Buchrezension: Richelle Mead – Bloodlines

Richelle Mead, dürfte dem einen oder anderen bekannt sein. Denn sie hat die Buchvorlage zu dem Kinofilm “Vampire Academy” geliefert und damit auch den internationalen Durchbruch geschafft.

In ihrer Buchreihe Bloodlines geht es um folgendes:

Band 1: Falsche Versprechen

Sydney Sage, ihrerseits Alchemisten, aus einer alten und bekannten Alchemistenfamilie, hat es zur Aufgabe, die Geheimnisse der Vampire zu bewahren und gleichzeitig die Menschen vor den “bösen” Blutsaugern zu schützen. Als Jill, die kleine Schwester der amtierenden Vampirkönigin Lissa Dragomir in Gefahr gerät, wird Sydney beauftragt Jill zu schützen und zu verstecken. Denn die Gefahr in der sich Jill befindet ist groß und tödlich. Es ist daher die Aufgabe von Sydney über Jill zu wachen und somit den Krieg zwischen den Vampiren nicht aufkommen zu lassen. Gemeinsam begeben sich die beiden auf die Flucht und suchen Unterschlupf in einem Internat für menschliche Schüler in Kalifornien. Doch damit ist der ärger schon vorprogrammiert…

 

Band 2: Die goldene Lilie

Die Alchemisten Sydney Sage hat die Aufgabe erhalten die Moroi – Prinzessin Jill Dragomir zu beschützen und zu verstecken. Sie verstecken sich in einem Internat für Menschen in Kalifornien und versuchen dort so unauffällig wie nur möglich zu leben und sich an den menschlichen Tagesablauf anzupassen. Obwohl sie gehofft hatten, dort vor den Machenschaften der Vampirwelt  verschont zu bleiben, werden sie schnell von der Realität eingeholt. Zusammen mit dem Dhampir Eddie und dem mehr als attraktiven Vampire Adrian, versucht Sydney alles, um Jill zu beschützen.

 

Band 3: Magisches Erbe

Sydney Sage, Alchemisten und im Auftrag unterwegs die Moroi Prinzessin Jill zu beschützen ist hin und her gerissen zwischen ihren Verpflichtungen als Alchemisten und dem was ihr Herz ihr sagt und begehrt. Da begegnet ihr der rebellische und ehemalige Alchemist, Marcus Finch, der mit seiner Herkunft gebrochen hat. Denn er hat erkannt, das Vampire und vor allem Moroi keine Gefahr sind und auch nicht schmutzig. Er will Sydney überzeugen seinem Beispiel zu folgen, denn er merkt das sie hadert, doch das ist leichter gesagt als getan.

 

Band 4: Feuriges Herz

Sydney Sage, Alchemisten und Hexe, kämpft mit den Folgen der verhängnisvollen Entscheidung, die ihr Leben ab sofort völlig auf den Kopf stellt. Dabei muss sie mehr als vorsichtig vorgehen, damit ihr Geheimnis nicht ans Tageslicht kommt, denn seitdem ihre Schwester Zoe zu ihr geschickt wurde, ist die Gefahr entdeckt zu werden, größer als je zuvor.

 

Band 5: Silberschatten

Für Sydney Sage, noch Alchemisten und Hexe, ist ihr schlimmster Albtraum wahr geworden. Ihre eigene Schwester Zoe hat sie verraten und sie wurde zu einer gefangenen der Alchemisten und befindet sich in einem Umerziehungslager. Denn Sydney hat das Größte aller Tabus gebrochen: Sie hat sich in einen Vampir verliebt und dieses zugelassen und zudem mit Rebellen gemeinsame Sache gemacht. Ist ihre Magie stark genug, um sie vor der Gehirnwäsche durch ihre eigenen Leute zu schützen?

To be continued….

Ich gestehe… ich habe das erste Buch angefangen zu lesen und nach ca. 30 Seiten wieder zur Seite gelegt. Dachte mir… voll langweilig! Irgendwann bin ich dann doch noch einmal über das Buch in meinem EBook Reader gestolpert und war drauf und dran dieses zu löschen und habe mich dann doch spontan um entschieden und ihm doch noch eine letzte Chance vor der endgültigen Eliminierung gegeben. Im Nachhinein… war es die voll kommen richtige Entscheidung! Denn jeder verdient eine zweite Chance… 🙂

Nach den anfänglichen Seiten, die mich doch viel Mühe gekostet haben, war es eine Wonne diese Buchreihe zu lesen. Die Bücher bauen auf der ursprünglichen Serie “Vampire Academy” auf, was ich zu diesem Zeitpunkt nicht wusste. Daher ist es mir am Anfang schwer gefallen, mich in die Charaktere hinein versetzen zu können, manche Szenerien zu verstehen und vor allem zu begreifen was ein Alchemist ist. Nach ca. 50-60 Seiten, hatte ich den vollen Durchblick und das Lesevergnügen konnte starten! 🙂

Wer die Möglichkeit hat, zuerst am besten “Vampire Academy” lesen und im Anschluss “Bloodlines”, es ist dann bedeutend einfacher, die Geschichte dahinter nachvollziehen zu können.

