Der dunkelste Fluch

Buchrezension Werbung unbezahlt

Der dunkelste Fluch von Stefanie Hasse ist im Drachenmond Verlag erschienen.

Bei diesem Buch handelt es sich um eine Fortsetzung ihrer Dilogie „Magic Tales“ welche im Loewe Verlag erschienen sind.

Magic Tales – Verhext um Mitternacht

Magic Tales – Wachgeküsst im Morgengrauen

Man sollte diese Bücher am besten kennen, da es sonst zu Verwirrungen führen kann. Wobei es am Anfang eine ziemlich kromprimierte Zusammenfassung dieser beiden Bücher gibt.

Das Buch kann dem Genre Science Fiction und Urban Fantasy für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Der dunkelste Fluch?

Maître, Ihr seid der Mächtigste hier,
aber Sebastien wird noch tausendmal mächtiger als Ihr.«

Diese Prophezeiung steht Sebastian de Beauvais bevor. Das alles wäre nicht wirklich schlimm, wenn er nicht unter dem Tod seiner Mutter leider würde und sich nicht gleichzeitig in den Fängen seines Stiefvaters befände.

Bei seiner Initiierung zum Hexer erging er nur knapp dem Tod, denn es ging eines schief. Er musste untertauchen, wurde mit einem Zauber belegt, der dafür sorgt, dass andere ihn nicht wahrnehmen. Jetzt nach vielen endloslangen Jahren, sollte Sebastian eigentlich einer der mächtigsten Hexer der Welt sein, doch seine Kräfte werden von Tag zu Tag weniger. Nur ein Trank kann dafür sorgen, dass seine Kräfte sich wiederaufladen oder Alex Foster.

Denn die Gegenwart von Alex bewirkt dasselbe wie der Trank.

Alex stieß durch viele Zufälle zu der Gruppe junger Hexe hinzu. Das erste Mal in ihrem Leben hat sie Freunde gefunden und gehört dazu. Alex ist jedoch eine Person, die lieber Gefühle liest, als sie zu fühlen oder sie an sich heranzulassen. Doch genau das scheint der Schlüssel für Sebastian zu sein.

Denn die Emotionen die bei seiner Initiierung ausgelöscht wurden, scheinen durch Alex wieder an die Oberfläche zu kommen. Sie ist der Schlüssel zu etwas, was die Hexenwelt lange nicht mehr gesehen hat… Ist sie aber auch der Schlüssel, der Sebastian die Macht zurückbringt?

Wer ist Stefanie Hasse?

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann, ihren Kindern und ihrem Chihuahua Loki zwischen Hunderten von Büchern. Wenn sie nicht gerade an phantastisch-romantischen oder spannenden Geschichten arbeitet, um ihre Leser ein weiteres Mal mit unvorhergesehenen Wendungen zu überraschen, taucht sie nur allzu gerne in fremde Buchwelten ab oder sucht bei ausgiebigen Spaziergängen nach jedem Funken Magie in unserer Welt.

 

Wie hat mir der dunkelste Fluch gefallen?

Ich kenne die beiden Bände von Magic Tales und musste daher einfach auch zu diesem Buch greifen. Schließlich wollte ich einfach wissen, wie es weitergeht.

Das Buch ließ sich wie immer schnell und flüssig lesen. Es war der klassische Schreibstil von Stefanie Hasse, der wirklich einen Leser in seinen Bann zieht und jedes Buch verschlingen lässt. Man kann nur so durch die Seiten fliegen. Da es einen sehr gradlinigen, leicht lesbaren, flüssigen Stil hat. Es wird komplett auf verschachtelte Sätze verzichtet so, dass man es nicht mehr aus der Hand legen will.

Es ist ein relativ kurzes Buch im Vergleich zu den anderen.

Doch eine Kritik muss ich leider äußern. Mir fehlt ein wenig das Magische.  Das was die anderen Bücher ausgemacht hat, bleibt ein wenig auf der Strecke. Hier hätten ein paar mehr Seiten gutgetan, um das magische rauszulassen und die Story genau in Szene zu setzen wie die anderen Bücher von Stefanie Hasse. Eigentlich ist sie die Autorin, die es schafft mit wenigen Worten eines in Reich der Träume zu ziehen, doch hier fehlt leider ein Tüpfelchen davon. Sehr schade!

