fällt der Empfang nicht gerade herzlich aus.

Als nach einer Party auch noch ein junger Adeliger tot aufgefunden wird, ist Evan wohl die Einzige Verdächtige. Die Medien nutzen dies als Aufhänger und machen Evan für den Tod verantwortlich. Spätestens da, steht das Königshaus vor einer Zerreißprobe.

Gemeinsam mit dem gleichaltrigen Kit, versucht Evan herauszufinden was wirklich passiert ist. Doch wie es scheint ist dies nicht das Einzige Geheimnis, welches vertuscht wird. Denn manch anderen sind skandalöser als die vorherigen. Aber…jedes davon könnte die Monarchie für immer verändern.

Werden sie den wirklichen Täter finden?

 

Wer ist Aimée Carter?

Aimée Carter hat ihren Abschluss an der Universität Michigan gemacht und schreibt leidenschaftlich gern spannende Geschichten.

Die fünfteilige Animox-Serie ist ihr erstes Werk für Kinder.

 

 

Wie hat mir Royal Blood gefallen?

Ich bin ein wirklich großer Fan von Büchern, die einen gewissen Thrill haben, zudem noch einen Touch Romantik, etwas Witz und sich verschiedener Stilmittel bedienen. Hier, passt alles!

Wenn man dieses Buch einmal zur Hand nimmt, kann man es nicht mehr zurücklegen und will einfach wissen, wie es weitergeht.

Evangeline als Protagonistin, hat mich wahnsinnig überrascht. Im ersten Lesemoment dachte ich, sie ist unsympathisch…aber dann, hat es sich komplett gewendet und sie ist zur besten Protagonisten überhaupt geworden. Schaut man hinter die Fassade von Evan, lernt man eine nette, sympathische, in sich gekehrte, bescheidene Person kennen, die eher etwas bereit ist für andere zu tun als für sich. Sie hat nur einen Wunsch, zurück nach Hause zu ihrer Mutter, doch dies erweist sich als recht Schwer (Lösung dazu erfolgt im verlauf des Buches). Durch den stetigen Wechsel der Internate, hat Evan keine wirklichen Freunde und greift daher nach jedem Strohhalm, den man ihr reicht. Vielleicht ist sie deswegen auch recht unbedarft und vertraut schnell. Das macht sie leider in einer Situation recht angreifbar, aber sie wusste es nicht besser! Für mich eine Protagonistin mit Ecken und Kanten, die ich im Verlauf des Buches absolut zu schätzen gelernt habe.

Ihr männlicher Gegenpart ist Kit. Er ist adelig und der Neffe von Königin Helene. Aufgrund familiärer Umstände lebt Kit im Palast. Er ist sympathisch, eher der ruhige Typ, zeigt viel Herz und man merkt, was ihm wirklich wichtig ist. Nicht das Geld, oder die Macht, sondern der Mensch alleine, der ihm gegenübersteht. Deswegen hat er auch eine Schwäche für wirklich „kitschige“ Geschenke.

Beide zusammen, ergeben ein tolles Couple, welches man mehr als gerne liest. Aber auch die Nebencharaktere, wie Prinzessin Mary, Ben oder Jenkins, sind absolut lesenswert und vervollständige diese Story komplett. Es gibt keinen, den ich nicht gerne gelesen habe, alle haben ihre Daseinsberechtigung und es wird bestens umgesetzt.

Der Schreibstil hat mich von Anbeginn begeistert. Man nimmt dieses Buch zur Hand, taucht darin ein und es lässt einen nicht mehr los. Er ist simpel, einfach, gradlinig und packend. Zudem wird das ganze aufgelockert durch Zeitungsartikel, Chat Verläufe, Telefonate oder Interviews. Dadurch erhält man als Leser noch einmal ganz andere Perspektiven und einen differenzierten Zugang zu der Story.

Die Story selber behandelt ein ganz brisantes Thema, sexueller Übergriff unter dem Einfluss von einer Vergewaltigungsdroge. Dieses Thema wird stilvoll, ohne Wertung und Fingerpointing in die Story eingewebt und schlussendlich zum Hauptbestandteil dieser gemacht. In meinen Augen ist dies grandios umgesetzt worden. Es zeigt auf, dass diese Droge völlig Geruchsneutral und geschmacklos ist. Das selbst in einem normalen Wasser, dies nicht auffällt und dass es schlussendlich jeden treffen kann. Ein wirklich wichtiges Thema, verpackt in einer Mordgeschichte und zudem noch gepaart mit etwas Witz. Denn trotz ihrer pikanten Situation, wird Evan niemals müde, eine gewisse Situationskomik an den Tag zu legen. Auch bei diesem Thema.

Denn die Story, besteht aus vielen verschiedenen Bereichen. Zum einen natürlich der Mord, mit der versuchten Vergewaltigung, zum anderen aber auch das kennenlernen von König Alexander und das Aufdecken was damals in der Vergangenheit zwischen ihm und Evans Mutter passiert ist.  Viele viele Puzzleteile und alle davon fallen zum Schluss an ihren Platz. Auch wenn ich rückblickend das Gefühl bekomme, das waren ganz schön viele Punkte, kommt es einem beim lesen nicht so vor. Denn s greift alles wirklich gut wie ein Zahnrad ineinander und macht daraus eine runde und mehr als spannende Story.

Mir haben die Story und auch der Weg zum Ziel, sehr sehr gut gefallen. Er ist emotional, gespickt von urkomischen Situationen aber auch viel Spannung und einem gewissen Anteil an Rätselpassagen. Ich hatte verschiedene Lösungen, schlussendlich ist es eine davon geworden. Auch wenn es etwas vorhersehbar am Ende war, überrascht das Ende umso mehr. Es ist zwar kein Cliffhanger, aber ein Ende, was ganz eindeutig verspricht, es geht spannend weiter.

Ihr seht, mich hat dieses Buch von vorne bis hinten begeistert. Denn es hat wirklich in meinen Augen alles, was es braucht um sich grandios unterhalten zu lassen.

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Wer es spannend mag, mit ein wenig Romantik, Witz und Tiefgang ist hier mehr als richtig aufgehoben. Ein Buch, welches wirklich jede Leseminute zu etwas besonderem gemacht hat. Tolle Protagonisten, eine gut durchdachte Story mit einer wichtigen Message und einem bahnbrechenden Schreibstil, der einen mehr als für sich vereinnahmt. Ein gelungener Auftakt, einer neuen Buchreihe. Hoffe Band 2 lässt nicht zu lange auf sich warten!

 

 

Vielen lieben Dank an den One Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON bestellen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ ONE; 1. Aufl. 2023 Edition (29. September 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 416 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3846601942
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3846601945
  • Lesealter ‏ : ‎ 14–16 Jahre
  • Originaltitel ‏ : ‎ Royal Blood
  • Preis: 15,00 € (Paperback)

Written in blood

Written in blood – Blackwater Academy, lautet der vollständige Titel von diesem Einzelband.

Ich habe leider eine Schwäche für alle Bücher in denen das Wort Academy vorkommt.

Dieses Buch kann dem Genre Dark Fantasy zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Written in blood?

Alka hat in jungen Jahren mit ansehen müssen, wie ihre Eltern von Magiern ermordet wurden.

Eine Rebellengruppe nimmt sich der jungen Alka an und investiert viel Zeit in ihre Ausbildung zu einem Assassin.

Mittlerweile ist Alka 16 Jahre alt und Undercover unterwegs. Aber nicht einfach irgendwo, sondern in der angesehenen Magier Schule der Republik, der Blackwater Academy.

