Magic Tales

Buchrezension Werbung unbezahlt

Magic Tales – Wachgeküsst um Mitternacht, lautet der vollständige Titel des neusten Märchenadaptionswerk von Stefanie Hasse.

Band 1 „Magic Tales – Verhext um Mitternacht“ ist im letzten Jahr erschienen und hat mich wirklich sehr begeistert.

Dieses Buch kann dem Genre Fantasy Krimis & Thriller für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Magic Tales?

Es war einmal ein Prinz,
der in einen tiefen Schlaf fiel.

Mara, das Mädchen mit den bunten Haaren, welches von Chris beim Unfall gerettet wurde, ist die Einzige die nun ihn retten kann. Doch eigentlich ist Chris alles andere als begeistert, dass Mara ihn anscheint mehr interessiert als ihm lieb ist.

Irgendetwas hat sie an sich, dass ihn schier verrückt macht. Hat er sie deshalb gerettet? Hat sie ihn erkannt?

Fragen über Fragen, die Chris nicht beantworten kann.

Denn eines ist klar je näher sein 17 Geburtstag rückt, desto verbissener versucht seine Mutter ihn nicht aus dem Haus zu lassen. Daher schleicht er sich nachts still und heimlich selber raus, da er es zu Hause kaum noch aushält. Vor allem nicht seitdem sein Bruder ein Abtrünniger geworden ist.

Trotz aller Warnungen seiner Mutter, stiehlt er sich wieder aus dem Haus. Denn er kann sich doch selbst beschützen, da er Magie beherrscht. Doch, wenn einen plötzlichen der Schlaf überkommt, aus dem man nicht mehr aufwacht, bringt selbst die beste Magie nichts.

Während am Hexenturm die Dornenranken immer höher wachsen, ist Mara die Einzige die Chris wirklich sucht. Denn sein ständiges Auftauchen nach ihrem Unfall, hat seine Anwesenheit zur Gewohnheit werden lassen. Doch seitdem er nicht mehr auftaucht hat Mara ein ungutes Gefühl welchem sie nachgehen muss.

 

Wer ist Stefanie Hasse?

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann, ihren Kindern und ihrem Chihuahua Loki zwischen Hunderten von Büchern. Wenn sie nicht gerade an phantastisch-romantischen oder spannenden Geschichten arbeitet, um ihre Leser ein weiteres Mal mit unvorhergesehenen Wendungen zu überraschen, taucht sie nur allzu gerne in fremde Buchwelten ab.

 

 

Wie hat mir Magic Tales gefallen?

Wer dieses Buch lesen will, sollte unbedingt zum ersten Teil davon greifen „Verhext um Mitternacht“, da wir uns hier im gleichen Setting befinden und die Protagonisten wieder neu aufleben. Das magische Wissen, welches in diesem Buch zu Tage kommt, wird nicht großartig neu erklärt, daher sollte ein Quereinstieg vermieden werden. Auch wenn die beiden Storys relativ autark voneinander sind.

Dieser Band spielt nach den Geschehnissen aus Band 1. Sie sind nicht stark miteinander verknüpft, allerdings gibt es immer mal wieder Anspielungen auf den ersten Teil, die man natürlich nur dann versteht, wenn man diesen gelesen hat.

Was aber Glaube ich, diese Story einfach ausmacht, dass wir hier ein verdrehtes Märchen haben. Der aufmerksame Leser, wird dies schon gemerkt haben, dass hier Dornröschen zugrunde gelegen hat. Doch dieses Mal fällt nicht die Frau in einen hundertjährigen Schlaf, sondern in dieser Version der Mann. Hier wird die Protagonistin zur Heldin.

Ich liebe es, wenn alte eingestaubte Märchen neu entdeckt und mit neuen Ideen erweckt werden. Hineinkatapultiert ins Hier und Jetzt!

In diesem Buch lernen wir Mara besser kennen. Sie ist neben Chris die Hauptprotagonistin. Ich mag die Verbindung zwischen Mara und ihrer Mutter. Sie ist sehr authentisch, genauso muss eine Mutter-Tochter Beziehung sein. Mit Ecken und Kanten und vor allem ganz viel Liebe. Welches beim lesen wunderbar rüberkommt. Mara selbst ist eine sehr eigenständige, dickköpfige, liebevoll und coole Protagonistin. Sie weiß genau was sie will und hat einen schirren Drang, alles zu entwirren, was in ihren Augen nicht 100%ig passt. Sie ist eine Protagonistin mit Ecken und Kanten, die in kein wirkliches Schema hineinpasst. Sie sorgt beim lesen für einen ganz eigenen Humor und Szenen bei denen man aus dem schmunzeln nicht mehr herauskommt.

Dieses Buch lebt ganz klar von Mara. Die anderen Protagonisten bleiben ein wenig hinter der schillernden bunten Mara zurück, was aber nicht schlimm ist, da sie mit ihrer fabelhaften Art das Ganze dominiert.

Wie immer ließ sich das Buch wunderbar lesen. Ganz Stefanie Hasse like, konnte man nur so durch die Seiten fliegen und wirklich alles schnell und zügig lesen, da man quasi durch die Story getragen wurde. Ich mag es, wenn es in einem Buch schnell vorangeht und die erste Action nicht lange auf sich warten lässt. Hier wird man definitiv belohnt und bekommt schnell alles so serviert wie man es sich als Leser wünscht.

Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass Mara nicht ganz so blind durch die Gegend läuft und Stefanie Hasse sie schneller auf „sehend“ werden lässt, damit sie nicht so lange auf ihrem persönlichen Schlauch steht. Mag sein, dass dies jetzt das Haar in der Suppe ist, welches ich gesucht habe, aber hier hätte ich mir ein wenig mehr Kombinationsgabe gewünscht. Aber, dies ist stöhnen auf ganz hohem Niveau.

Ich mag es total, wenn ich als Leser nicht direkt alle Lösungen präsentiert bekomme, sondern manchmal noch die Chance habe, mich selbst überraschen zu lassen. Dies ist hier schon gelungen, da doch viele verschiedene Handlungsstränge zusammenkommen, von denen mindestens einer eine Überraschung birgt.

Die Story ist rund, gut durchdacht, nicht zu verschachtelt, sondern so dass man am Ende alle Fäden eines Netzes zusammenlaufen und sich miteinander verknüpfen. Alle Fragen sind geklärt, nichts ist offen, aber dennoch glaube ich, dass hier ein Spieltraum für eine weitere Magic Tales gegeben ist. Warten wir es ab!

Natürlich hat man irgendwann als Leser ein gewisses Gefühl dafür, wohin die Reise geht und wie es enden wird. Aber das ist hier nicht schlimm…. Denn der Weg zum Ziel ist ganz eindeutig märchenhaft!

 

 

Vielen lieben Dank an den Loewe Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen.

Wer diese Rezension gut fand und sich angesprochen fühlt, sollte unbedingt mit dem ersten Teil dieser Buchreihe beginnen. Magic Tales – Verhext um Mitternacht.

 

  • Herausgeber : Loewe Verlag GmbH (10. März 2021)
  • Sprache : Deutsch
  • Gebundene Ausgabe : 336 Seiten
  • ISBN-10 : 3743206463
  • ISBN-13 : 978-3743206465
  • Lesealter : 13 – 15 Jahre
  • Preis: 16,95 € (gebundenes Buch)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Welcome to my colourful world... Ich heiße Maren, bin verheiratet und Mama von zwei Jungs! Ich liebe es zu lesen, zu backen, Produkte zu testen und all dies mit euch zu teilen! Follow up and enjoy!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here