In “Bloodlines” geht es um Sydney Sage. Sie ist Alchemisten, eine sehr gute und geprägt durch ihren sehr strengen Vater. Alchemisten leben nach klaren Vorgaben, Zielen und Gesetzen. Sie sind dazu da, die Vampire zu schützen, Menschen davor zu bewahren einem davon zum Opfer zu fallen bzw. ihre Identität vor der Welt geheim zu halten. Das oberste Gebot lautet: Verliebe dich niemals in einen Moroi! Tja, dieses Gebot wird Sydney zum Verhängnis. Von Buch zu Buch merkt man, wie Sydney lockerer wird. Wie sie anfängt ihre Wändeum sich herum  einzureißen und begreift, dass Moroi keine schrecklichen Vampire sind, sondern auch Freunde sein können. Sydney, die zu beginn der Reihe eher einen Stock verschluckt hat und mehr als Steif ist, hangelt sich von Buch zu Buch an einer Schnur entlang die es ihr ermöglicht lockerer, witziger, liebevolerl und einfühlsamer zu werden.  Spätestens ab dem Moment, als sie erfährt das sie magische Fähigkeiten besitzt und ihre Freizeit mit dem attraktiven Adrian verbringt, ist es um sie geschehen und sie macht eine Wandlung durch. Dennoch, hat sie unglaubliches Wissen, denkt stets logisch und plant jeden Schritt im Vorfeld. Eine Protagonisten, die man einfach gern haben muss.

Adrian, der attraktive Moroi und Party Vampire, wird von mal zu mal zu einer sympathischeren Figur. Am Anfang befürchtet man, dass es sich um einen arroganten, verwöhnten, verzogenen, Frauenschwarm handelt. Doch dem ist nicht so. Denn tief in seiner Seele steckt ein wahrer Künstler, der weiß, was es heißt eine Frau zu umgarnen, der aber auch weiß was es bedeutet sich unsterblich zu verlieben. Adrian, hat die Fähigkeit Geist zu benutzen. Zum einen ein großes Privileg, da nur wenige Vampire dieser Fähigkeit mächtig sind, andererseits eine große Bürde, da Geist einen zermürbt und Adrian seine Schmerzen im Alkohol ertrinkt.

Schaffen es Sydney und Adrian zusammen zu finden?!

Ich will nicht zu viel verraten…aber ich kann sagen, außer den beiden Charakteren, die von Buch zu Buch bildlicher und geformter werden, gibt es noch viele andere, die sympathisch sind. Die sich ihren Platz in dieser Reihe mehr als verdient haben und wo es Spass macht, drüber zu lesen.

Richelle Mead hat es geschafft eine phantastische Reihe zu schreiben, die mir persönlich besser gefällt als der Vorgänger “Vampire Academy”. Selten habe ich so tolle Protagonisten in einem Buch vorgefunden, die einen zum Lachen bringen, die einen zum Weinen bringen, wo man mit leidet und mit fiebert! Eine sehr gelungene Reihe. Nicht nur aufgrund der klaren , gegliederten Schreibweise und der einfachen und  wenig verschachtelten Sätze oder der bildlichen Erzählart und den immer wieder kehrenden Worten, einen mit ins Boot zu holen, wenn neue Begrifflichkeiten auftauchen, die es zu wissen lohnt. Selbst der Umgang mit der Alchemie, den Hexenbüchern und dem ganzen Wissen was Sydney ausmacht, werden selbst diese Passagen trotz Fachbegriffen so greifbar beschrieben, dass es nachvollziehbar ist und man sich am liebsten selber dieser Fähigkeiten bedienen möchte.

Lesen erwünscht!

 

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: LYX; Auflage: 1 (5. April 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3802587863
  • ISBN-13: 978-3802587863
  • Originaltitel: Bloodlines
  • Preis: 12,99 € (Broschiert)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Hallo.. Ich heiße Maren und bin Hausfrau und Mutter. Für meine Familie habe ich meine Bankkarriere an den Nagel gehängt und widme mich nun den schönen Dingen im Leben! Lest selbst...

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here