Ein Ort, wo Status alles bedeutet. Dekadente Bälle enden oftmals in blutigen Duellen und jeder Schüler verfolgt seine ganz eigenen Ziele.

Alka verfolgt natürlich auch eigene Ziele, zum einen die Blackwater Academy infiltrieren. Zum zweiten den jährlichen Wettbewerb dort gewinnen und ganz zum Schluss die Magier Gemeinde in Schutt und Asche zu legen.

Doch mit einer Sache hat sie nicht gerechnet, nämlich dass sie unter ihren Feinden das erste Mal Liebe und Freundschaft erfährt.

Kann sie trotzdem ihre Pläne verfolgen?

 

Wer ist Andrew Shvarts?

Andrew Shvarts studierte Englische Literatur und Russisch am Vassar College. Er arbeitet für die Pixelberry Studios und entwickelt dort Handyspiele. Andrew lebt mit Frau, Sohn und zwei Katzen in San Jose in Kalifornien.

 

 

Wie hat mir Written in Blood gefallen?

Dieses Buch und ich hatten es zu Beginn nicht einfach. Das lag vor allem daran, dass man direkt mitten hinein geschubst wird, in die Geschichte und sich erst einmal zurechtfinden muss.

Das Buch wird aus der Sicht von Alka in der Ich- Perspektive erzählt. Allerdings aus zwei unterschiedlichen Zeitepochen. Es geht immer wieder zurück in die Vergangenheit, in denen wir auch den Tod der Eltern erleben. Sowie natürlich die Epoche der Gegenwart. Alleine den Tod der Eltern zu erleben ist ein krasser Einschnitt und es zu lesen hat ein stückweit verständlich gemacht, wieso Alka diesen Weg eingeschlagen hat.

Diese Art des Schreibstils muss man mögen. Man muss in diesen hineinwachsen und sich auf diesen einlassen, denn er ist speziell, vor allem wenn die Perspektiven wechseln.

Was mich komplett begeistert hat, ist das Worldbuidling. Die Blackwater Academy, liegt auf einer unerreichbaren Insel. Dort angekommen, müssen sich die neuen Studenten einer Zeremonie unterziehen und werden dadurch verschiedenen Häusern zugeordnet.

In dieser Welt gibt es aber nicht nur Magiebegabte, sondern auch Menschen, die keine Magie üben können. Sie müssen daher meist als Diener oder Hausangestellte tätig sein. Auch ist den Adligen, den Magiebegabten erlaubt, Diener etc. zu unterdrücken und sie als Personen 2ter Klasse zu behandeln. Hier wird ganz klar die Hierarchiestufe aufgezeigt, wer wo steht und wer das sagen hat.

Ebenfalls fantastisch gelungen ist die Beschreibung, wie Zauber gewirkt werden. Wie die Magiebegabten es schaffen ins Zero hinüberzugleiten oder Glyphen zu schnitzen. Alles sehr stimmig und alles mehr als gut durchdacht.

Alka, als Protagonistin hat mir sehr gut gefallen. Sie lässt sich oftmals von ihren Gefühlen leiten, was sie in meinen Augen absolut sympathisch macht. Sie ist nicht nur herzlos, sondern trägt dieses auf der Zunge. Niemals würde sie klein beigeben und sich einschüchtern lassen. Für das was sie will ist sie bereit zu kämpfen. Alka ist stark, unerschütterlich und eine Protagonistin, die dieses Buch perfekt dominiert.

Auch die anderen Protagonisten haben mir gut gefallen.

Allerdings war bei deren Interaktionen mit Alka, irgendwann der Weg der Story klar.

Man hatte als Leser irgendwann eine Idee, wohin sich die Geschichte drehen wird und wie sich das Ende gestaltet. Allerdings ist der Weg dahin weit und es gibt noch viele Wendungen und Überraschungen, die das Ende dann doch noch nicht so vorhersehbar zeichnen.

Dieses Buch ist gespickt von Action, auch brutal blutigen Kämpfen, Intrigen, Spannung und Freundschaft gepaart mit Liebe, sowie Rache. Ein Potpourri aus vielen Elementen, aber in meinen Augen mehr als gut umgesetzt. Auch die Intensität des Worldbuilding in seiner Detailliertheit ist für einen Einzelband wirklich fantastisch.

Es ist düster aber…es fehlt ein wenig die Academy. Denn es geht hier ganz klar um Kämpfe und den Wettbewerb. Dies steht bei dieser Story im Fokus. Allerdings ist mir nicht ganz klar wieso dieser im 1. Semester durchgeführt wird, mit den Magiern, die noch die wenigste Erfahrung haben. Dies wird auch nicht aufgeklärt und ist schlussendlich der einzige Punkt, der offen ist.

Ansonsten ist dieses Buch fantastisch lesbar, einfach und schnell. Es nimmt einen mit auf die Reise in die dunkle Magie und beschert spannende Lesestunden. Die meisten Fragen sind beantwortet und das Ende ist mehr als gut durchdacht, auch wenn man sich dies im Verlauf des Buches denken konnte, ist es am Ende mehr als gelungen.

 

Meine Bewertung: 4 Sterne

Ein Buch, was gut unterhält. Was einem tolle Lesestunden schenkt. Allerdings hat es viele Ecken und Kanten die man mögen muss. Angefangen bei der Erzählperspektive, den jeweiligen Zeitsprüngen und schlussendlich einer offenen Frage. Wenn man dies mag, dann ist man hier genau richtig. Freundschaft wird hier groß geschrieben und die romantischen Elemente nehmen kaum Raum ein, da sie einfach nebenher laufen. Für Academy Fans eine wirklich Empfehlung, alleine schon wegen dem Worldbuilding.

 

 

Vielen Dank an den Thienemann Esslinger Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen. 

  • Herausgeber ‏ : ‎ Planet!; 1. Edition (30. August 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 464 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3522507541
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3522507547
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 14 Jahren
  • Originaltitel ‏ : ‎ It Ends in Fire

Winter Wishes

Winter Wishes – ist der jährliche Adventskalender aus dem Ravensburger Buchverlag.

Mittlerweile ist er in der dritten Runde und ich erfreue mich seitdem ersten jedes Jahr an den täglichen Kurzgeschichten.

Dieses Buch kann dem Genre New Adult zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Winter Wishes?

Willkommen in Pine Hills!

Funkelnde Lichter, weihnachtlich geschmückte Straßen und ein glamouröser Winterball zu Silvester.

In dieser wunderschönen verschneiten Collegestadt, finden unsere Protagonisten ihre neue, alte Liebe.

Romantischer Lesestoff versüßt uns die Adventszeit.

Die Lovestory Kurzgeschichten, nehmen den Leser jeden Tag mit auf die Reise in die zauberhafte Welt von Pine Hills. Prickelnde Gefühle, unwiderstehliche Küsse im Schneegestöber und noch vieles mehr.

 

Wer hat alles an dem Adventskalender mitgeschrieben?

 

 

Wie hat mir Winter Wishes gefallen?

Dieses Winter Wishes Buch, ist mir Abstand das beste der drei bis dato erschienen.

Was dieses Buch so besonders macht, es hat einen roten Faden. Das was den anderen fehlt. Bei diesem taucht man jeden Tag in die Welt von Pine Hills ein. Mit stellenweisen, identischen Orten, wie Cafés, Süßwaren aber auch Charaktere, die aus vorherigen Geschichten namentlichen genannt werden. Dadurch hat man tagtäglich das gleiche Setting und das gleiche heimelige Gefühl.

