Russische Zupfkuchen Cupcakes

Russische Zupfkuchen Cupcakes sind die kleine Sünde für Zwischendurch!

Ich liebe russischen Zupfkuchen. Den letzten denn ich gebacken habe, hat mich eher traurig als glücklich gestimmt, den dort stimmte irgendwie gar nichts.

Das Verhältnis von Mürbeteig zu Creme war mehr als suboptimal. In meinen Augen muss ein gutes 50/50 Verhältnis vorliegen bzw. der Anteil der Creme darf gerne überwiegen. Das war leider nicht der Fall. Der Mürbeteig war Zuviel und daher war der gesamte Kuchen in sich zu trocken. Das hat die vermeintliche Freude mehr als nur getrübt. Leider!

Deswegen habe ich mir überlegt das Ganze einfach eine Nummer kleiner zu backen. Denn Muffins gehen schließlich immer und ich finde sie grandios, vor allem wenn sie dann richtig kombiniert sind und eine wahre Genuss Komposition ergeben.

Daher habe ich mich einfach mal an diesem Rezept versucht und eine gute Mischung aus allem hinbekommen. Eine Ausgewogenheit an schwarz und weiß, eine Süße die sich wunderbar ausgleicht mit dem Mürbeteig und ein Genuss an fest und weich!

Ihr seht ich schwärme… Und ich gestehe, ich alleine habe bestimmt über drei Tage verteilt 8 von diesen unsagbaren Köstlichkeiten gegessen. Unverschämt… oh ja! Unverschämt lecker! <3

IMG_6078

Zutaten russische Zupfkuchen Cupcakes: 12Stück

  • 200 g zerlassene Butter
  • 200 g Zucker
  • 2 EL Kakaopulver
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 200 g Magerquark
  • ½ Päckchen Vanillepuddingpulver

 

  1. 100 g Butter und 100 g Zucker mit dem Mixer des Handrührgeräts cremig aufschlagen.
  2. Nach und nach das Kakaopulver, das Mehl und das Backpulver mit einem Teigschaber unterheben. Der Teig erhält dadurch eine feste Konsistenz und wird zu einem wirklichen tollen Mürbeteig.
  3. Ein Muffinblech mit 12 Mulden entweder gut einfetten und mit Mehl ausstäuben oder mit Backpapierförmchen auslegen.
  4. 2/3 des Teiges auf die Förmchen verteilen und am Boden fest andrücken. Den restlichen Teig zur Seite stellen
  5. Die Eier schaumig schlagen.
  6. Den Zucker langsam einrieseln lassen, ganz zum Schluss die Butter hinzugeben.
  7. Den Magerquark mit dem Vanillepuddingpulver mit einem Teigschaber unterheben. Dadurch geht die Fluffigkeit nicht verloren.
  8. Die Masse sollte eine glatte, cremige Konsistenz haben.
  9. Diese nun gleichmäßig auf alle Förmchen verteilen.
  10. Den restlichen Mürbeteig n Stücke zupfen und auf der Quarkmasse verteilen.
  11. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/ Unterhitze 175°C) für 22 Minuten backen.
  12. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen

IMG_6131

IMG_6219

Wer doch lieber das Ganze vom Blech haben möchte, kann direkt hier das passende Rezept dazu finden. Russischer Zupfkuchen

Bon Appetit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here