Emily Eternal

Buchrezension Werbung unbezahlt

Emily Eternal ist ein Buch, welches mir als erstes wegen seinem Cover ins Auge gesprungen ist. Ich finde das dort abgebildete Gesicht sehr hypnotisierend und anziehend, so dass man das Buch einfach unweigerlich in die Hand nimmt.

Emily Eternal ist ein alleinstehendes Buch aus dem Genre Science-Fiction, wobei es auch andere Leser ansprechen könnte, die Action, Zukunftsvisionen und Action lieben.

 

Worum geht es in Emily Eternal?

Emily ist eine künstliche Intelligenz, ein erschaffener Roboter, eine sogenannte KI:

Sie wurde ausschließlich als Helfsroboter designt, um den Menschen in allen Situationen und Lebenslagen zu helfen. Darauf ist sowohl ihr design wie auch ihr Programm ausgelegt.

Doch, es scheint einen Fehler in ihrer Programmierung zu geben, denn Emily entwickelt Gefühle und fängt an die Menschen zu lieben. Etwas, was gar nicht der Fall sein dürfte.

Auch wenn Emily, für fas jedes Problem ein Programm hat, ist sie hilflos, als die Sonne zu erlöschen droht und damit die Menschen in Gefahr sind. Anscheint ist sie nicht auf alles vorbereitet, aber … sie fasst einen Plan um den Menschen zu helfen und die Welt zu retten.

Doch nicht alle Glauben, dass Emily mit ihrem Vorhaben ein Ziel verfolgt welches den Menschen helfen soll. Ihre Loyalität und ihre Lieben werden auf eine harte Probe gestellt. Kann sie es schaffen und zu einer von ihnen werden?

Wer ist M.G.Wheaton?

M.G. Wheaton wurde in Texas geboren und arbeitete zunächst in der IT-Branche, bevor er sich als freischaffender Journalist und Autor selbstständig machte. Seine Artikel erschienen unter anderem im »Hollywood Reporter«, im »SFX Magazine« und in der Zeitschrift »Total Film«. Er schreibt außerdem Drehbücher und plottet Videospiele. M. G. Wheaton ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Los Angeles.

 

Wie hat mir Emily Eternal gefallen?

Ich habe mich wahnsinnig auf dieses Buch gefreut, weil es genau meinen Geschmack trifft.

Ich liebe Bücher, in denen die Zukunft skizziert wird, wie etwas sein könnte, wie man sich diese vorstellt.

Darum geht es auch hier. Eine künstliche Intelligenz, die eine selbst lernende Software beinhaltet und immer menschlicher werden will. Story Inhalt der KI, grob umrissen. Dies ist generell erst einmal nichts Neues. Vor allem weil man als Leser hofft, dass es etwas Neues geben wird, etwas was noch nicht in diesem Themengebiet ausgeschlachtet wurde. Von daher fängt man an zu lesen, um schnell enttäuscht zu werden.

Denn der Autor springt auf die gleichen alten Pferde auf, wie viele andere vor ihm auch.

Wer lernen als Leser die Gefühle von Emily kennen. Das Buch ist in der ICH- Form geschrieben, aus der Perspektive von Emily. Denn ihr Ziel ist es menschlicher zu werden.

Sie hofft dieses zu erreichen, als der Weltuntergang bevorsteht, denn die Erde soll von der Sonne verschluckt werden. Sie will die Menschen retten und zu einer von ihnen werden. Doch nicht nur dass, sie sieht sich als Retter von allem… als Retter der Welt, der Menschheit vor Unterdrückung und Versklavung. In meinen Augen ein bisschen viel und ich fühlte mich leicht überfordert, bei dem was Emily alles verhindern will.

Dadurch das Emily vom Autor sehr viel zugemutet bekommt, ist der Leser leicht überfordert, denn der thematische Inhalt hätte locker für zwei/ drei Bücher gereicht. Dadurch ergibt sich das Gefühl, das vieles schnell abgehandelt wird, obwohl manches davon mehr Aufmerksamkeit verdient hätte. Dieses Buch lebt leider von einer extremen Schnelllebigkeit, die nicht komplett ausgearbeitet wurde, sondern eher nur in groben Zügen angerissen. Hier wird das Potenzial, was ich mir gewünscht habe verschenkt.

Vielleicht hat es mich auch gerade deswegen enttäuscht, da es ab einem gewissen Punkt sehr vorhersehbar war, keinerlei Überraschung mehr bot und die vermeintliche Lösung ziemlich zügig kam.

Dennoch ist es bestimmt ein Buch, welches den einen oder anderen Science- Fiction Fan ansprechen wird, wenn dieser auf realitätsnähe und „nichts Neuem“ verzichten kann.

 

Viele lieben Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen.

Völlig anders, aber auch als Basis mit einer KI, ist das Buch „The Plus One“. Eher ein typischer Frauenroman, mit viel Chichi und Romantik.

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag; Auflage: Deutsche Erstausgabe (11. Mai 2020)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453319966
  • ISBN-13: 978-3453319967
  • Originaltitel: Emily Eternal
  • Preis: 14,99 € (Taschenbuch)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Hallo.. Ich heiße Maren und bin Hausfrau und Mutter. Für meine Familie habe ich meine Bankkarriere an den Nagel gehängt und widme mich nun den schönen Dingen im Leben! Lest selbst...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here