Bei vielen Kurzgeschichten ist der Übergang von der einen Geschichte zur anderen mehr als gelungen. Man hat das Gefühl ein großes dickes Buch zu lesen, wo täglich zwei neue Menschen ihre Liebe finden.

Alleine der Ort Pine Hills ist so malerisch und zauberhaft, dass ich ihn jetzt schon nicht mehr missen will.

In den vorherigen Büchern, ist man jeden Tag in ein neues Setting eingetaucht, musste geliebte Orte nach spätestens 2 Tagen verlassen und obwohl manche davon fantastisch waren. Allerdings waren hier die Genres frei gewählt und so gab es auch Fantasy oder Dystopie Elemente. Das alleine muss natürlich gefallen.

Hier ist es komplett anders. Hier sind wir dauerhaft in Pine Hills, ohne Fantasy…komplett weihnachtlich und besinnlich.

Die Geschichten unterscheiden sich schlussendlich nur durch die Autoren und ihre Protagonisten.  Jeder Autor hat seine ganz eigene Handschrift und hier entdeckt man wirkliche neues für sich und ich kann sagen, es gibt Autoren die mich überrascht haben und von denen ich gerne mehr lesen will.

Hier merkt man schnell, dass es Geschichten gibt die einen mehr fesseln als andere. Es gibt sogar Protagonisten, von denen würde ich gerne mehr lesen. Ein ganzes Buch, eine Reihe…, weil sie mich so begeistert und gefesselt haben.

Natürlich kann nicht jede Geschichte gefallen, aber durchweg sind sie wirklich alle toll und fantastisch lesbar. Irgendwann entwickeln sich die Lieblinge heraus und das lässt sich auch nicht vermeiden. Aber dadurch, dass mich dieses Setting so komplett begeistert, liebe ich dieses Buch einfach.

Der beste Schachzug den Ravensburger bei diesem Buch machen konnte und ich hoffe das dies in den nächsten Jahren bei den Adventskalendern weiter so umgesetzt wird.

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Für mich das schönste Buch zum Jahresende. Ich bin so wahnsinnig von dem einheitlichen Setting begeistert und von der Umsetzung in den Kurzgeschichten, dass ich mich jeden Tag aufs Neue freue. Alle Geschichten sind wunderbar du haben mir gefallen, dennoch gibt es natürlich auch dort Highlights, von denen ich gerne mehr lesen würde. Eine wirkliche Leseempfehlung!

 

 

 

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Buchverlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH; 1. Edition (1. August 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 480 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3473586498
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473586493
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 14 Jahren
  • Preis: 17,99 € (Taschenbuch)

Disney Adventskalender 2023

Disney Adventskalender – kann dem Genre Adventskalender für junge Erwachsene und Erwachsene zugeordnet werden. All denjenigen, die niemals zu alt sind um zu träumen.

 

Worum geht es in Disney Adventskalender?

Der erste Disney-Adventskalender mit 24 Büchern für Young Adult!

Die 24 kleinen Büchlein, werden in einem sehr dekorativen Schuber geliefert, der ausreichend Platz für alle bietet.

Jedes Paperback hat 48 Seiten und ist Tag täglich unterschiedlich gestaltet.

Es gibt Kurzgeschichten zu Disney Figuren, Malbücher zum selber gestalten, Tagebücher für den unterschiedlichsten Gebrauch und natürlich tolle Art Books.

Hier ist definitiv für jeden Geschmack etwas dabei. Auch ältere Disneyfiguren kommen in den Malbüchern zu ihrem Auftritt.

Disney Merchandise für alle Fans.

 

Wie hat mir der Disney Adventskalender gefallen?

Ich glaube dieser Kalender ist nur etwas für ganz eingefleischte Disney Fans.

Er ist super liebevoll gestaltet, mit ganz vielen wirklich tollen kleinen Büchlein. Sie sind recht dünn, beinhalten aber trotzdem Kurzgeschichten, die mir alle mehr als gut gefallen haben. Fand es extrem interessant, mal Dinge aus anderen Blickwinkeln zu betrachten. Das hat man ja auch nicht immer.

Die Malbücher gefallen mehr ebenfalls sehr gut. Finde die Motive sehr abwechslungsreich und vor allem richtig gut, dass auch ältere Disney Charaktere dort ihren Platz finden. Das einzige, sie sind super super kleinteilig und filigran. Hier muss man wirklich eins ehr ruhiges Händchen haben, damit schlussendlich das Bild so wird, wie man es sich wünscht.

Ebenfalls enthalten sind zwei Tagebücher. Hier kann man einen individuellen Einstieg wählen und wann immer mal will, mit diesen anfangen. In den Büchern selbst befinden sich viele hilfreiche Mindset Anregungen wieder, aber auch Grafiken zur Gestaltung des Tages, To-Do Listen etc. Ich glaube diese Kalender sind eher etwas für Erwachsene, als für Jugendliche. Da sie doch recht spezifisch sind.

Meine persönlichen Highlights sind ganz klar die beiden Art Books. Eines mit künstlerischen gestalteten Bildern und eines mit Zitaten. Finde es absolut toll mir so etwas anzusehen und in diesen auch ein wenig zu verweilen, da sie künstlerisch fantastisch erarbeitet wurden.

Ein Kalender, der nicht zwingend im Dezember genutzt werden muss, denn er kann das gesamte Jahr ein wenig versüßen mit seinen vielen Gestaltungsmöglichkeiten.

Allerdings gibt es auch ein paar Kritikpunkte. Finde den Preis recht teuer, für das was schlussendlich geboten wird. Mir persönlich sind die Malbücher zu Kleinteilig, das würde mich komplett in den Wahnsinntreiben, wenn ich diese ausmalen müsste.

Hätte mir etwas mehr Kreativität gewünscht. Vielleicht mal ein Quiz, oder ein Aufsteller zum heraustrennen und zusammenbasteln oder erzähle eine Geschichte weiter etc. Es gibt viele Möglichkeiten, so einen Kalender zu gestalten. Fand es daher schade, dass sooooo viele Malbücher in diesem vorhanden waren.

Trotzdem mochte ich die Kurzgeschichten sehr und finde die Idee wirklich toll umgesetzt.

 

 

Meine Bewertung: 4 Sterne

Ein Kalender, der wahrscheinlich jeden Disney Fan glücklich machen wird. Er ist vielseitig, kreativ und individuell. Allerdings auch mit kleinen Schwächen, die man akzeptieren muss. Hätte mir persönlich mehr Vielfalt erhofft in den kleinen Büchlein und finde die Malbücher viel zu detailliert. Hier braucht man Zeit, eine ruhige Hand und ganz viel Kreativität. Also leider nichts, für mal eben zwischendurch. Kalender definitiv auch außerhalb der Adventszeit nutzbar.

 

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für diesen Adventskalender.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Carlsen; 1. Edition (28. September 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 1152 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3551280967
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3551280961
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 10 Jahren
  • Preis: 29,90 € (Paperback)

How to make friends with the dark

How to make friends with the dark – ist der neuste Einzelband von Kathleen Glasgow.

Dieses Buch kann dem Genre Trauerbewältigung für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

 Worum geht es in How to make friends with the dark?

Du musst weitermachen.
Ich kann nicht weitermachen.
Du musst weitermachen.
Denn was bleibt einem anderes übrig?
Man muss sich mit der Dunkelheit anfreunden.

Tiger und ihre Mutter, waren immer zusammen gegen den Rest der Welt. Sie gemeinsam, gegen alle. Dann, an einem Tag, an dem Tiger ihre Mutter angeschrien hat, stirbt diese. Ganz plötzlich, unvorbereitet und ganz alleine.

