Vertrauen und Verrat

Buchrezension Werbung unbezahlt

Vertrauen und Verrat – Der Kampf um Demora (Band 1) lautet der vollständige Titel dieser Trilogie.

Der erste Band ist bereits 2018 als gebundenes Buch erschienen und nun endlich gibt es dieses auch als Taschenbuch. In meinen Augen erscheinen nur die besten Bücher auch in diesem zusätzlichen Format. Daher musste ich es einfach lesen.

Diese Reihe kann dem Genre Paranormale Liebesromane für junge Erwachsene zugeordnet werden.

Außerdem bereits erschienen:

Liebe und Lügen (Band 2)

Gefühl und Gefahr (Band 3)

 

Worum geht es in Vertrauen und Verrat?

Sage wollte nie heiraten.

Doch dank ihres Onkels stolpert sie mittenhinein in ein Vorstellungsgespräch bei der besten Kupplerin.

Diese soll für Sage den perfekten Mann finden. Denn im Reich Demora ist es Brauch, dass junge Frauen ab dem 16. Lebensjahr einen völlig fremden Mann heiraten. Das ist genau das was Sage auf gar keinen Fall will.

Als das Vorstellungsgespräch nicht so abläuft wie ihr Onkel es sich erhofft, bleibt Sage nur ein Ausweg aus diesem Schlamassel. Sie muss bei der Kupplerin in die Lehre gehen.

Sage bekommt einen speziellen Auftrag zugewiesen, sie soll zehn junge Frauen aus adeligen Familien zum großen Concordium, dem Verkupplungsball begleiten.

Wäre das nicht schon genug, lernt sie auf der tagelangen Fahrt den Soldaten Ash Carter kennen. Der Sage auf irgendeine Weise fasziniert und sie beschließt mehr aus ihm herauszubekommen.

Als Ash merkt, dass Sage anders ist als die anderen Frauen, sucht er ihre Nähe. Ein Spiel beginnt. Denn Sage soll für die hohe Kupplerin die Soldaten bespitzeln und schauen ob potenzielle Heiratskandidaten sich unter diesen befinden. Doch auch die Soldaten merken schnell, dass Sage die geborene Spionin ist und setze diese für ihre Zwecke ein. Denn sie ist die geborene Künstlerin im Verkleiden und andere an der Nase herumführen.

Denn im Reich braut sich ein Krieg zusammen und die Bräute sind in Gefahr.

Sage muss alles geben um die anderen und sich zu schützen. Sie gerät zwischen die Fronten aus Frieden und Krieg, verliert ihr Herz an jemanden der sie enttäuscht und weiß am Ende nicht mehr wem sie wirklich trauen kann.

Wer ist Erin Beaty?

Erin Beaty hat Raumfahrttechnik und Deutsch studiert und für die US-Marine gearbeitet, bevor sie sich ganz ihrer Familie und dem Schreiben widmete. Es verblüfft sie immer wieder, dass Menschen die Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen, tatsächlich lesen wollen. Mit ihrem Mann, ihren fünf Kindern und zwei Katzen hat sie schon an vielen unterschiedlichen Orten gelebt.

 

Wie hat mir Vertrauen und Verrat gefallen?

Es passiert selten, dass ich ein Buch anfange, hundert Seiten lese und es dann wieder weglege, weil mir der Zugang fehlt. Doch, ich habe dieses Buch wieder zur Hand genommen, von vorne angefangen und es gesuchtet. Binnen zwei Tagen war ich durch und habe mir die Frage gestellt, warum ich einen zweiten Anlauf benötigt habe.

Ich weiß es ehrlich gesagt nicht und kann es mir im Nachhinein auch nicht erklären, weil es mich einfach gefesselt und umgehauen hat.

Im Nachhinein behaupte ich, jeder sollte einen Alex Quinn haben. Definitiv!

Dieses Buch lebt von seinen Protagonisten.

