The Rules of Magic

Buchrezension Werbung unbezahlt

The Rules of Magic – Eine zauberhafte Familie lautet der vollständige Titel des Buches von Alice Hoffmann.

Ein Buch, vor allem für Fans der „Kultserie“ Charmed. Spätestens hier, wird sich zeigen wer diese noch kennt und wer entschieden zu jung dafür ist. 😊

Bei diesem Buch, handelt es sich um Band 1 einer Familiensaga. Es ist die Vorgeschichte zu „Practical Magic- Zauberhafte Schwestern“, wo sich alles rund um Sally und Gillian Owen dreht. Im letzten Teil des Buches, lernen wir die beiden bereits ein wenig kennen.

Das Buch kann dem Genre Frauenliteratur zugeordnet werden.

 

Worum geht es in The Rules of Magic?

Wir befinden uns in New York City. Anfang der 60er Jahre.

Franny, Jet und Vincent Owens, sind alles andere als gewöhnliche Kinder. Sie entstammen einer Familie von Hexen.

Franny, 17 Jahre alt, ist die temperamentvolle. Passend zu ihrem Temperament hat sie feuerrote Haare und blasse Haut. Was sie anziehend und interessant macht. Sie liebt die Wissenschaft und geht in dieser komplett auf.  Doch als älteste verlangt es, dass sie die volle Verantwortung für ihre Geschwister übernimmt. Wird ihr dies zu viel? Kann sie irgendwann ihre wahre Leidenschaft ausleben?

Jet, ist 16 Jahre alt, kann Gedanken lesen und ist sehr sensibel. Sie ist stolz auf ihre besondere Fähigkeit und nutzt diese mehr als gerne. Doch als sie ein Schicksalsschlag trifft, tut dieser ist mit voller Wucht und reizt alles aus den Angeln.

Vincent, das Nesthäkchen ist 14 Jahre alt und ist nicht nur charismatisch, sondern besitzt die Gabe auf das andere Geschlecht eine so große Anziehung auszuüben, dass hier öfters Mal Ärger vorprogrammiert ist.

Die drei haben ihr magisches Talent von ihren Vorfahren geerbt, was das Ganze für sie nicht besser macht.

Susanna ihre Mutter will nur das Beste für ihre Kinder. Daher wird ihr Weg von klein auf gepflastert mit guten Ratschlägen und Regeln. Keine Spaziergänge bei Mondschein, keine roten Schuhe, keine schwarze Kleidung, keine Katzen oder Krähen im Haus. Doch die Allerwichtigste Regel, die die niemals gebrochen werden darf: Verliebt euch niemals!

Doch die drei sind jung, voller Hingabe, Tatendrang, Emotionen und überkochenden Gefühlen. Regeln werden gebrochen, jede einzelne von ihnen. Die Konsequenzen werden kommen und mit denen werden sie leben müssen. Egal ob sie es wollen oder nicht.

 

Wer ist Alice Hoffman?

Alice Hoffman wurde 1952 in New York geboren und lebt heute in Boston. Ihre Romane wurden in über 20 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Mit »The Rules of Magic« und »Practical Magic« schrieb sie eine zauberhafte Familiengeschichte, die gerade zum zweiten Mal verfilmt wird.

 

Wie hat mir The Rules of Magic gefallen?

Das Buch und ich hatten es nicht wirklich leicht am Anfang.

Ich bin nicht wirklich in die Geschichte reingekommen, was zum großen Teil dem Schreibstil geschuldet ist. Der Stil erzählt die Geschichte der Owens Geschwister aus einer großen Distanz, was mich stellenweise sehr ratlos gemacht hat.

Doch, weil mich der Klappentext wirklich überzeugt hat, habe ich weitergelesen und wurde nach guten 100 Seiten für die Mühe belohnt. Das Buch und ich hatten endlich einen Zugang zueinander. Ich musste lernen, dass es sich um einen eher leisen Stil handelt. Einer der eher leicht, leise und melancholisch ist. Was wahrscheinlich auch besser zu den 60er Jahren passt, als das laute, schnelle und hektische.

Die Story an sich bleibt die ganze Zeit mehr als ruhig, denn wie vermutet geht es ganz klar um die Regel sich nicht zu verlieben. Denn die Owens sind mit einem Fluch belastet, der dafür sorgt, dass jeder stirbt der sich in einen Owen verliebt. Es ist stellenweise sehr melancholisch. Genau das muss man mögen, denn nur dann kann man sich komplett diesem Buch öffnen. Ich glaube, als ich begriffen habe, dass ich mich auf das seichte einlassen muss, hat es am Ende mein Herz erreicht.

Die Protagonisten in dieser Geschichte sind die drei Geschwister Franny, Jet und Vincent. Wir erleben die Reise von New York nach Massachusetts, wo sie den Sommer bei ihrer Tante verbringen sollen. Dies ist der Tradition geschuldet, wenn jemand 17 Hagre alt wird. Denn Tradition wird hier großgeschrieben.

Das sie anders sind als andere wissen, die drei schon sehr früh. Denn sie sind alle hellsichtig und jeder von ihnen hat noch zusätzlich eine andere Gabe.  Zu Franny kommen Vögel ohne das diese gerufen werden. Jet kann die Gedanken ihrer Mitmenschen lesen und Vincent sieht die Zukunft. Jeder andere wäre darüber mehr als glücklich, doch für die drei ist dies eine schwere Bürde. Denn was, wenn man nicht lieben darf?!

Wir als Leser begleiten die drei mehrere Jahrzehnte, denn in dieser Zeit müssen sie für sich herausfinden wer sie sind. Was nicht unbedingt einfach ist, da das Leben nun einmal Überraschungen parat hat und man Liebe nicht ewig unterdrücken kann. Aus dem Weg gehen kann man dieser auch nicht, denn irgendwann holt sie einen ein. Egal ob es einen Fluch gibt oder nicht, oftmals ist das Herz stärker und größer und man will einfach geliebt werden. Auch wenn dies bedeutet, dass am Ende von dieser Liebe ein Unglück steht. Doch jeder findet den einen Menschen, der perfekt zu einem passt, der das fehlende Puzzlestück ist. Eine Liebe, wo das Happend komplett offen ist, denn alle diese Geschichten gehen unterschiedlich aus.

Ich liebe Geschichten, mit dem Gewissen etwas an Magie, an Zauberei und Hexerei. Das Ganze kommt hier definitiv nicht zu kurz, könnte aber eigentlich auch ein wenig mehr noch vertragen. Hier wäre definitiv noch Potenzial vorhanden gewesen, das Ganze mehr auszubauen und noch mehr davon einfließen zu lassen. Dann wäre es mitunter auch spannender gewesen und hätte alle Potenziale genutzt die diesem Buch zur Verfügung stehen.

 

 

Vielen lieben Dank an den Fischer Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON Kaufen.

Als Pendant dazu, kann ich die Serie von Richelle Mead – Bloodlines empfehlen. Es geht nicht um Hexen, sondern Alchemisten. Allerdings finde ich aber die Umsetzung in Puncto Spannung besser.

  • Herausgeber ‏ : ‎ FISCHER Tor; 1. Edition (28. Juli 2021)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 368 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3596700604
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3596700608
  • Originaltitel ‏ : ‎ Rules of Magic
  • Preis: 16,99 € (Paperback)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Welcome to my colourful world... Ich heiße Maren, bin verheiratet und Mama von zwei Jungs! Ich liebe es zu lesen, zu backen, Produkte zu testen und all dies mit euch zu teilen! Follow up and enjoy!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here