Jetzt ist Tiger allein auf der Welt. Sie landet im System, denn außer ihrer Mutter hat sie niemanden. Die Dunkelheit, die kommt, gegen die kann sie nicht gewinnen. Sie muss lernen mit dieser zu leben und sich mit ihr anzufreunden. Zu verstehen das es nie wieder wie vorher sein wird.

 

Wer ist Kathleen Glasgow?

Kathleen Glasgow lebt und schreibt in Tucson, Arizona. »Girl in Pieces« ist ihr erstes Jugendbuch und wurde direkt ein »New York Times«-Bestseller. Inzwischen hat sie mehrere Jugendbücher veröffentlicht, die vielfach ausgezeichnet und in 24 Sprachen übersetzt worden sind.

 

 

Wie hat mir How to make friends with the dark?

Dieses Buch hat schon etwas länger bei mir gelegen und auf den richtigen Moment gewartet, bis er gelesen werden darf. Nun war es soweit.

Dieses Buch hat mich komplett geflasht und in seinen Bann gezogen. Nachdem ich mit dem lesen angefangen hatte, konnte ich es nicht mehr zur Seite legen.

Ich mochte vor allem den Schreibstil. Sehr nüchtern, sehr klar und auf den Punkt. Denn bei diesem Thema darf es nicht hübsch und niedlich sein, es muss die ungeschminkte Wahrheit sein, die einem hier präsentiert wird. Genau das hat Kathleen Glasgow geschafft. Uns mit auf den Weg genommen, den Tiger zu bestreiten hat.

Das Buch wird aus der Sicht von Tiger erzählt. Daher erfahren wir recht viel darüber wie es ihr geht, wobei wir manchmal auch wie ein Vogel über das Szenario fliegen und zu einem stillen Beobachter werden.

Tiger verliert ihre Mutter. Wir sind bei ihr, wenn sie den Weg der Trauerbewältigung einschlägt. Dabei trägt sie ein Kleid, eines was ihre Mutter ihr für einen Ball gekauft hat, welches sich allerdings abscheulich findet. Doch dieses bindet sie ein stückweit an ihre Mutter.

Tiger lässt eine Stoppuhr laufen, eine die ihr immer wieder die Zeit zeigt, wie lange sie ohne ihre Mutter ist.

Denn sie gerät in einen Strudel aus Ereignissen die sie zuvor noch nie in Angriff nehmen musste. Sie muss ihre Mutter identifizieren, eine Beerdigung organisieren, entscheiden was mit der Leiche passieren soll, Rechnungen bezahlen und das erste Mal in eine Pflegeeinrichtung zu müssen. Sie hat zwar noch ihre beste Freundin, aber diese hat ganz eigene Sorgen und Probleme.

Wir bestreiten mit ihr einen Weg, von Pflegefamilie zu Pflegefamilie. Von strikter Ordnung mit vielen Verbotstafeln bis hin zu einer liebevollen Pflegemama. Vor allem aber Pflegekindern, die Tiger Ratschläge geben, ihr immer wieder sagen, es würde noch schlimmer gehen. Denn Tiger ist nun Teil des Systems. Dieses ist aber auf der Suche nach nahen Verwandten von ihr, doch bis dahin muss sie bei einer Pflegefamilie bleiben.

Hier wird ganz deutlich gezeigt, wie perfide dieses System ist. Was es bedeutet von jetzt auf gleich ohne Eltern da zu stehen und wie der Unterschied in den einzelnen Pflegefamilien ist. Keines der Kinder hat ein richtiges zu Hause keines davon eine Konstante. Die einzelnen Geschichten der Kinder, was sie erlebt haben, welches Schicksal sie bereits in jungen Jahren erleiden mussten und wie dies sie für ihr Leben prägt.

Tiger im Gegensatz zu anderen hat Glück, denn es findet sich ein Familienmitglied, welches auch noch bereit ist, für sie die Vormundschaft zu übernehmen. Aber was, wenn diese Person eigentlich noch gar nicht in der Lage dazu ist und die gesamte Situation sie überfordert? Tiger gerät in genauso eine Situation, in der sie sich manchmal wünschen würde, es wäre alles anders.

Trost und Zuspruch findet sie in ihre Trauergruppe in der Schule und ist überrascht, wenn sie dort alles antrifft, Personen mit denen die niemals gerechnet hätte. Doch diese Gruppe gibt ihr Halt und Zuversicht.

Manchmal kommt schlussendlich alles noch einmal ganz anders und es wie dramatischer als zuerst gedacht.

Dieses Buch geht absolut unter die Haut und lässt einen nicht mehr los. Wir durchleben zusammen mit Tiger die schlimmsten Wochen ihres Lebens, ihre Antriebslosigkeit, ihre Beständigkeit in Kleidung, ihre Mutlosigkeit und die immer wiederkehrenden Wendungen und Twists.

Ein Buch, was kein Blatt vor den Mund nimmt und ganz eindeutig zeigt, wie es ist zu trauern, welche Emotionen man durchmacht, es ist düster, tragisch, herzzerreißend ehrlich und absolut schonungslos.

Man muss ganz klar sagen, nur wer sich wirklich emotional stark fühlt, sollte dieses Buch lesen. Da man sich mit einem Thema auseinandersetzt, welches hart ist, emotional belastend und somit nicht für jeden geeignet.

Mich hat es geerdet, mich hat es demütig gemacht und komplett getouched. Etwas, womit ich zu Beginn niemals gerechnet hätte.

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Dieses Buch lässt mich sprachlos zurück. Es erdet einen, öffnet einem die Augen und zeigt viele Facetten des Systems, in dem man unverschuldet landen kann. Dieses Buch zeigt die Schritte der Trauerbewältigung aber auch ganz klar, was es heißt funktionieren zu müssen. Egal wie alt man ist. Emotional, schonungslos, düster und süchtig machend. Man will es lesen, will wissen wie es Tiger geht, ob sie eine Chance hat und wie es ist, neu zu leben. Absolute Leseempfehlung!

 

 

Vielen lieben Dank an den Fischer Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ FISCHER Sauerländer; 1. Edition (11. Oktober 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 464 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3737372659
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3737372657
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 14 Jahren
  • Originaltitel ‏ : ‎ How to make friends with the dark
  • Preis: 15,90 € (Taschenbuch)

Leselöwen – Adventskalender für Erstleser

Adventskalender für Erstleser – Bezaubernde Geschichten zur Weihnachtszeit, lautet der vollständige Titel des Buches.

Es handelt sich um einen Leselöwen Titel, der dem Genre Weihnachtsgeschichten für Kinder zugeordnet werden kann.

 

 

Worum geht es in Adventskalender für Erstleser?

Drachen, Wichtel und Weihnachtsferkel begegnen dem Leser in diesem Adventskalender.

Der Nikolaus macht sich auf den Weg um auch alle magischen Wesen zu beschenken und keinen zu vergessen, deswegen landet er irgendwann auch bei Familie Yeti.

Ein Drache wird zum Aushilfsengel und hilft einem Elf Geschenke einzupacken und einen Wichtel zu seinen Freunden zurück zu bringen.

Aber auch ein rosa Schweinchen sorgt für ein Durcheinander unter dem Weihnachtsbaum.

Und vieles vieles mehr…

 

 

Wie hat mir der Adventskalender für Erstleser gefallen?

Dieses Buch ist etwas kleiner als DIN A 4, aber trotzdem recht handlich.

Es ist sehr schön bunt und farbenfroh gestaltet und vorne auf dem Cover, lernt man bereits ein paar der vielen tollen Tiere kennen, die man in den Geschichten widertrifft.

