Dornröschen und der Mettsommernachts-Traum

Buchrezension Werbung unbezahlt

Dornröschen und der Mettsommernachts- Traum ist der vierte und letzte Teil der Hipster Märchenreihe von Nina MacKay.

Nun geht es zu Ende und wir werden Zeuge der Happyends, oder auch nicht? Jeder von euch, der die anderen Bände kennt muss einfach wissen wie es weitergeht, da führt kein Weg dran vorbei.

Daher merkt euch den heutigen Tag, den heute ist RELEASE Day!!!

Dieses Buch kann dem Genre, Fantasyroman für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Dornröschen und der Mettsommernachts-Traum?

Red macht sich auf den Weg um Aladin zu Fall zu bringen, irgendetwas muss es doch geben, was ihn aus dem Weg räumt. Sie versucht etwas auszuhecken… und muss dafür erneut den Teufel aufsuchen um von ihm einen Gefallen einzufordern.

Der Rest der Schneewittchen Gang entwickelt ebenfalls einen Plan, der auch die sieben Zwerge mit einbezieht.

Doch eigentlich kommt den Zwergen dies gar nicht wirklich gelegen, denn sie stecken mitten in den Vorbereitungen für ihre Mettsommer Party und haben damit bereits alle Hände voll zu tun.

Können sie trotzdem mit vereinten Kräften den Einmarsch der Truppen ins Morgenland verhindern?

Doch alleine werden sie es nicht schaffen, daher benötigen sie zusätzlich die Hilfe von Alice und dem Hutmacher, die eigentlich ihre Nicht- Verhochzeitungsfeier feiern wollen. Werden sie trotzdem Seite an Seite mit Red kämpfen um den Märchenwald zu retten?

Aber was ist mit den Prinzen? Welchen Plan verfolgen diese!?

Wird es ihnen gelingen die Truppen aus dem Morgenland aufzuhalten und Aladin auszuschalten?

Wer ist Nina MacKay?

Nina MacKay pflegt eine ausgesprochene Abneigung gegen Kurzbiographien und konnte nur mit Gewalt zu den folgenden Angaben gebracht werden: Im realen Leben arbeitet sie angeblich als Marketing Managerin (wurde aber auch schon im Wonderwoman Kostüm im Südwesten Deutschlands gesichtet). Außerhalb ihrer Arbeitszeiten erträumt sie sich eigene Welten und führt imaginäre Interviews mit ihren Charakteren. Vorzugsweise mit literweise Kaffee im Gepäck. Gerüchten zufolge hat sie früher als Model gearbeitet und einige Misswahlen auf der ganzen Welt gewonnen. Schreiben ist und war allerdings immer ihr größtes Hobby, genauso wie der tägliche Austausch mit ihrem Jungautoren Verein und den zwei Betaleser Gruppen auf WhatsApp. Es lebe die moderne Technik und Pseudonyme, weswegen nichts von dieser Biographie irgendwo bewiesen werden kann.

 

Wie hat mir Dornröschen und der Mettsommernachts- Traum gefallen?

Ich habe alle Bücher aus dieser Reihe gelesen und war von jedem einzelnen extrem begeistert. Vormerklich wegen der grandiosen phantasievollen Gestaltung der Protagonisten, der Story und dem Setting. Was einfach aus simplen, alten eingestaubten Märchen gemacht werden kann, ist grandios und wahre Schreibkunst!

Daher war es selbstverständlich Testleserin für den finalen Band zu werden.

Leider bin ich dieses Mal ein wenig zwiegespalten… sonst war ich immer himmelhoch jauchzend und voller Begeisterung. Doch dieses Mal, konnte mich Dornröschen und der Mettsommernachts- Traum nicht komplett abholen.

Das wichtigste bei einer Reihe ist, ob man nahtlos an das vorherige Buch anschließen kann, ohne dass der Lesefluss darunter leidet? Dies ist hier der Fall, denn man kommt wirklich schnell wieder in das Geschehene rein und kann komplett in diesem eintauchen.

