Das Flüstern der Magie

Buchrezension Werbung unbezahlt

Das Flüstern der Magie ist das neuste Werk von Laura Kneidl.

Es handelt sich um ein Buch aus dem Genre Fantasy!

Dieses Buch wurde mir vom Piper Verlag bereits vor dem Erscheinungstermin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt und was soll ich sagen… ein rundum gelungenes Überraschungspaket. Denn dieses Buch hat mich komplett gepackt und ich habe es verschlungen.

Ihr werdet euch in Fallon und Reed verlieben…

 

Worum geht es in Das Flüstern der Magie?

Edinburgh, eine Stadt voller Geheimnisse, Magie und Zauber.

In dieser wohnt die 19- jährige Fallon. Ihr ist ein ganz besonderes Talent zu eigen gemacht, denn sie kann Magie spüren. Ihre Familie gehört zu einer Vereinigung, die sich darauf spezialisiert hat, Unwissende vor magischen Gegenständen zu beschützen und an sich zu nehmen. Als Tarnung dient hierfür ein alter Antiquitätenladen in mitten der schottischen Hauptstadt.

Seit einem Jahr, darf Fallon diesen Laden leiten und sich um die magischen Gegenstände kümmern. Dazu gehört selbstverständlich auch, dass einsammeln dieser. Dies geht natürlich nicht von alleine, daher ist der eine oder andere Diebstahl unvermeidlich.

Eines Nachts, bei einem ihrer Streifzüge trifft sie auf Reed. Irgendetwas scheint sie mit ihm zu verbinden, etwas was Fallon sich nicht erklären kann. Denn Reed scheint Immun zu sein, gegen jede Art von Magie.

Von rede angezogen, begeht Fallon einen schwerwiegenden Fehler. Sie gewährt ihm ungehindert Zugang zu ihrem Zuhause und zu den magischen Gegenständen. Am nächsten Morgen ist nicht nur Reed verschwunden, sondern auch ein Gegenstand aus ihrem Archiv.

Wo sind die magischen Tarot Karten?

Der Diebstahl bringt nicht nur Fallon in Bedrängnis, denn diese Karten dürfen nicht in die falschen Hände gelangen. Somit würden sie die Einwohner von Edinburgh in große Gefahr bringen. Fallon muss die Karten finden und schnellst möglich vernichten.

Es gibt nur einer, der ihr dabei helfen kann… Reed!

Wer ist Laura Kneidl?

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram aktiv und tauscht sich dort gerne mit ihren Lesern aus.

 

Wie hat mir Das Flüstern der Magie gefallen?

Dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt…

Was mich sehr begeistert hat, ist die Tatsache, dass es vorne im Buch zwei Skizzen gibt, auf denen Reed und Fallon zu finden sind. Dies hat mir unendlich gut gefallen, da man direkt wusste, so stellt sich Laura Kneidl ihre beiden Protagonisten vor. Ich musste mir kein eigenes Bild erschaffen, sondern hatte ein sehr konkretes vor Augen, so dass das Aussehen nicht in epischer Breite niedergeschrieben werden musste.

Die beiden Hauptprotagonisten sind wunderbar ausgearbeitet.

Ich mag Fallon sehr gerne und fand es extrem angenehm sie als Protagonisten in diesem Buch zu haben. Sie ist ein wenig chaotisch, leicht zerstreut, aber zugleich auch mutig, taff und hat das Herz auf dem rechten Fleck. Sie ist eine junge Frau, die mit ihren Aufgaben wächst und die sich innerhalb des Buches wandelt und manche Dinge, vor allem das Beziehungsverhältnis zu ihren Eltern, mit anderen Augen wahrnimmt und sieht.

Reed ist so unsagbar sympathisch, dass man ihn einfach gerne haben muss. Er ist genau das Gegenteil von Fallon. Sehr beherrscht, ruhig, besonnen und sich niemals zu Schade die Finger schmutzig zu machen. Er steht zu seinem Wort und hat in seinem jungen Leben schon extrem viel mitgemacht.

Wahrscheinlich, weil sie so unterschiedlich sind, harmoniert diese Kombination hervorragend.

Jedes Kapitel hat eine eigene Überschrift, eine die auch bei den Bezeichnungen der Tarot Karten genutzt wird. Am Anfang ist es mir gar nicht so aufgefallen, aber die jeweilige Bezeichnung ist schon sehr maßgebend für das was in dem Kapitel passiert. Sehr gut durchdacht und in meinen Augen eine wunderbare schriftstellerische Glanzleistung. Zudem lässt sich dieses Buch hervorragend gut lesen. Es hat keine verschachtelten Sätze, ist gradlinig, flüssig und schön beschreibend geschrieben.

Was ich sehr gerne mag, sind Bücher die Grundweg eine gewisse Spannung haben, die sich immer mal wieder stärker aufbaut, dann leicht abflacht und am Ende in einer Explosion gipfelt. Das macht das lesen interessant und ist hier komplett gegeben. Man hat durch die Magie das Gefühl ein stetiges knistern zu fühlen, was einen anspornt noch schneller zu lesen… noch mehr Spannung zu erleben, weil man einfach wissen will… wie geht es aus! Wenn dann noch eine falsche Fährte verfolgt wird, in die man hineintappt, ist das Verwirrspiel komplett!

Aber nicht nur der Schreibstil begeistert, sondern die Story komplett. Laura Kneidl hat eine wunderbare kleine Welt erschaffen rund um die Magie. Sie hat es so herausragend gut ausgearbeitet, dass ich mich am Ende gefragt habe, warum es keine magischen Gegenstände gibt. Ich hätte auch gerne ein Tablett, was mir essen zaubert! Es ist alles so integriert, als wäre es selbstverständlich. Eine Welt, die nicht anders ist als jetzt, nur gepimpt wird, mit Magie. Auch wie sie Magie ausdrückt, was Magie kann und wie sie sich einsetzen lässt, lässt am Ende keine Fragen offen.

Natürlich darf trotz aller Magie die Liebe niemals fehlen. Dennoch, ist sie hier gut dosiert und man hat niemals das Gefühl in einer Romance gelandet zu sein. Natürlich knistert es mal hier mal dort.

Eine Story, von der ich nicht viel erzählen will, weil ich sonst zu viel verraten würde, die komplett rund ist, keine Fragen mehr offenlässt und komplett verzaubert.

Leider konnte ich nichts dazu finden, ob es weitere Bücher von Fallon und Reed geben wird. Die Story ist komplett abgeschlossen, alle Handlungen beendet und alle Fäden zusammengelaufen. Doch hier… meine Bitte: Liebe Laura, noch ein Buch mit Fallon und Reed…!!! Das kann nicht alles gewesen sein!!! Mehr davon…

 

Vielen lieben Dank an den Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen.

 

Ein weiteres Buch aus dem Bereich Fantasy, ebenfalls bei Piper erschienen ist „Four dead Queens“. Anders als Das Flüstern der Magie, aber trotzdem in seiner Story bahnbrechend gut.

 

  • Broschiert: 400 Seiten
  • Verlag: Piper; Auflage: 2. (4. Mai 2020)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492705693
  • ISBN-13: 978-3492705691
  • Preis: 15,00 € (broschiert)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Hallo.. Ich heiße Maren und bin Hausfrau und Mutter. Für meine Familie habe ich meine Bankkarriere an den Nagel gehängt und widme mich nun den schönen Dingen im Leben! Lest selbst...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here