Insgesamt sind es fünf Erstlese- Geschichten in Druckbuchstaben. Um das alles etwas einfacher zu gestalten, wird hier viel wert auf eine Kombination aus Illustration und Text gelegt.

Die Geschichten sind insgesamt auf 24 Tage verteilt und in den meisten Fällen sind es ungefähr 4 Seiten pro Tag. Also vier kleine Leseabschnitte.

Für einen Erstleser sind manche Begrifflichkeiten noch recht schwierig, somit haben wir uns beim Lesen immer abgewechselt.

Wer klassische Weihnachtsgeschichten erwartet, liegt hier leider völlig falsch. Denn es ist eher ein Mix aus magischen Wesen, gepaart mit dem Nikolaus oder seinen Wichtel- Elfen – Drachenhelfern. Dies hat meinen Sohn immer etwas irritiert, weil natürlich dann auch die Worte den magischen Wesen angepasst waren und er somit Schwierigkeiten hatte, diese immer zu lesen oder zu verstehen. Das hat ihn stellenweise frustriert.

Hier muss man demnach Abwegen, was wirklich zum Kind passt, wieviel es eigenständig lesen kann und ob man einen Mix aus selbstlesen und vorlesen daraus macht.

Trotz der fehlenden klassischen Weihnachtsgeschichten, hat es uns jeden Tag ein wenig Weihnachtsfeeling gezaubert. Daher, Ziel erreicht

 

Meine Bewertung: 4 Sterne

Ein Buch, welches man wunderbar mit seinem Kind zusammenlesen kann und was die Weihnachtszeit einläutet. Ein Adventskalender für 24 Tage mit kleinen Leseabschnitten, verteilt auf 5 Geschichten. Hier ist keine klassische Weihnachtsgeschichte dabei, alle sind recht magisch und fantasievoll. Dies muss man mögen, was schlussendlich auch zu leicht komplizierten Namen führt. Für den einen Frust, für den anderen Leselust!

 

Vielen lieben Dank an den Loewe Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Loewe (13. September 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 144 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3743216043
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3743216044
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 7 Jahren
  • Preis: 15,00 € (gebundenes Buch)

The waves we catch

 The waves we catch von Lorena Schäfer ist Band 2 der Emerald Bay Reihe.

Dieses Buch baut nur ein kleines bisschen auf dem 1 Band „The stars we reach“ auf. Dennoch sollte man diesen gelesen haben, um wirklich die in kompletter Gänze verstehen zu können.

Dieses Buch kann dem Genre Romantasy für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

 

Worum geht es in The Waves we catch?

Billie hat nach ihrem Highschool- Abschluss Emerald Bay völlig überstürzt verlassen.

Seitdem ist sie mit einem alten Van unterwegs. Sie pilgert durch ganz Australien und verdient sich etwas als Straßenmusikerin dazu.

Als ihre Großmutter Phoebe einen Unfall hat, ist klar, Billie muss schnellst möglich zurück nach Emerald Bay.

Doch diese Entscheidung ist ihr gar nicht so leichtgefallen, denn in der Vergangenheit ist viel passiert, dass sie weder neu durchleben noch aufwecken möchte. Daher kehrt sie mit komplett gemischten Gefühlen zurück. Sie will nur so lange bleiben, wie Phoebe auch wirklich Hilfe benötigt.

Allerdings ist Emerald Bay, nicht mehr das was es einmal war. Denn vieles hat sich komplett verändert. Sie fängt an die kleine malerische Küstenstadt mit anderen Augen zu sehen. Vielleicht wird sich ihr Aufbruch doch noch etwas nach hinten verschieben.

Doch dann steht sie plötzlich Nathan, ihrer ersten großen Liebe gegenüber. Und alles fängt an, sie wieder einzuholen.

Billie hat keine Wahl, sie muss sich entscheiden. Wo gehört sie hin? Ist Emerald Bay der Ort an dem sie sein möchte und was ist mit Nathan? Wird es noch eine Chance für sie beide geben?

 

Wer ist Lorena Schäfer?

Lorena Schäfer, geboren 1988 in Stuttgart, veröffentlichte ihre erste Geschichte mit elf Jahren in der örtlichen Bücherei und bekommt seitdem vom Erzählen nicht genug. Seit ihrem Abschluss arbeitet sie beim Film und Fernsehen in ihrer Wahlheimat München. Sie liebt Berge, Serienmarathons und Schokolade und verreist so oft es geht. Mit ihrer Emerald Bay-Reihe debütiert sie bei ONE und entführt in ein kleines Küstenörtchen in Australien.

 

Wie hat mir The waves we catch gefallen?

Mich hat Band 1 komplett begeistert, daher stand außer Frage, diesen Band muss ich ebenfalls lesen.

Es geht um Nathan und Billie. Nathan haben wir bereits in Band 1 kennengelernt, er ist der beste Freund von Taylor. Dieser war einer der Hauptcharakter aus Band 1. Daher gab es einen tollen Widererkennungswert, vor allem aber auch bei manchen Orten in dem wunderbaren Städtchen Emerald Bay.

Ich liebe dieses Setting, denn es ist einfach Urlaubsfeeling pur. Sonne, Meer, traumhafte Landschaften und dieses Mal, sogar etwas Weihnachten und Silvester und dies bei malerischen Temperaturen.

Wer diese Stadt nicht mag, hat wirklich etwas komplett verpasst.

Billie, musste nach dem Tod ihrer Eltern zu einer Pflegestelle und dies war Phoebe. Sie hatte wahnsinnig viel Glück mit ihr und hat es einfach geliebt dort zu sein. Deswegen hatte sie ständig Angst etwas falsch zu machen und hat sich in vielen Dingen zurückgenommen und in der Schule Gemeinheiten über sich ergehen lassen. Diese haben sich in ihr Herz gefressen und Billie hat den Entschluss gefasst, Emerald Bay schnellst möglich zu verlassen. Zum Schutz für Phoebe, aber auch für ihr Herz. Dieses hat sie zwar gebrochen, weil sie Nathan zurückgelassen hat, aber in der Musik hat sie Trost gefunden.

Nathan, wurde von Billie verlassen. Ohne ein Wort, ohne etwas! Sie ist gegangen. Er selber hatte gute Aussichten ein Profi Surfer zu werden, bis zu diesem einen verdammten Tag. Dem Tag, an dem er einen Unfall hatte und seitdem nicht mehr aufs Bord gestiegen ist. Die Angst ist einfach immer dabei. Deswegen arbeitet er im Three Pines. Über Billie ist er nie hinweggekommen.

Das Schicksal führt die beiden zusammen. Doch bevor es wirklich zu von Ex – to – Lovers werden kann, liegt ein sehr weiter Weg vor ihnen.

Mehr möchte ich hier auch nicht verraten, denn es gibt Höhen und Tiefen zu überwinden, Wendungen, die Sicht aus anderen Perspektiven und vor allem ganz viel Vergangenheitsbewältigung. Uns begegnen aber auch die Themen Trauer, Verlust, Einsamkeit und Mobbing, sowie Freundschaft und Familie.

Um die Geschichte von Billie richtig erzählen zu können, greift Lorena Schäfer auf das Hilfsmittel „Reise zurück in die Vergangenheit“ zurück. Denn es gibt immer wieder Kapitel, die in Billies Kindheit und Schulzeit spielen, um als Leser verstehen zu können, warum sie gegangen ist. Hier spielen auch immer wieder Nathan und Taylor eine Rolle, weil sie Billies beste Freunde waren.

