Panamatorte

Die Panamatorte habe ich zum 2. Geburtstag meines Sohnes gebacken.

Im Ursprung handelt es sich um einen Rezept aus dem Cookidoo Verzeichnis von Thermomix. Dort wird der Kuchen komplett im Thermomix hergestellt. Ich habe dieses Rezept gewandelt für den ganz normalen Hausgebrauch und ein wenig abgeändert.

Ich habe dieses Rezept nicht mit dem Thermomix ausprobiert, sondern direkt mit meinem ganz normalen Mixer / Küchenmaschine. Manche Dinge gehören einfach in die Kitchen Aid und müssen dort zubereitet werden und nicht in den  Thermomix. Von daher basieren die Angaben auf einem Mixer.

Diese Torte hat mich direkt angesprochen, weil sie so unglaublich Schokoladig ist, mit einem abgewandelten Biskuitteig hergestellt wird und die Symbiose Nuss – Schokolade zu meinen Favoriten überhaupt gehört.

Ob und wie sie am Ende geschmeckt hat, war eine große Überraschung, aber sie ist mehr als gelungen.

Der Teig ist etwas kompakt, aber aufgrund der Eier die schaumig aufgeschlagen wurden doch sehr zart, leicht schokoladig aber vor allem nussig.

Die Creme innerhalb des Kuchens hat mich an Schokoladenpudding erinnert. Daher habe ich das Topping verändert, da ich diese Konsistenz nicht als Abschluss auf diesem haben wollte. Was sich daher angeboten hat, war die Verfeinerung mit Sahne. Dadurch hat die Creme eine leichtere Konsistenz bekommen, das Ganze geschmacklich sehr gut abgerundet und aus einer Cremeschicht, zwei unterschiedliche gemacht.

Der Kuchen ist sehr gut angekommen, vor allem schön gekühlt ein wahrer Genuss.

Er funktioniert auch komplett ohne Dekoration. Im Original werden dort nur Schokoladenspähne drüber gestreut, was wahrscheinlich reichen würde. Aber für einen Geburtstag war es mir zu wenig. Daher die puristischen Herzchen aus Marzipan um dem ganzen noch einmal Farbe zu verleihen und als Eyecatcher zu fungieren.

Probiert es aus!

Ich finde es super und mag meine Änderungen vom Rezept unwahrscheinlich gerne und finde es erhält dadurch einen ganz neuen Charakter.

Viel Spaß beim backen….

Panamatorte ist eine Symbiose aus Zartbitterschokolade und Nüssen, versteckt im Biskuitteig und der Cremefüllung sowie in der Schokoladensahne.

Teig für die Panamatorte:

  • 150 g Haselnüsse
  • 150 g Zartbitter Schokolade
  • 7 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 25 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

 

  1. Schokolade über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Dabei immer wieder umrühren, um zu verhindern dass sich Klümpchen bilden.
  2. Die Schokolade zur Seite stellen, bis zur Verwendung.
  3. Eier, Zucker und Vanillezucker in einen Mixtopf geben und mit dem Mixer des Handrührgerätes cremig hellgelb aufschlagen. Dies dauert ein paar Minuten. In der Zeit vergrößert sich das Volumen der Masse.
  4. Mehl, Backpulver und Haselnüsse hinzugeben und nur ganz kurz unterrühren. Möglichst nicht zu lange, damit die Fluffigkeit der Masse nicht wieder zusammenfällt.
  5. Ganz zum Schluss die geschmolzene Schokolade mit einem Teigschaber unterziehen.
  6. Eine Springform (26 cm) einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Teig dort hineinfüllen und gleichmäßig verteilen.
  7. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/ Unterhitze 170°C) für ca. 40-45 Minuten backen.
  8. Anschließend gut auskühlen lassen

 

Füllung für die Panamatorte:

  • 50 g Puderzucker
  • 100 g Zartbitter Schokolade
  • 150 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 200 ml Schlagsahne
  • Roter Marzipan

 

  1. Schokolade über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Dabei immer wieder umrühren.
  2. Die Butter in einen Mixtopf geben und mit dem Mixer des Handrührgeräts cremig aufschlagen. Dies dauert seine Zeit, wahrscheinlich muss die Butter des Öfteren mit dem Spatel nach unten geschoben werden.
  3. Puderzucker, geschmolzene Schokolade und 2 Eier zugeben und mindestens 5 Minuten mit dem Mixer auf niedriger Stufe cremig rühren. Hier kann die Zeit variieren, je nach Mixer etc.
  4. Schlagsahne in einem separaten Topf steif schlagen
  5. Roten Marzipan ausrollen und aus diesem Herzen ausstechen. Hier darf jeder nach Lust und Laune entscheiden, wie viele, welche Größe etc. und anschließend auf Frischhaltefolie zur Seite legen

 

Fertigstellung der Panamatorte:

  1. Den Kuchen einmal waagerecht durchschneiden. Dafür bietet sich auch die Bindfaden Methode an oder ganz simple ein großes Messer
  2. Den unteren Boden mit der Hälfte der Creme bestreichen, oberen Boden darauflegen.
  3. Die restliche Creme mit der steif geschlagenen Sahne vermischen. Dazu die Sahne vorsichtig mit einem Teigschaber unter die Creme heben.
  4. Die restliche Creme auf dem oberen Boden verteilen. Ich habe auf die Ränder verzichtet und den Kuchen dort Naked gelassen.
  5. Ganz zum Schluss mit den Marzipanherzen dekorieren und bis zum Servieren kalt stellen!

Panamatorte ist eine Symbiose aus Zartbitterschokolade und Nüssen, versteckt im Biskuitteig und der Cremefüllung sowie in der Schokoladensahne.

 

Panamatorte ist eine Symbiose aus Zartbitterschokolade und Nüssen, versteckt im Biskuitteig und der Cremefüllung sowie in der Schokoladensahne.

 

Wer es gerne etwas fruchtiger mag, sollte unbedingt den Schokoladenkuchen mit Kirschen ausprobieren.

Bon Appetit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here