Night of crowns

Buchrezension Werbung unbezahlt

Night of crowns – Kämpf um dein Herz, ist Band 2 einer abgeschlossenen Buchreihe von der Autorin Stella Tack.

Hier ist es unbedingt notwendig, den ersten Teil der Reihe zu kennen. Night of crowns – Spiel um dein Schicksal. Ohne dieses Wissen ist es sehr schwierig dem Handlungsverlauf zu folgen und die Abhandlungen zu verstehen.

Dieses Buch kann dem Genre Urban Fantasy für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Night of crowns?

Alice hat das magische Spielbrett verlassen. Schnell merkt sie, dass der Fluch der auf den beiden Internaten Chesterfield und St. Burrington lastet, einen nicht entkommen lässt. Er verfolgt einen und lässt einen Dinge sehen, die eigentlich gar nicht existieren.

Je verzweifelter Alice wird, je mehr sie anfängt nach Antworten zu suchen, desto mehr Geheimnisse gelangen an die Oberfläche. Je mehr Informationen erhält Alice, die es anscheint doch möglich machen den Fluch aufzuhalten.

Doch alleine kann sie dies niemals schaffen. Sie muss den zweiten Slave finden, denn nur mit ihm kann sie den Fluch bezwingen.

Zu allem Überfluss, kann sie den schwarzen König nicht vergessen. Ihr Herz verzehrt sich nach ihm, nach seiner Nähe, nach einfach allem. Doch in ihren träumt wird sie vom weißen König Vincent verfolgt. Albträume werden durch ihn hervorgerufen, die sich real anfühlen, die Alice irgendwann zweifeln lassen, was sie davon geträumt oder wirklich erlebt hat.

Die Schicksale der drei scheinen miteinander verknüpft zu sein.

Schwarz und weiß können nicht ohne einander. Alice soll als Slave eine Farbe wählen, doch für welche wird sie sich entscheiden?

Um zu verhindern das noch mehr Spieler fallen gibt es nur eine Möglichkeit. Der Fluch muss besiegt werden. Doch alleine wird Alice dies niemals schaffen, außer sie ist bereit sich diesem zu Opfern.

Ein Spiel beginnt… eines um Leben und Tod. Eines, welches das Spiel für immer beenden kann, eines was aber auch dafür sorgen kann, das niemand überlebt.

Wird Alice siegen?

 

Wer ist Stella Tack?

Stella A.Tack wurde 1995 geboren und ist in Bad Gastein, Österreich, aufgewachsen. Bereits mit vier Jahren bastelte sie ihre ersten Bücher und diktierte ihrer Mutter den Text. Später entwickelte sie eine tiefe Leidenschaft zu fantastischen Geschichten und füllte Seite um Seite mit ihren eigenen Welten. Während ihre ersten beiden Bücher nur Freunden und Bekannten anvertraut wurden, führten die überaus positiven Rückmeldungen dazu, dass sie ihre Fantasie noch viel mehr Menschen zugänglich machen wollte.

 

Wie hat mir Night of crowns gefallen?

Endlich lag das Buch in meinem Briefkasten und ich konnte starten. Wie habe ich dieser Fortsetzung entgegengefiebert, da mich Band 1 völlig von den Socken gehauen hat. Vor allem weil Band 1 mit einem Cliffhanger geendet hat und ich nun wissen musste, wie es weitergeht.

Habe mich direkt hineingestürzt in mein Leseabenteuer und… musste das Buch zur Seite legen. Ich bin nicht reingekommen. Das Buch und ich wollten nicht zusammenpassen. Wir haben einfach keinen gemeinsamen Nenner gefunden. Daher habe ich es zur Seite gelegt und ein paar Tage später noch einmal zur Hand genommen. Habe meine Erwartungshaltung herunterschraubt und neu gestartet.

Der Anfang war holprig, nicht immer einfach, manchmal auch sehr zähflüssig, aber irgendwann hat es geklappt und ich war drin im Lesefluss.

Doch um es vorne weg zu nehmen, es kommt nicht an Band 1 heran. Die Handlung und das Verwirrspiel und um Alice kommt einfach nicht an den ersten Teil heran, was natürlich sehr schade ist, aber dennoch dieser Buchreihe kein Abbruch tut.

Die beiden Bände knüpfen nahtlos aneinander an, daher wird im zweiten Teil kein nennenswerter Rückblick gegeben.

Die Protagonisten auf die wir treffen sind stellenweise altbekannte, wobei doch noch der eine oder andere Spieler hinzukommt, der im ersten Teil keinen großen Auftritt hatte.