Dadurch bekommt die Story Tiefe und nimmt einen mit, auf die Reise die Billie hinter sich hat. Schlussendlich, kann man ihr noch nicht einmal böse sein, dass sie gegangen ist, wenn man weiß, was passiert ist.

Das Ganze wird mit einem tollen, wunderschönen und sehr einvernehmlichen Schreibstil gepaart. Der klar und deutlich ist, unverschnörkelt aber an den richtigen Stellen bildlich und mit Tiefgang.

Dieses Buch hat mich auf seine ganze eigene Art und Weise berührt. Nicht mit sommerlichen Gefühlen wie Band 1, sondern mit tiefer Emotion und Verständnis. Es hat mich abgeholt und mir tolle Lesestunden beschert.

 

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Dieses Buch ist eine absolute Leseempfehlung. Denn es hat mich persönlich getouched, emotional berührt und mich schlussendlich mehr als zufrieden zurückgelassen. Es ist cosy, huggy und einfach alles was man sich wünscht. Von Höhen und Tiefen, Wendungen und emotionalen Entscheidungen. Alles was man sich nur vorstellen mag und was einem bei einem Buch lieb und teuer ist. Lest es! Es lohnt sich…

 

 

Vielen lieben Dank an den One Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ ONE; 1. Aufl. 2023 Edition (24. November 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 416 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3846601853
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3846601853
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 14 Jahren
  • Preis: 14,00 € (Paperback)

64 – Das erste Buch des Wandels

64 – Das erste Buch des Wandels, lautet der vollständige Titel des Buches.

Ich habe mich wahnsinnig gefreut, dieses Buch zu lesen, denn es ist endlich mal wieder eines von Rose Snow. Lange mussten wir alle warte aber es hat sich gelohnt!

Es handelt sich um eine Trilogie.

Band 2: 64- das zweite Buch des Wandels (bereits erschienen)

Band 3: 64- Das dritte Buch des Wandels (ET: 17.12.23)

Dieses Buch kann dem Genre Fantasy für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

 

Worum geht es in 64?

Die 17- jährige Hazel ist eine von den Drillingsschwestern, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Sie selbst mag überhaupt keine Veränderungen und hasst wirklich alles, was damit zu tun hat.

Deswegen ist es für sie auch fast unerträglich, als die Drillinge zusammen mit ihrer Mutter und Adoptivoma Thelma überstürzt ihre Heimat verlassen. Ihre Mutter hat ein Stellenangebot erhalten, was sie nicht ausschlagen kann.

An der Findley Academy angekommen, treffen sie auch die drei rätselhaften Pryce Brüder. Was alle gemeinsam haben, sie sind Drillinge. Zufall?

Einer von Ihnen schafft es mit seiner Art, immer wieder Hazel zur Weißglut zu treiben. Cole!

Allerdings reicht das alleine noch nicht aus, denn selbst eine zufällige Berührung sorgt dafür, dass ihr Körper völlig außer Kontrolle gerät und sie noch nicht einmal in der Lage ist, ihre geheimsten Gedanken für sich zu behalten.

Doch dies steigert sich von Mal zu Mal… denn irgendwann sorgt eine einzelne Berührung dafür, dass sich alles um sie verändert und sich Hazel plötzlich in einem Dunst aus Nebel und einem Wald wiederfindet. Was hat es damit auf sich? Ist Cole an allem Schuld oder stimmt hier etwas ganz und gar nicht?

 

Wer ist Rose Snow?

Hinter dem Pseudonym »Rose Snow« stecken Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit. Zusammen sind sie über 80 Jahre alt, haben zwei Männer, viel mehr Kinder und auch noch ein paar Katzen. Die beiden Österreicherinnen lieben Zahlen, Magie und verrückte Ideen und teilen nicht nur den gleichen Humor, sondern auch die Faszination fürs Geschichtenerfinden, die sich trotz der Distanz Wien-Hamburg in unzähligen Büchern verwirklicht.

 

Wie hat mir 64 gefallen?

Was mich wirklich immer wieder fasziniert, man nimmt ein Buch von Rose Snow in die Hand und kann direkt in dieses eintauchen. Jeder Buchstart ist garantiert wunderbar und wirklich einzigartig. Man ist direkt mittendrin und kann sich von den Wellen des Lesens umspielen und treiben lassen. Das ist etwas, was die Bücher von diesem Schreibduo auszeichnet.

Umso mehr habe ich mich gefreut, endlich wieder ein Buch in Händen halten zu dürfen, welches aus der Feder von diesen stammt.

Ich liebe einfach diesen Schreibstil, er ist gradlinig, unverschnörkelt, wunderbar leicht und einfach gehalten, so dass man ohne Probleme durch dieses Buch fliegen kann. Es wird an den richtigen Stellen wunderbar ausgeschmückt und bildlich dargestellt. So dass man sich beschrieben hervorragend vorstellen konnte.

Erzählt wird alles aus der Sicht von Hazel.

Trotz der großen Anzahl an Protagonisten, ist es sehr einfach all diese wirklich gut auseinander zu halten.

Wir haben auf der einen Seite Hazel, Chrystal und Olive mit ihrer Mutter und Adoptivoma Thelma.

Auf der anderen Seite gibt es Cole, Devon und Sinclair Pryce.

Ich mochte, wie man nach und nach alle auf ihre ganz eigene Art kennengelernt hat. Zu allererst lernen wir Hazel kennen. Sie ist oftmals ein bisschen launisch, etwas skeptisch und was sie gar nicht leiden kann, sind Typen die sich an ihre Schwestern ranschmeißen. Ich mochte ihre wirklich sehr erfrischende, spritzig, bissige Arte. Zudem ist sie mutig, steht für ihre Familie komplett ein und ist auch bereit, alles für diese zu geben.

Über die anderen Schwestern, erfahren wir nach und nach ein wenig, allerdings nicht in der Intensität wie von Hazel.

Die Jungs sind absolut unterschiedlich und man kann diese auch nach Band 1 noch nicht richtig greifen. Denn sie sind komplett unterschiedlich von ihrer Art. Aktuell gehört Cole der größte Part von den Pryce Geschwistern, von dem wir am meisten bis jetzt erfahren haben. Er ist ein absoluter Charmeur, lässt definitiv nichts anbrennen, hat immer einen Spruch auf den Lippen und versteht es absolut die Mädels um den Finger zu wickeln.

Allerdings ist meine heimliche Heldin, Adoptivoma Thelma. Sie ist grandios… Mehr verrate ich nicht! Man muss es einfach lesen.

Das Worldbuilding ist fantastisch. Vor allem dann, wenn man weiß um was es wirklich geht und welche Gabe die Mädchen haben.

Ich verrate hier ausnahmsweise mal Nichts, da man sich wirklich überraschen lassen sollte, denn nur dann ist das Lesevergnügen doppelt und dreifach groß.

Es ist spannend, es ist unvorhersehbar, es gibt Wendungen und Twists die man so nicht hat kommen sehen und die die gesamte Story vorantreiben. Ich mag die gesamte Kombination aus dem mystischen, den Gegensätzen von Yin und Yang, aber auch wie die Geschichte vorangetrieben wird. Auch wenn man das Gefühl hat, es plätschert zu Beginn ein wenig dahin, man erhält im Mittelteil viele Informationen, doch schlussendlich ist alles relevant und wichtig, denn nur dann können die Puzzleteile zusammengesetzt werden.

