Empfehlung für dich

Buchrezension Werbung unbezahlt

Empfehlung für dich, ist das neuste Buch von Laura Silverman.

Ein Buch welches wunderbar in die kalte Jahreszeit hineinpasst und schon vom Klappentext her, einfach romantisch klingt. Ich bin gespannt.

Auch wenn ich wenig Romanik lese, darf es eine Prise zur Weihnachtszeit sein. Aber nur ein bisschen…

Dieses Buch kann dem Genre Freundschaft und Dating für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Empfehlung für dich?

Shoshanna hat einen Job, den sie absolut liebt, in einer wunderschönen Buchhandlung.

Für sie gibt es nichts schöneres, als jemandem die passende Lektüre zu empfehlen. Ein Buch, welches ganz genau auf den jeweiligen Leser passt. Als sei es für sie ein Kinderspiel, eine winzige Eingebung, Shoshanna hat fast immer den richtigen Tipp.

Als ihre Chefin eine Feiertags- Challenge ausruft, ist sich Shoshanna besonders sicher, dass sie diese gewinnen wird: Denn wir bis Weihnachten die meisten Bücher verkauft, bekommt einen Bonus. Und gerade zur Vorweihnachtszeit, tummeln sich die Kunden nur so im Laden, um noch schnell etwas einzukaufen. Daher sollte Shoshanna den Sieg schon fast in der Tasche haben.

Sie, die sich unbesiegbar fühlt, bekommt von jetzt auf gleich ungeahnte Konkurrenz.

Neuzugang Jake, scheint ebenfalls mit Talent gesegnet zu sein. Denn er ist ein verdammt geschickter Verkäufer und das obwohl er nicht einmal selber Bücher liest.

Eine Schwachstelle gibt es… Jake ist süß, sehr süß, verdammt süß… doch davon will sich Shoshanna nicht ablenken lassen und sagt ihm den Kampf an.

Doch was, wenn plötzlich alles anders kommt…?

Wenn sie Jake während des Wettkampfs immer näher kommt…?

Wenn sie ihn einfach nicht vergessen kann…?

 

Wer ist Laura Silverman?

Laura Silverman hat u.a. Kreatives Schreiben studiert und in verschiedenen Literaturagenturen gearbeitet. Sie ist Autorin und freie Lektorin, lebt in Brooklyn, New York und liebt Bücher, Hunde und saure Süßigkeiten.

 

Wie hat mir Empfehlung für dich gefallen?

Ich gestehe… der Buchtitel und der Klappentext haben mich ein wenig zurückversetzt in meine Jugend, als der Film-E-Mail für dich ins Kino kam. Ich hatte von jetzt auf Gleich das Gefühl, dieses Buch einfach lesen zu müssen.

Die Geschichte ist aus der ICH Perspektive von unserer Hauptprotagonistin Shoshanna erzählt. Sie ist gerade einmal süße 16 Jahre alt und da merkt man ganz klar, dass sie oftmals in ihren Gedanken leicht naiv und unerwachsen ist. Gerade wenn man als Leser einen Einblick in ihr Gedanken und Gefühlswelt bekommt, wird dies besonders deutlich. Sie hat kaum Erfahrung, will sich ausprobieren und erfährt das eine oder andere Mal, wie hart es ist, eine Entscheidung nicht optimal getroffen zu haben. Wie auch, denn sie ist erst 16 Jahre alt und kann noch nicht die Erfahrung eines Erwachsenen vorweisen. Dennoch, erlebt man in diesem Buch ein Wandel, eine Veränderung und Gleichzeitig, das Gefühl das etwas mit Shoshanna passiert. Das sie erwachsen wird und aus ihren Fehlern lernt.

Gerade weil sie nicht perfekt ist und öfters einsehen muss, dass sie falsch gehandelt hat, ist sie eine unsagbar sympathische Protagonistin. Denn sich zu entschuldigen, Dinge wieder gerade zu biegen zeugt von wahrer Größe und Stärke.

Jake als zweiter Hauptprotagonist, brauch ein paar Anläufe mehr um aufzutauen. Ich konnte ihn am Anfang nicht richtig greifen, da mir überhaupt nicht klar war, wo ich bei ihm ansetzen sollte. Hier brauch es ein wenig länger…aber es lohnt sich auch Jake kennenzulernen. Sobald man als Leser mehr über ihn weiß, ist er einem direkt sympathisch und kann verstehen, was Shoshanna an ihm so toll findet.

Es gibt noch tolle weitere Protagonisten, die man im Verlauf des Buches kennenlernt.