Im Fokus steht hier ganz klar Alice, die auch die Ich- Erzählerin in dieser Geschichte ist. Ich mochte sie von Anfang an, weil sie einfach sympathisch, authentisch, tough, mutig und Stark rüberkommt. Eine wahre Heldin, die sich nicht zu schade ist, für ihre Freunde einzustehen, Risiken einzugehen und für das Leben aller zu kämpfen.

Mit dem Kater Curse, erleben wir eindeutig noch eine Überraschung. Da hat mich Stella Tack eiskalt erwischt, denn auf diese Lösung des Kater Rätsels wer ich niemals gekommen

Nicht zu vergessen natürlich unsere beiden Könige. Hier bin ich leider wenig kompromissbereit und stelle mich ganz klar auf die Seite von #teamjackson. Sorry! Dennoch lernen wir von beiden neue Seiten kennen, die gerade Vincent in ein ganz neues Licht stellen und vieles verständlicher wird, vor allem seine Handlungen.

Wie immer ist der Schreibstil grandios. Er ist leichtgängig, schnell, flüssig, gut und flott lesbar. Wenn man von meinen Schwierigkeiten absieht, wobei die nichts mit dem Stil zu tun haben. Das Buch benutzt wunderbar umschreibende Adjektive, lässt uns eintauchen in eine Welt voller Magie und Teil des Spiels werden. Zusätzlich gibt es immer wieder Rückblicke in die Zeit, in die der Fluch ausgesprochen wurde und was es mit diesem auf sich hat. Das fand ich sehr gut, da hier noch einmal der Ursprung des Ganzen dargestellt wurde. Ein Rückblick um eventuell offene Fragen zu schließen.

Was dieses Buch ausmacht ist das Verwirrspiel zwischen Realität und Illusion. Alice befindet sich irgendwann in den Fängen des Fluchs und muss selbst erkennen, was Wahrheit oder Lüge ist. Dieses ganze Spiel hat mir zu lange gedauert. Hier gab es zwar ein paar AHA Momente und man musste die eine oder andere Kreuzung wählen um ans Ziel zu kommen, dennoch wäre hier mehr Kürze angebracht.

Dennoch gibt es immer wieder spannende und überraschende Momente. Oftmals war ich versucht zu erraten wofür Alice sich entscheidet, wie sie den Fluch vernichten kann, doch der Lösung bin ich kein Stück nähergekommen. Daher war die Wendung, die dieses Buch genommen hat, unvorhersehbar und wirklich gut. Die Action und die Spannung sind nicht zu kurz gekommen, alles so wie man es sich als Leser wünscht. Es gib viele Windungen und Wendungen, Umwege und Sackgassen, doch am Ende gelangt man ans Ziel. Die zarte Liebesgeschichte zwischen Alice und Jackson ist nur ein Nebenschauplatz und nimmt im Buch nicht so viel Raum ein, was ich sehr gut fand. Da der Fokus doch auf etwas anderem lag, nämlich den Fluch zu besiegen und das wurde in diesem Buch großgeschrieben.

Die Story ist rund, abgeschlossen und es bleiben keine Fragen offen. Man hat das Gefühl, die Handlung ist stimmig, wirklich gut durchdacht, so dass sich alles wie ein Puzzle zusammenfügt und das Geschehene rund um Alice ein großes Ganzes ergibt.

Doch etwas lässt mich ein wenig ernüchternd zurück. Das Buch konnte mich dieses Mal nicht so packen wie das Erste. Ich bleibe einfach ein Fan vom ersten Band, bin aber dankbar das ich den zweiten ebenso gelesen und dennoch gemocht habe. Aber manchmal ist es nur eine Kleinigkeit, die Himmelhochjauchzend von Begeistert trennt. So ist es hier!

 

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Buchverlag für dieses Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen.

Wem diese Rezension gefallen hat und sich mit dem Buch angesprochen fühlt, greift zu Band 1 und taucht ein in die Welt von Night oft Crown. Es lohnt sich!

 

  • Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH; 2. Edition (19. März 2021)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 576 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3473585696
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473585694
  • Lesealter ‏ : ‎ 14 Jahre und älter
  • Preis : 14,99 € (Taschenbuch)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Welcome to my colourful world... Ich heiße Maren, bin verheiratet und Mama von zwei Jungs! Ich liebe es zu lesen, zu backen, Produkte zu testen und all dies mit euch zu teilen! Follow up and enjoy!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here