Meat Market

Buchrezension Werbung unbezahlt

Meat Market ist ein Buch, welches durch seinen Titel polarisiert.

Wenn man sich dann den Klappentext anschaut, weiß man worum es geht und kann sich grob vorstellen, wieso genau dieser Titel gewählt wurde.

Ein Buch, mit einer großen Message und einem wahrscheinlich zu hohem Wahrheitsgehalt.

Dieses Buch kann dem Genre Modedesign zugeordnet werden.

 

Worum geht es in die Meat Market?

Jana Novak ist ein durchschnittliches Mädchen. Alles was sie von anderen unterscheidet ist vor allem ihre Größe. Sie wirkt schlaksig, ist nicht übermäßig hübsch, kleidet sich unauffällig und steht gar nicht gerne im Mittelpunkt.

Und genau dieses Mädchen wir mitten auf der Straße entdeckt.

Jana hält dies erst für einen Witz, denn wer würde auf die Idee kommen, sie als Model buchen zu wollen? Doch anscheint gibt es dort sehr viele. Denn Jana wird über Nacht zum Star der Modebranche.

Sie ist fasziniert von der neuen Welt. Von all dem Glitzer, Glamour, den Partys, den Promis und die vielen reisen. Eine Welt, die sich ihr offenbart, zu Füßen legt, was sie niemals für möglich gehalten oder erträumt hätte. Aber das wichtigste für Jana ist die Möglichkeit ihr eigenes Geld zu verdienen, welches sie für ein Studium zur Seite legen möchte.

Doch es ist nicht alles Gold was glänzt, es gibt auch Schattenseite. Jana lernt diese leider ziemlich schnell kennen. Denn die Fassade ist nur für all diejenigen da, die nicht dahinter schauen. Die nur das schöne Antlitz sehen und bestaunen. All diejenigen die dahintergucken müssen, erfahren schnell, dass das Business hart ist und die jungen Models leichte Beute. Denn für ihren Traum vom Supermodel würde sie einfach alles tun.

Jana ist zunehmend erschöpft, müde, ausgelaugt. Doch sie findet einen Weg dies zu betäuben und einfach weiter zu machen.

Denn nur die Schwachen in dem System werden zugrunde gehen. Die Starken die sich wehren, habe wirklich eine Chance erfolgreich zu werden.

 

Wer ist Juno Dawson?

Juno Dawson veröffentlicht regelmäßig Beiträge in verschiedenen Magazinen und Zeitungen wie dem Guardian oder der Glamour. Vor allem aber schreibt sie packende Romane und engagierte Sachbücher für Jugendliche. Ihre Geschichten wurden mehrfach ausgezeichnet und in viele Sprachen übersetzt.

Juno Dawson lebt und schreibt in Brighton, UK.

 

Wie hat mir Meat Market gefallen?

Das dieses Buch anders sein wird, verrät schon das Cover.

Es beginnt auch anders. Denn wir erhalten einen Hinweis darauf, dass es sich um eine fiktive Geschichte handelt, die Themen wie sexuelle Gewalt, Essstörung und Abhängigkeit zum Thema hat. Jetzt kann der Leser noch entscheiden, ob er weiterlesen will, oder ob es ihm unter Umständen zu viel sein könnte.

Dieses Buch ist keine leichte Kost, auch wenn man bei dem Schreibstil von Juno Dawson darauf schließen könnte. Denn er ist locker, leicht, schnell lebig, flüssig, unverschachtelt und lässt sich flott lesen. Dieses Buch wird von einer dunklen Wolke begleitet, die ein Schatten auf das Geschehen wirft. Spannung ist hier nicht wirklich vorhanden, denn dafür schreibt sie zu punktiert und betrachtet das Gesamte aus einer gewissen Nüchternheit heraus, ohne zu emotional zu werden. Das Buch wird aus der Sicht von Jana geschrieben. Wobei jedes Kapitel mit einem Interview eingeleitet wird. Dieses findet statt zwischen Jana und einem Unbekannten. Das Buch wird rückblickend erzählt, dadurch ist auch der gewählte Schreibstil passend. Klar und unaufgeregt!

Die Story selber ist nicht ganz einfach. Man liest es Wort für Wort, Satz für Satz, Kapitel für Kapitel und stellt mit zunehmendem Lesefortschritt fest, dass der Inhalt welcher dem ganzen zugrunde leinen nicht kalt lässt. Man gerät ins Stocken, schluckt, liest weiter schüttelt ungläubig den Kopf und kann nicht begreifen wie so etwas passieren kann und das es Menschen gibt, die nach wehrlosen Opfern suchen. Fündig werden sie bei jungen Mädchen und Jungen, die nur ihren Traum leben wollen und bereit sind dafür alles zu tun.

Was mir nicht ganz so gut gefallen hat, war das Ende! Nach dem ganzen „Vorgeplänkel“ erwartet man etwas Großes, etwas Fulminantes. Am Ende hat es etwas von Friede Freude Eierkuchen. Dies hat mich stutzig gemacht. Natürlich ist es ein Happy End, eines welches man nicht erwartet hätte. Dennoch hätte ich hier persönlich das unschönere vorgezogen, weil es in meinen Augen besser dazu passt! Wobei dies absolut Geschmackssache ist!

Dieses Buch lebt aber nicht nur von der Story, sondern auch von seinen Protagonisten.

Jana ist als Hauptprotagonisten, komplett der Glitzerwelt ausgesetzt. Aber, sie wankt… bleibt sich dennoch komplett treu. Natürlich macht sie innerhalb des Buches verschiedene Phasen durch, solche die wahrscheinlich viele Jugendliche durchmachen und in denen sie mit dem wahren Leben konfrontiert werden. Das nicht alles Gold ist, was glänzt muss jeder für sich alleine erfahren und daraus seinen Nutzen ziehen und sich entwickeln. Nur so kann ein Erwachsener geformt werden. Durch Erfahrungen die man macht und daraus lernt. Genau an diesen Erfahrungen wächst Jana.

Selbst die Nebenfiguren sind erwähnenswert. Jeder von ihnen ist eine kleine Persönlichkeit und hat verschiedene Eigenarten, nur kleine feine, die man aber erwähnen muss. Sie sind Janas Freunde und sie sind nicht perfekt. Dennoch sind sie so gut, dass Jana sie mehr als schätzt, trotz kleiner Makel und ihrer Unperfektheit. Lernt sie kennen!

Die Story hat mich mitgerissen, mich gefesselt und das obwohl sie nicht einfach ist. Sie hat mich schockiert, sie hat zweifeln zurückgelassen, da sie schonungslos zeigt, was es heißt ein Model zu sein. Man ist nur ein Stück Fleisch auf dem Markt, nicht mehr wert als das und nur so lange etwas wert, wie das Fleisch gut ist. Der schöne Schein trügt! Denn man hat ein Verfallsdatum, eines was schneller kommt, als man vielleicht denkt.

Danke an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen.

Wer Bücher mag, die etwas vermitteln sollte unbedingt „Unter dem Zelt der Sterne“ lesen.

 

  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: Carlsen; Auflage: 1. (30. April 2020)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551584184
  • ISBN-13: 978-3551584182
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Meat Market
  • Preis: 15,00 € (broschiert)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Welcome to my colourful world... Ich heiße Maren, bin verheiratet und Mama von zwei Jungs!Ich liebe es zu lesen, zu backen, Produkte zu testen und all dies mit euch zu teilen!Follow up and enjoy!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here