Sanella Bienchenkuchen

Ihr kennt sie bestimmt auch…. diese unfassbar nervige Werbung im Fernsehen! Wenn ich die Musik schon höre würde ich am liebsten umschalten, darf es aber nicht…. weil mein Sohn (4 1/2 Jahre) davor sitzt und völlig begeistert im Takt mitklatscht, rumspringt, tanzt und ganz zum Schluss schreit…. “Den musst du mir backen! JETZT!”

Ich habe es gefühlte 100 mal geschafft zu sagen, ja… nächste Woche! Bis leider jetzt… irgendwann muss man in den sauren Apfel beißen und das war leider jetzt…. Also, Rezept aus dem Internet heruntergeladen, eingekauft und losgelegt!

Mein Sohn war tierisch happy…. er hat alles gegessen bis auf die Aprikose! 🙁

Also, liebes Sanella Team…. ihr scheint alles richtig gemacht zu haben. Wahrscheinlich bin ich nicht die Einzige Mama, die unter eurer Werbung leiden musste… Manipulation von Kindern schon im Kleinstalter…. Schämt euch! 😉 Aber, nichts desto trotz ein wirklich leckerer Kuchen, der jedes Kind begeistert!

IMG_0331

Deswegen für alle das Rezept:

  • 1 Dose Aprikosen (halbe Frucht, 850 ml, Saft wird auch benötigt)
  • 200 g Sanella (zimmerwarm)
  • 200 g + 100 g Zucker
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Beutel Puddingpulver Vanille (zum Kochen)
  • 500 ml Milch
  • 400 g Schmand
  • 1 Beutel Kuchenglasur dunkel
  • 10 g Mandelblättchen

1. Aprikosen abtropfen lassen, Saft dabei auffangen.

2. Backofen auf Ober-/ Unterhitze 180 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

3. Sanella und 200 g Zucker mit dem Mixer des elektrischen Handrührers cremig aufschlagen.

4. Eier nacheinander einzeln unterrühren.

5. Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz vermischen und im Wechsel mit 100 ml Aprikosensaft kurz, aber gründlich unter den Teig rühren.

6. Teig auf dem Blech verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

7. Inzwischen Puddingpulver und 100 g Zucker mischen, 6 EL Milch zugeben und mit einem Löffel glatt rühren.

8. Restliche Milch aufkochen und vom Herd nehmen.

9. Puddingpulver mit dem Schneebesen einrühren. Pudding wieder auf den Herd stellen und unter ständigem Rühren 1-3 Minuten zu einer dicken Creme einkochen lassen. Komplett abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

10. Schmand einrühren und komplett erkalten lassen.

11. Creme auf dem abgekühlten Kuchen verstreichen.

12. Kuchenglasur nach Packungsanweisung vorbereiten und etwas stärker abkühlen lassen.

13. Aprikosenhälften auf ein Backpapier auslegen.

14. Von der Glasurpackung eine sehr kleine Ecke abschneiden und die Aprikosenhälften mit “Bienen-Streifen” dekorieren. Mandelblättchen als “Flügel” in die Aprikosen stecken, die Öffnungen dafür am besten mit einem Messer vorstechen.

15. Zum Schluss die Aprikosen auf den Kuchen setzen.

IMG_0331

Bon Appetit!

Das Originalrezept findet ihr <HIER>!

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here