Was aber ganz wichtig ist und Shoshanna ist Jüdin und lebt zusammen mit ihren beiden Müttern. Diese lernt man auch noch ein wenig intensiver kennen, genauso wie ihre besten Freundinnen und eine Handvoll Arbeitskollegen aus der Buchhandlung.

Was ich aber eigentlich sagen wollte, bei den Juden wird kein Weihnachten gefeiert. Im Verlauf des Buches, wird dem Leser die jüdische Kultur mit ein paar Gepflogenheiten, Gewohnheiten und Festlichkeiten nähergebracht. Für mich, hätte es sogar noch ein wenig mehr sein können. Gerne hätte ich weitere tolle Einblicke in diese Kultur bekommen.

Allerdings muss man sagen, steht dies nicht im Fokus, sondern wird beiläufig erwähnt und schmiegt sich wunderbar an die gesamte Story an, weil es einfach zu Shoshanna als Hauptprotagonistin gehört. Ebenso die unterschiedliche Sexuelle Ausrichtung ihrer Mütter. Gegebenheiten, die nicht überhandnehmen, aber zum großen Ganzen in der Story ihren Part dazu beitragen.

Das ist aber noch nicht alles… denn betrachtet man die Story ganz genau, ist sie ein Potpourri aus unterschiedlichen Dingen. Es werden verschiedene Kulturen angesprochen, Protagonisten mit unterschiedlichen Hautfarben treten innerhalb des Buches auf, die Thematisierung von unterschiedlichen Einkommensverhältnissen bekommt einen Platz in der Geschichte und das alles fügt sich ganz harmonisch in die Story rund um Shoshanna und Jake ein. Man bekommt als Leser nicht das Gefühl, dass etwas hineingepresst wurde, weil es einfach da zu sein hat. Nein, es gehört in dieses Buch, weil es zu den Protagonisten gehört und wir als Leser sie so annehmen sollen wie sie sind.

Ich mochte den Schreibstil sehr. Er ist leichtfüßig, schnell und gradlinig lesbar, unverschachtelt, ganz zart und liebevoll und gleichzeitig doch einnehmend und mitreizend. Auch wenn das Buch einen kleinen Hank zum Kitsch hat, alleine weil es weihnachten ist und die besinnliche Zeit vor der Türe steht, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen.

Gerne hätte ich in manchen Momenten einen Kamin gehabt, mit einem tollen Sessel davor und einem heißen Tee und diesem Buch, um mich komplett in diesem zu verlieren und Teil der turbulenten Vorweihnachtszeit zu werden.

Ganz tief in mir drin, lief eine Dauerschleife aus „White Christmas!“.

Die Story hat mir gut gefallen, denn wir werden Zeuge davon wie es ist, jemanden gar nicht zu mögen, mit der Person aneinander zu geraten, sich zusammenzuraufen um dann doch einander besser kennenzulernen, Hürden aus dem Weg zu räumen, bereit zu seinem Kompromiss einzugehen, erste Gefühle zuzulassen, persönliche Katastrophen meisten und dann doch irgendwie den Weg zueinander finden. Beide haben im Verlauf des Buches ihr Päckchen zu tragen und für beide ist es nicht immer einfach. Aber gerade deswegen müssen sie vielleicht zusammenhalten und gemeinsam einen Weg bestreiten.

Der Anfang ersten Gefühle und zarter Liebe im Alter von 16 Jahren… wer erinnert sich noch?

Ich hatte nicht das Gefühl beim lesen in einem Teenagerdrama gefangen zu sein und es war auch nicht überspitzt oder unnatürlich. Ich habe mich beim Lesen wirklich wohl gefühlt und die weihnachtliche Vorfreude wurde definitiv gestärkt.

Ein Buch welches rund um gelungen ist und wirklich toll war… und mit meinem ersten Bauchgefühl „E-Mail für dich“ lag ich nicht ganz so falsch! <3

 

 

Vielen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen!

Kennt ihr schon die Bücher von Jenn Bennett. Ein Buch welches mich mindestens genauso begeistern konnte, wenn nicht sogar noch ein wenig mehr ist „Annährend Alex!“ Seit gewarnt… es spielt im Sommer.

 

  • Herausgeber ‏ : ‎ Carlsen; 1. Edition (23. September 2021)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 336 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3551320276
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3551320278
  • Lesealter ‏ : ‎ 12 Jahre und älter
  • Originaltitel ‏ : ‎ Recommended for you
  • Preis: 8,99 € (Taschenbuch)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Welcome to my colourful world... Ich heiße Maren, bin verheiratet und Mama von zwei Jungs! Ich liebe es zu lesen, zu backen, Produkte zu testen und all dies mit euch zu teilen! Follow up and enjoy!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here