Sage, die wilde Sage, die nicht wirklich gezähmt werden kann dominiert das Buch. Sie ist clever, voller Tatendrang, voller Ideen und mit dem Herz am rechten Fleck. Man merkt innerhalb der Geschichte eine Weiterentwicklung ihrer Persönlichkeit, dass es nicht mehr wichtig ist, ihr Ziel zu erreichen und sich niemals zu verlieben, sondern die anderen zu schützen und sich Menschen zu öffnen und zu vertrauen. Ihr Ziel war es nie, zu heiraten und dennoch verliebt sie sich und lässt Gefühle zu.

Alex Quinn, wirkt am Anfang sehr unnahbar, sehr arrogant und man bekommt ihn als Leser nicht zu fassen. Im Verlauf des Buches ändert sich dies und man merkt, was er für ein Typ Mensch ist. Vor allem gibt es rund um Alex ein Verwirrspiel, welches im letzten Drittel aufgedeckt wird, wodurch viele Puzzleteile an ihren Platz fallen und man noch einmal ein ganz anderes Bild von ihm bekommt.

Das Setting an sich ist nicht wahnsinnig opulent, eher ein wenig zurückhaltend. Was viel wichtiger ist, ist das Zusammenspiel aus dem Krieg und dem Versuch Liebe zu verbreiten. Das Ganze ist in einer historischen Kulisse eingebunden. Ich persönlich fand es sehr gut, dass die Liebesgeschichten nicht im Vordergrund stehen, sondern dezent im Hintergrund verweilen, während vorne der Krieg tobt und es gilt das Land Demora zu retten. Hier ist genug Potenzial vorhanden, um in den Folgebänden sowohl die Liebe wie auch den Krieg auf ein neues Level zu heben.

Der Schreibstil war sehr flüssig, simpel, gradlinig, unverschachtelt und toll zu lesen. Die Geschichten wird immer aus den wechselnden Perspektiven der beiden Hauptcharaktere beschrieben, was das Ganze noch einmal spannender macht und wir als Leser das Innerste der beiden besser nachvollziehen können. Das Zusammenspiel funktioniert wunderbar! Es war eine dauerhaft unterschwellige Spannung vorhanden, die zum Ende hin unermesslich wird, da dort einfach viele Faktoren zusammentreffen. Manch offene Frage ist beantwortet, dennoch bleibt vieles offen und man kann nur Vermutungen anstellen, wie es weitergeht.

Die Story selbst fand ich sehr gut, da eindeutig mehr im Spiel ist, als nur Liebe. Positiv fand ich, dass die Kampfszenen, gut beschrieben waren, nicht zu langatmig, nicht zu blutrünstig, ganz klar punktiert und dem ganzen Setting angemessen. Ebenfalls gut gefallen hat mir der politische Hintergrund, was die Kuppelei für politische Auswirkungen haben kann und warum es wichtig ist, als Kupplerin einen guten Job zu machen. Das war für mich sehr überraschend, denn im Ursprung hatte ich bei diesem Buch andere Vermutungen! Dadurch hat es mich sehr positiv überrascht und ich bin gespannt was die beiden anderen Bänden noch zu verbergen haben.

 

 

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen.

Ein Buch, welches mich ebenso begeistert hat, welches mich genau fesseln konnte ist „Spiel der Macht“. Eines, was sich mindestens genauso lohnt gelesen zu werden.

 

  • Herausgeber : Carlsen; 1. Edition (29. Oktober 2020)
  • Sprache: : Deutsch
  • Taschenbuch : 496 Seiten
  • ISBN-10 : 355131960X
  • ISBN-13 : 978-3551319609
  • Leseniveau : 14 Jahre und älter
  • Originaltitel : The Traitor’s Kiss
  • Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Welcome to my colourful world... Ich heiße Maren, bin verheiratet und Mama von zwei Jungs!Ich liebe es zu lesen, zu backen, Produkte zu testen und all dies mit euch zu teilen!Follow up and enjoy!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here