Allerdings beginnt dieses Buch schon ziemlich temporeich und die Ereignisse überschlagen sich. Was bedeutet, es tummeln sich auch direkt viele Protagonisten auf einem Haufen. Denn jeder einzelne von ihnen hat etwas erlebt, was nicht ganz unwichtig ist, für das fortbestehen der Story und wirklich in jeder Facette wahrgenommen werden sollte. Das hat mich ein wenig irritiert, denn ich wusste irgendwann nicht mehr wer war dabei, wo waren sie gerade und warum. Daher habe ich manche Stellen zweimal gelesen, zwischendurch zurückgeblättert um noch einmal nachzuschauen, was gewesen ist und wo ich mich gerade in der Story befinde. Nachdem diese Hürde, allerdings überwunden war…. Ging es rasch weiter, da irgendwann alle Stränge wie ein Spinnennetz zusammengelaufen sind und zu einem großen Ganzen wurden.

Ich bin glaube ich jemand, der beim lesen nicht überfrachtet werden darf und wenn dann nur nach und nach und nicht geballt. Aber dies ist nur meine Meinung, vielen wird dies gar nichts ausmachen und schwupp di wupp, alles im Blick haben. Da bin ich anders…

In diesem Buch passiert unendlich viel. Es lebt von seiner dauerhaften Aktion und seinen immer wieder auflebenden Geschehnissen. Dadurch ist es so, dass viele Dinge passieren, die zwischendurch und relativ plötzlich und rein zufällig aufgeklärt werden, womit man als Leser gar nicht rechnet. Szenen die man dann selber präferiert, weil sie einem besonders gut gefallen, kommen daher manchmal zu kurz… wobei dies stöhnen auf extrem hohem Niveau ist. Nichts davon ist zu kurz, nichts davon langweilig, nichts davon nicht da, wo es nicht hingehört.

Oh Gott… gerne würde ich etwas verraten, aber ich kann einfach nicht!

So viel sei gesagt, jeder Protagonist bekommt das Ende was er verdient hat, der eine ein besseres und der andere… nah ja! 😊 Und mehr sage ich nicht… psssttttt!

Wir treffen alte Bekannte wieder, aber auch der eine oder andere neue Protagonist läuft uns über den Weg. Wer? Wird nicht verraten!

Ich liebe den Schreibstil von Nina, weil er einfach wunderbar gradlinig, unverschnörkelt, einfach, simpel und wunderbar zu lesen ist. Man kann durch dieses Buch hindurchfliegen, weil es sich anfühlt wie Schweben auf Wolken, wenn man wieder einmal eintauchen darf in die phantastische Welt von Red.

Dieser finale Band, löst alle Fragen. Es bleiben keine Fragen am Ende offen und man hat als Leser auch nicht das Gefühl, dass etwas fehlt, oder vergessen wurde. Die Reihe ist in sich komplett geschlossen. Immer wieder Frage ich mich, wie kommt man auf all so etwas. Auf das fantastische, das durchgeknallte und fantasiereiche, so dass eine Märchenwelt die bekannt ist, völlig neu erschaffen wird.

Ein rundum gelungener finaler Band, mit einer Mini Kritik, die aber nicht dafür sorgt, dass er minder schlechter ist als die Vorgänger. Ich liebe sie einfach alle und bin sehr traurig, dass diese gemeinsame Reise nun ein Ende findet. Und was für eines!

 

Danke an Nina MacKay für dieses Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen.

Wer die Hipster Märchenreihe noch nicht kennt, sollte diese unbedingt lesen. Fangt vorne an und suchtet euch durch alle 4 Bände. Einen kleinen Einblick dazu, geben meine Rezensionen.

Band 1: Rotkäppchen und der Hipster-Wolf
Band 2: Aschenputtel und die Erbsen-Phobie
Band 3 : Rapunzel und die Genmais-Protestbewegung

 

  • Taschenbuch: 300 Seiten
  • Verlag: Drachenmond Verlag GmbH; Auflage: 1 (24. Juli 2020)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3959919948
  • ISBN-13: 978-3959919944
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahre
  • Preis: 14,90 € (Taschenbuch)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Hallo.. Ich heiße Maren und bin Hausfrau und Mutter. Für meine Familie habe ich meine Bankkarriere an den Nagel gehängt und widme mich nun den schönen Dingen im Leben! Lest selbst...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here