Man kann spekulieren, Ideen äußern, aber ich glaube das ich mit all meinen Vorschlägen falsch liegen werden. Denn es geht natürlich auch um Gut und Böse…Hell und Dunkel…

 

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Was ein genialer Auftakt. Ich kann es nicht anders sagen und empfehle wirklich jedem, in dieses Buch neu einzutauchen und die gesamte Story auf sich wirken zu lassen. Es ist magisch, mystisch, spannend, verzweigt und alles scheint dann schlussendlich doch ganz anders zu sein, als ursprünglich gedacht. Absolute Leseempfehlung… vor allem, weil ich definitiv zu Band 2 & 3 greifen werde. Denn ich will wissen wie es weitergeht und wie alles nun wirklich zusammenhängt.

 

 

Vielen lieben Dank an Rose Snow für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • ASIN ‏ : ‎ B0CNLKP94V
  • Herausgeber ‏ : ‎ Independently published (17. November 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 415 Seiten
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 979-8868038792
  • Lesealter ‏ : ‎ 12–18 Jahre
  • Preis: 12,99 € (Taschenbuch)

Ravenhall Academy

Ravenhall Academy – Erwachte Magie, lautet Band 2 der damit abgeschlossenen Dilogie von Julia Kuhn.

Da die beiden Bücher aufeinander aufbauen, ist das Wissen aus Band 1 „Ravenhall Academy – Verborgene Magie“ unabdingbar.

Das Buch kann dem Genre Fantasy für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

 

Worum geht es in Ravenhall Academy?

**Die Hexenkräfte sind erwacht**

Die Ravenhall Academy ist mittlerweile zu einem richtigen zu Hause für die junge Hexe Lilly Campbell geworden. Die Academy ist ihr so ans Herz gewachsen, dass sie diese am liebsten nicht mehr verlassen möchte.

Doch leider zwingen dramatische Ereignisse Lilly dazu, erst einmal nach Irland zu reisen und dort neue Kraft zu sammeln.

In der einzigartigen Halloweenstadt Rathcroghan, trifft Lilly auf den mehr als gutaussehenden und charmanten Ryan. Er zeigt ihr alles, was diesen mysteriösen Ort ausmacht.

Schnell merkt Lilly, dass an diesem Ort etwas ganz und gar nicht stimme. Denn in den Tiefen der Wälder Irlands, treiben Geister und dunkle Mächte ihr Unwesen.

Bei diesen werden Lillys Hexenkräfte auf die Probe gestellt.

Als sie zurück an die Ravenhall Academy kommt, trifft sie erneut auf Jason. Leider konnte sie ihre Gefühle in Irland nicht für ihn vergessen und ihr Herz schlägt weiterhin schneller, wenn sie ihn sieht. Doch für Gefühle ist aktuell kein Platz, da an der Ravenhall Academy, immer wieder Schüler verschwinden.

Wo sind sie und was passiert mit ihren tierischen Gefährten, die immer zurückgelassen wurden?

 

Wer ist Julia Kuhn?

Julia Kuhn wurde 1996 in Süddeutschland geboren und lebt auch heute noch dort mit ihrem Ehemann. Wenn sie nicht gerade an neuen Geschichten schreibt oder Welten in Büchern entdeckt, tanzt sie stundenlang durch den Nebel und lauscht dem herunterprasselndem Regen und dem Flüstern des Windes. Auf ihrem Instagram- und TikTok Account @july_reads teilt sie Buchempfehlungen und erzählt über ihren Alltag als Autorin. Sie ist bekannt für ihre Storys über kalte Herbsttage, Halloween, Vollmond-Vibes und für die Liebe zu ihrer Herzensstadt London.

 

 

Wie hat mir Ravenhall Academy gefallen?

Bei Band 1 hatte ich das große Glück auf der Release Party sein zu dürfen. Dort hat Julia Kuhn uns ganz viele Einblicke in dieses Buch gegeben und auch einen kleinen Ausblick auf diesen Band. Vor allem aber, zu dieser Liebe in Bezug auf Halloween und die Erinnerungen die sie damit verbindet.

Kennt man diese Informationen, weiß man ganz genau was sie gemeint hat. Denn wofür Julia Kuhn auf jeden Fall ein Händchen hat, ist das erschaffen von Welten. Ich habe mich beim lesen komplett zurück versetzt in die Filmreihe „Halloween Town“. Ich hatte das Gefühl dort angekommen zu sein und das nicht nur ein bisschen, sondern direkt mittendrin. Etwas was mir wahnsinnig gut gefallen hat, denn beim lesen konnte ich mich komplett in dieser Welt verlieren. Schade, dass Lilly irgendwann zurück an die Ravenhall musste und wir Halloween Town verlassen haben. Gerne mehr davon!

Der Einstieg ins Buch, ist mir ein wenig schwergefallen, da es doch schon etwas länger her war, dass ich Band 1 gelesen habe. So musste ich wirklich erst einmal nachgrübeln und überlegen, was war den passiert. Im Verlauf des Lesens, sind mir dann viele Sachen eingefallen, so dass dann auch alles wieder rund wurde. Hier hätte ich mir einen klitze kleinen Rückblick erhofft. Dieser kam, allerdings immer Häppchenweise, so dass es einfach gebraucht hat. Hier bin ich persönlich ein Fan von, kurz und knapp auf einer Seite.

Was hervorsticht, ist der tolle und angenehm lesbare Schreibstil. Man kann einfach in das Buch eintauchen, hat das Gefühl mit auf eine Reise genommen zu werden, da es hier keine verschachtelten Sätze gibt, sondern alles klar und deutlich formuliert ist.

Zu den Charakteren, möchte ich ein wenig erzählen.

Ich mochte Lilly bereits in Band 1. In Band 2 wächst sie noch einmal über sich hinaus. Lilly ist mutig, steht für ihre Freunde ein und ist bereit für sie alles zu geben. Sie hält an ihren Gefühlen für Jason fest und hofft immer noch auf ein gutes Ende. In manchen Situationen handelt sie unüberlegt, etwas überstürzt und denkt nicht nach. Aber das ist typisch Lilly, wie sie bereits auch im 1 Band zu lesen war.

Jason kommt dieses Mal recht wenig vor. Eher, haben wir als Leser kontakt zu Shadow, seiner Rabendame. Diese nimmt quasi stellvertretend den Platz für ihn in Irland ein, denn dort ist sie recht präsent.

Ryan hingegen hat mich von Anbeginn begeistert. Er ist nicht nur gutaussehend, sondern auch charmant und klug. Ich mochte seine gesamte mehr als positive Art und auch seine kleinen Geheimnisse, die im Verlauf des Buches zu Tage kommen.

Ansonsten treffen wir auf alte Bekannte. Manche davon haben mich schlussendlich mehr als nur überrascht und vieles habe ich davon nicht kommen sehen.

Zur Story selber, verrate ich nur ein wenig. Denn es geht wirklich spannend weiter und es bleiben bis zum Schluss, wirklich viele Fragen ungelöst. Dennoch hat Julia Kuhn es geschafft, auch diese auf den letzten Metern komplett zu beantworten, so dass das Buch am Ende rund und die Story abgeschlossen ist.

Das wiederrum führt zu meinem einzigen Kritikpunkt. Gerne hätte ich 50 Seiten mehr gehabt. Mehr Fläche, mehr Zeit all die Dinge zu beantworten und nicht alles schlussendlich schnell abhandeln zu müssen. Hatte dadurch das Gefühl, dass einfach Story verloren geht. An Spannung und Action mangelt es nicht, eher an der Kürze. Denn die Story hat so viel zu bieten und muss dann enden, weil keine Seiten übrig sind. Gerne hätte ich auch einen dritten Band genommen, wären wir dann noch einmal in die Halloween Stadt gereist.