Ich glaube, wenn man die beiden anderen Bücher nicht kennt, hat man es schwer. Auch wenn es am Anfang eine ziemlich schnelle und arg komprimierte Zusammenfassung gibt. Die mich allerdings selber ein wenig verwirrt hat, obwohl ich beide Bücher kenne. Wer hier Quereinsteigt hat es definitiv schwer.

Die Story selber ist wieder einmal gut durchdacht. Das Buch wird aus Sicht von Alexandra erzählt, zumindest die Meiste Zeit, außer wenn diese zu Sebastien wechselt. Es geht um die Prophezeiung, die zugleich an alle männlichen Hexen eine Warnung ausspricht. Was Alexandra als Nichtmagische damit zu tun hat und warum ausgerechnet sie diejenige ist, die Sebastien wohl helfen kann, erfahrt ihr im Buch.

Mir hat dies sehr gut gefallen und fand es extrem gut. Ich hatte nicht das Gefühl das die Story an den Haaren herbeigezogen ist und sie sich gar nicht in das vorherige Geschehen einfügt. Ich finde eher, dass sie das Ganze hervorragend abrundet und die Story komplett rund und abgeschlossen ist.

Die Protagonisten in diesem Buch, sind alte Bekannte.

Man hat sie in den vorherigen Bänden bereits kennengelernt und kennt daher eindeutig mehr von ihnen, als dieses Buch hier offenbart. Ob das nun gut der schlecht ist sei dahingestellt. Denn mein Wissen ist natürlich umfassender zu den beiden Hauptprotagonisten, als sie in diesem Buch offenbaren und von sich Preis geben. Hier hätte ich es gut gefunden, ihnen mehr Leben und Persönlichkeit einzuhauchen. Denn sie bleiben ein wenig blass zurück und bieten daher viel Potential nach oben. Wobei, dies gar nicht nötig ist, wenn man die anderen Bücher kennt und aus denen die Protagonisten. Dann findet man auch zu Alexandra einen besseren Zugang als aktuell, denn sie ist in diesem Buch nicht gerade sympathisch.

Liest man es als alleinstehendes Buch, wird man feststellen, dass man sich nicht wirklich mit ihnen komplett konformgeht und wahrscheinlich viele Fragen am Ende im Kopf haben wird.

Das Buch komplementiert in meinen Augen die beiden Bände, daher kann es nicht alleine stehen, sondern rundet die Story ab. Ja, es fehlt ein wenig an Magie und Spannung. Denn ab einem gewissen Punkt stellt man fest, dass die Handlung ein wenig vorhersehbar ist und die Spannung hier komplett abfällt. Wie bereits erwähnt, hätten hier ein paar Seiten mehr Abhilfe geschaffen und das Ganze vervollständigt. Die Lovestory zwischen den beiden ist ganz süß gemacht…sie überfrachtet nicht alles, sondern ergänzt ganz gut das große Ganze.

Hätte ich dieses Buch ohne Vorwissen gelesen, wäre ich maßlos enttäuscht, da es mich überhaupt nicht abgeholt hätte. Da ich aber zu den glücklichen gehöre, die die anderen Bände kennt, konnte ich für mich die Story nun gänzlich beenden und vervollständigen. Ob ich dieses Buch allerdings gebraucht hätte, ist dahingestellt.

 

 

Vielen lieben Dank an den Drachenmond Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Drachenmond Verlag GmbH (Nova MD); 1. Edition (1. Juli 2021)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 280 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 395991167X
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3959911672
  • Lesealter ‏ : ‎ 14 Jahre und älter
  • Preis: 14,90 € (Taschenbuch)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Welcome to my colourful world... Ich heiße Maren, bin verheiratet und Mama von zwei Jungs! Ich liebe es zu lesen, zu backen, Produkte zu testen und all dies mit euch zu teilen! Follow up and enjoy!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here