Vanillepuddingkuchen ist ein Kuchen, der sich beim Backvorgang in zwei Schichten teilt. Ohne das man etwas dafür tun muss. Vanillepuddingkuchen deshalb, weil die untere Schicht einem Vanillepudding gleich kommt.

Ich bin über dieses Rezept im Internet gestolpert und war direkt fasziniert!

Aus einem einzigen Teig soll ein Kuchen mit zwei unterschiedlichen Schichten entstehen. Ich konnte es nicht glauben und musste es daher ausprobieren.

Die untere Schicht des Kuchens ist leicht puddingartig und schmeckt gekühlt wie fester Vanillepudding. Die obere Schicht dagegen ist locker und leicht und erinnerte mich ein wenig an Baiser. Wobei diese Schicht doch bedeutend weicher ist.

Habe mich komplett an das Rezept gehalten und es war wirklich gigantisch lecker und relativ schnell hergestellt.

Wichtig ist nur, dass die Kühlzeit eingehalten wird, da der Kuchen ansonsten noch zu locker ist und beim Schneiden auseinander fallen würde.

Daher ruhig über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag verspeisen!

Mein Sohn der ein großer Puddingfan ist, war nicht begeistert. Er bevorzugt anscheint doch die normale Variante, unabhängig von einem Kuchen! 🙂

IMG_2136

Zutaten für den Vanillepuddingkuchen: 

  • 125 g Butter
  • 4 Eier Gr. M
  • 175 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 125 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • Puderzucker
  1. Eine rechteckige Kuchenform (18 x 24 cm) einfetten und mit Backpapier auslegen. Wichtig ist das ihr eine geschlossene Form benutzt, da der Teig sehr flüssig ist und offene Formen diesen nicht halten würde.
  2. Butter in einem Topf schmelzen.
  3. Die Eier trennen. Das Eiweiß erst einmal zur Seite stellen.
  4. Eigelbe und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen
  5. Nach und nach Butter und Vanilleextrakt unter die Ei-Zucker-Masse rühren.
  6. Mehl vorsichtig unter die Masse heben.
  7. Milch in einem Topf lauwarm erwärmen.
  8. Sobald diese auf Temperatur ist, unter die Masse rühren. Am besten mit dem Mixer des Handrührgeräts.
  9. Das Eiweiß steif schlagen und mit einem Teigschaber unter die Masse heben.
  10. Creme in die Form gießen.
  11. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/ Unterhitze 175 °C) auf unterer Schiene 50–60 Minuten backen.
  12. Kuchen evtl. nach ca. 30 Minuten abdecken.
  13. Am besten den Kuchen über Nacht auskühlen lassen und gerne in den Kühlschrank stellen, den dann schmeckt er besonders gut und schön erfrischend.
  14. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Bon Appetit!

Das Rezept für den Hokuspokus Kuchen mit Beeren findet ihr >HIER< !

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here