Das ist Kritik auf ganz hohem Niveau. Manche wird es nicht stören, andere wiederrum, werden es genauso empfinden wie ich. Dennoch ist dieses Buch eine absolute Leseempfehlung, weil es die Story rund macht und uns eine tolle neue Erfahrung schenkt.

 

 

Meine Bewertung: 4 Sterne

Ein wirklich tolles Ende, einer mehr als gut durchdachten Dilogie. Ich mochte es nach Halloween Stadt zu reisen, ich mochte es mit Lilly auf die Suche nach den verschwundenen Schülern zu gehen, ich mochte es dabei zu sein, wie sie ihre Hexenkräfte neu entdeckt und festigt. Ein Buch, was man nicht mehr aus der Hand legen will, bis man schlussendlich weiß, was passiert ist. Gerne hätte ich mehr Seiten gehabt, um es ausführlicher zum Ende zu bringen

 

 

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Carlsen; 3. Edition (20. Oktober 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 400 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3551304688
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3551304681
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 14 Jahren
  • Preis: 15,00 € (Taschenbuch)

Earth Ending

Earth Ending- Die Chroniken von Solaris, lautet Band 3 der fünfteiligen Buchreihe.

Da die Bände aufeinander aufbauen, sollte man die Kenntnisse von den beiden vorherigen haben. Ein Quereinstieg ist nicht zu empfehlen.

Alle fünf Bände der Serie »Die Chroniken von Solaris«:
Air Awoken (Band 1)
Fire Fallen (Band 2)
Earth Ending (Band 3)
Water’s War (Band 4)   ET: 29.01.24
Crystal Crown (Band 5)  ET: 29.08.24

 

Das Buch kann dem Genre Fantasy zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Earth Ending?

Die Windläuferin Vhalla, hat es an die Kriegsfront im Norden geschafft.

Sie ist körperlich und mental nie stärker gewesen als jetzt.

Als sie es endlich in den Norden bzw. besser in die Hauptstadt des Nordens Soricium geschafft hat, weiß sie nicht ob Aldrik noch lebt und doch übergibt sie die Nachricht und schickt Unterstützung. Allerdings beginnt jetzt erst richtig ihr Kampf und vor allem ihre Veränderung.

Doch ihr Herz leidet. Sie hat um dieses einen harten Panzer gelegt. Geschmiedet aus Blut und Feuer.

Eine letzte Schlacht steht bevor. Eine, die nicht entscheidet über Knechtschaft oder Freiheit. Denn der Kaiser hält ihr Schicksal fest in der Hand. Vhalla gehört ihm. Daher ist die Entscheidung nur noch Knechtschaft oder Tod.

Doch am Ende, geht es um viel viel mehr…

 

 

Wer ist Elise Kova?

Elise Kova ist eine USA Today– und internationale Bestsellerautorin. Sie liebt es, Geschichten über fantastische Welten voller Magie und tiefer Gefühle zu erzählen. Sie lebt in Florida und wenn sie nicht schreibt, spielt sie Videospiele, zeichnet, chattet mit ihren Leser*innen auf Social Media oder träumt von ihrer nächsten Geschichte.

 

Wie hat mir Earth Ending gefallen?

Ich bin ein wirklicher Fan dieser Buchreihe. So lange Buchreihen schrecken mich meist ab, weil ich das Gefühl habe, dass oftmals Lückenfüller genutzt werden um die Geschichte möglichst lang zu erzählen. Dem ist hier ganz und gar nicht so. Jedes Buch ist wahnsinnig individuell und fügt sich hervorragend in das Gesamtkonstrukt ein.

Einmal angefangen, will man immer wieder wissen wie es weitergeht.

Band 2, endet mit einem Cliffhanger, wo Band 3 direkt einsetzt.

Vhalla Yarl, wird auf die Reise geschickt um ihren Tribut zu zollen. Ich mag sie als Protagonistin sehr gerne, den sie wächst von Buch zu Buch über sich hinaus. Sie ist stark, mutig steht ganz klar für das ein, was ihr wichtig ist und hat einen wahnsinnigen Überlebenswillen.

Man merkt in jeder Faser ihres Körpers, dass sie Aldrik liebt. Was sie bereit ist für diesen aufzugeben.

Aldrik selber, gewährt uns dieses Mal einige Eindrücke in sein Innerstes.  Was das gesamte Konstrukt der Romanze zwischen ihm und Vhalla etwas klarer macht. Hier merkt man die Anziehung die sie haben, das Band, welches zwischen ihnen existiert und was beide wirklich empfinden. Eine tiefe innige Verbundenheit.

Neben vielen alten Bekannten Charakteren, tauchen auch neue auf. So zum Beispiel Jax. Ein Charakter der mir sofort sympathisch war. Er hat eine ganz eigene Art, den Leser zu fesseln, diesen zu begeistern und nicht mehr loszulassen. Ich mag seinen Humor und auch die Art, wie er Vhalla beschützt.

Der Schreibstil ist wie immer fesselnd, grandios, mitreißend, sehr gutgeschrieben und spannend. Dieses Buch ist ein Meer aus Wellen, die sich spannungsgeladen immer wieder auftürmen, brechen und sich von neuem aufbauen. Etwas, was diesem Buch ein ganz eigenes Flair verleiht und es dadurch noch plastischer macht.

Das Wordlbuidling ist fantastisch. Denn wir lernen dieses Mal neue Teile des Reiches kennen und diese gleichen keinen vorherigen. Neu erschaffen, mit vielen Details und mehr als gut durchdacht. So langsam nimmt die Welt von Solaris Formen an und man kann sie sich immer besser vorstellen. Auch ihre Bewohner werden greifbarer.

Das wird vor allem klar, als Vhalla einen Auftrag bekommt, eine Botschaft zu überbringen und sie durch ein fremdes Gebiet reitet. Die dort lebenden Menschen, habe eine ganz andere Gabe, eine die selbst Vhalla an ihre Grenzen bringt.

Deswegen ist diese Reihe so wahnsinnig gut, da jedes Gebiet, jeder Teil von Solaris anders ist und mit Neuen Überraschungen aufwartet.

Zur Story selber, werde ich nicht wirklich viel verraten, da sonst die Gefahr eines Spoilers besteht. Ich verrate aber so viel, das Ende hat es in sich. Eines, was ich nicht habe kommen sehen und was anscheint, das gesamte Blatt noch einmal völlig wendet.

Denn auch Vhallas Plan ist nicht wirklich aufgegangen und sie muss sich und ihr Herz retten.

Wie sollte es anders sein, dieses Buch endet mit einem Cliffhanger.

Zudem ist diese Geschichte voller Spannung, Action, Trauer, Liebe, Humor und Abenteuer. Ein Buch, was einen nicht mehr loslässt, sobald man es nur in die Hand genommen hat. Etwas, was einen völlig verzweifeln lässt, weil man eigentlich immer dachte… es kann nicht noch mehr geben.

Wendungen, unvorhergesehen Ereignisse, machen dieses Buch zu etwas ganz Besonderem.

 

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Einmal infiziert vom Solaris Virus, wird man nicht mehr losgelassen. Man will wissen wie es weitergeht, will eintauchen in die Geschichte rund um Vhalla eintauchen. Mit ihr gemeinsam Seite an Seite kämpfen, mit ihr weinen, lachen und lieben. Dieses Buch ist so gut wie die anderen beiden und ergänzt die Geschichte hervorragend. Man muss es einfach lesen!

 

 

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Carlsen; 2. Edition (30. August 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 416 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3551584982
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3551584984
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 14 Jahren
  • Originaltitel ‏ : ‎ Earth’s End
  • Preis: 17,00 € (Taschenbuch)