Darker Things

Buchrezension Werbung unbezahlt

Darker Things: eine Liebe zwischen zwei Welten, lautet der vollständige Buchtitel.

Lasst euch entführen in eine Welt. Eine Parallelwelt, die es eigentlich gar nicht geben dürfte. Die sogenannte Dunkelwelt. Was es mit dieser auf sich hat und was Lejla alles dort erlebt, lest selbst.

Dieses Buch kann dem Genre Fantasy Jugendbuch zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Darker Things?

Ist unsere Welt die Einzige, die existiert? Oder gibt es da draußen noch andere?

Lejla ist 17 Jahre alt und verbüßt Sozialstunden. Sie muss zur Strafe Graffitis von Wänden schrubben. Doch was passiert, wenn sich das Graffiti nicht entfernen lässt sondern zu einer düsteren Vision einer zerfallenen Welt wird? Ab diesem Moment verändert sich alles für Lejla und ihr unbekümmertes Leben ist auf einen Schlag vorbei. Denn sie hat es geschafft versehentlich einen Riss zwischen den Welten zu erschaffen.

Sie stellt Nachforschungen an und stößt dabei auf Informationen über die Dunkelwelt, eine Parallelwelt, die eine Gefahr für die Menschen darstellt. Und dabei findet sie heraus, dass sie eine Wandlerin ist, eine die es schafft, die beiden Welten wieder ein Einklang miteinander zu bringen.

Irgendetwas scheint sie mit dieser Welt zu verbinden, nicht umsonst wird sie von diesen Visionen heimgesucht. Doch bevor Lejla reagieren kann, wird sie zu einer Gejagten einer mysteriösen Gesellschaft, die nur ein Ziel verfolgt… die Menschen vor dem bösen zu schützen.

Das alleine wäre nicht schon schlimm genug. Denn sie schenkt einem Jungen, Dorian, ihr Herz, lässt diesen an sich heran und genau dieser soll sie nun töten, denn er ist ein Wächter. Kann es noch schlimmer kommen?

Auf der Suche nach der Wahrheit, stellen sie fest, dass sie weder in der einen noch in der anderen Welt sicher sind und ein gefährliches Versteckspiel beginnt.

Wer ist Katja Ammon?

Katja Ammon wurde 1977 in Basel geboren, wo sie, nach einem mehrjährigen Aufenthalt in Edinburgh, auch heute wieder mit ihrer Familie lebt. Schon als Kind hat sie Geschichten lieber selbst erfunden, als sie nur zu lesen. Heute ist das Schreiben ihre große Leidenschaft. Die Legenden um ihre geschichtsträchtige Heimatstadt haben sie schon immer fasziniert und sie schließlich zu ihrem Debütroman “Herz aus Gold und Asche” inspiriert.

 

Wie hat mir Darker Things gefallen?

Der Klappentext erinnert von seinen Grundzügen her, an viele andere Jugendbücher, denn er bietet erst einmal nichts Neues. Eine Heldin, nicht unbedingt der klassische Mädchentyp, eher mit Ecken und Kanten, trifft auf einen Helden mit einer geheimen Herkunft und einem Ziel welches er verfolgt. Klingt nach vielen aktuell auf dem Markt erschienen Büchern, aber dennoch ist dieses Buch anders.

Man muss das stereotypische ausblenden und dieses Buch ohne eventuelle parallelen zu anderen lesen und anfangen in dieses und sein Setting einzutauchen.

Mir haben die Protagonisten relativ gut gefallen.

Lejla ist eine kleine Rebellin, die allerdings durch ihren Mut hervorsticht und dadurch an Sympathie gewinnt. Lejla wird am Anfang des Buches als leicht aufsässig beschrieben, als eine Person die sich nicht immer an Regeln hält. Im Verlauf des Buches wandelt sich dieser Eindruck sehr und man lernt eine sympathische Person kennen, die für ihre Prinzipien einsteht.

Dorian fand ich am Anfang sehr schlecht zu greifen, aber je weiter man in dieses Buch eintaucht, desto mehr lernt man seine Entschlossenheit kennen. Seine innere Stärke aber auch die Zerrissenheit in ihm, seinem Auftrag zu folgen oder eher seinen Gefühlen. Er schützt mit seiner ruppigen Art, nur sein Herz um es nicht zu verletzten und angreifbar zu werden.

Die Liebesgeschichte der beiden, ist sehr zart und süß erzählt, sie strotzt nicht vor kitsch und überlagert auch nicht, die Story komplett. Sie läuft nebenher und unterstützt das Ganze eher, als das sie dadurch das Ganze in eine falsche Richtung lenkt. Gerade dadurch gewinnen beide Protagonisten sehr stark an Kraft und Macht, weil sie so unterschiedlich sind und deswegen perfekt füreinander.

Neben den Protagonisten, hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich flüssig, relativ schnell und ohne große Probleme lösen. Adjektive werden wunderbar eingesetzt um die beiden Welten zu skizieren und dem Leser vor Augen zu führen. Wir finden keinerlei verschachtelten Sätze vor, die zu einer Lesefalle werden könnten.

Einzig die Spannung und Action hat ein wenig auf sich warten lassen. Da musste man schon die Hälfte des Buches lesen um damit belohnt zu werden. Ich mochte vor allem die Stellen, die temporeich, Action geladen und spannend waren. Das Warten auf diese hat mich nur ein wenig gestört, gerne hätte ich dies ein wenig früher gehabt.

Mir wird dennoch ein wenig besänftigt, durch das tolle Setting, welches für dieses Buch erschaffen wurde. Eine Parallelwelt zu der unsrigen, eine Dunkelwelt. Die Welten bilden Gegensätze zueinander… Gut & Böse, Hell & Dunkel, doch ist dies wirklich so? Oder trügt der Schein? Das verrate ich natürlich nicht… aber die Welten sind so wunderbar beschrieben, dass man als Leser sich diese mehr als realistisch und plastisch vorstellen kann.

Zur Story muss gesagt werden, sie lebt vom Setting und den beiden Protagonisten, denn es gibt nicht wirklich etwas Neues. Vorhersehbar finde ich es nicht, aber auch nicht nur erfunden. Dennoch ist dieses Buch anders, als die am Anfang erwähnten eventuellen parallelen zu anderen, denn wir werden ein wenig in die Irre geführt. Denn nicht alles scheint so wie angenommen… Dies ist der Unterschied, denn ich hier aber nicht weiter verraten werde! Für mich gibt es am Ende keine offenen Fragen mehr und alle Fäden laufen komplett zusammen, so dass es in sich rund und abgeschlossen ist.

 

Vielen lieben Dank an Planet! für dieses Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen!

Ein Buch von Planet! welches mich restlos begeistert hat, ist „The Belles“. Eine Dilogie, die vor lauter Adjektiven nur so strotzt, die blumiger nicht sein könnten und eine traumhafte, spannende, actionreiche Story.

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Planet!; Auflage: 1. (13. März 2020)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522506103
  • ISBN-13: 978-3522506106
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
  • Preis: 17,00 € (gebundenes Buch)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Welcome to my colourful world... Ich heiße Maren, bin verheiratet und Mama von zwei Jungs!Ich liebe es zu lesen, zu backen, Produkte zu testen und all dies mit euch zu teilen!Follow up and enjoy!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here