Charlotte Habersack – Bitte nicht öffnen „Bissig“

Buchrezension

Bitte nicht öffnen, ist der Auftakt einer Reihe von lustigen, spannenden und abwechslungsreichen Büchern.

Habe dieses auf der Buchmesse am Stand von Carlsen entdeckt und musste es daher einfach für meinen großen Sohn mitnehmen.

Daher geht es in der heutigen Rezension um das Buch von Charlotte Habersack – Bitte nicht öffnen „Bissig“, aus dem Gerne Kinderbuch.

 

Worum geht es in “Bitte nicht öffnen”?

Nepomuk, aber Nemo genannt erhält ein seltsames Päckchen. Eines auf dem drauf steht… „Bitte nicht öffnen!“

Doch gerade das, spornt ihn an und er macht es auf.

Sobald das Päckchen geöffnet ist, passieren drei Dinge auf einmal.

  1. Ein Plüschtier entsteigt dem Karton. Ein Yeti- Ritter namens Icy- Ice- Monster.
  2. Draußen fängt es an zu schneien, mitten im Sommer
  3. Der Yeti redet und wächst, redet und wächst, redet und wächst. Bis er fast zweieinhalb Meter groß ist.

Die Kleinstadt Boring, versinkt Zusehens im Schnee und Nemo und seine Freunde, wissen nicht was sie tun sollen. Denn, der Yeti passt nicht mehr ins Paket und wie soll man einen so großen Yeti verpacken und verschicken.

Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Denn der Schnee muss gestoppt werden, der Yeti hat Heimweh und will nach Hause und die Freundschaft der Kinder wird auf eine harte Probe gestellt.

Geling es Ihnen?

 

Wer ist Charlotte Habersack?

Charlotte Habersack wurde 1966 in München geboren und wuchs dort als Älteste von drei Schwestern auf. Als Kind war ihre Lieblingsbeschäftigung das Lesen von Abenteuergeschichten. Schon mit sieben begann sie, ihre ersten, eigenen Geschichten zu schreiben. Später studierte sie Germanistik in Augsburg und München und arbeitete neben ihrem Studium als Kinoredakteurin beim Fernsehen. Heute schreibt sie vor allem Drehbücher und Romane für Kinder. Sie liest immer noch viel und reist mit ihrem Motorrad durch fremde Länder. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in München.

 

Wie hat mir “Bitte nicht öffnen” gefallen?

Meine Erwartungshaltung war, ein cooles Buch vorzulesen, was meinen Sohn zufrieden stellt.

Dies ist gelungen.

Die Story:

Wir befinden uns in der Stadt Boring, in der Nemo mit seinen Freunden lebt. Eines Tages erhält er ein Paket, auf dem „Bitte nicht öffnen“ steht. Was macht er natürlich… so neugierig wie er ist, er macht es auf.

Ab diesem Moment beginnt das Abenteurer für die Kinder. Denn wer hat schon einen plüschigen Yeti – Ritter namens Icy- Ice- Monster daheim? Und bei wem schneit es im Sommer?!

Doch was passiert, wenn das Monster plötzlich Heimweh bekommt und nach Hause will, aber in kein Paket mehr passt, weil es gewachsen ist? Was passiert, wenn es nicht mehr aufhört zu schneien? Fragen über Fragen und alle müssen gelöst werden! Wird das den Kindern gelingen?

Der Schreibstil:

Mir hat der Stil sehr gut gefallen. Er war flüssig zu lesen/ vorzulesen und vor allem war er lustig. Es gab immer wieder Szenen, in denen wir herzlich lachen mussten, vor allem dann, wenn Icy- Ice Monster gesprochen hat. Der Stil ist gradlinig, unverschnörkelt und sehr kindgerecht. Also, demnach auch ein wunderbares Buch, zum selber lesen.

Ergänzt wird das Ganze durch wunderschöne und ganz tolle Bilder. Für meinen Sohn war dies immer sehr wichtig, denn er wollte stets wissen, wie Icy aussieht und konnte mir daher beim Vorlesen immer einen Blick über meine Schulter werfen.

Der Inhalt:

Eine Abenteuergeschichte für Jungen und Mädchen. Ein Buch, was man wirklich toll verschenken kann und was definitiv bei vielen Kindern Anklang findet. Es ist an manchen Stellen spannend und sorgt für den gewünschten Nervenkitzel bei den Kids. Denn was gibt es schöneres, als ein Abenteuer zu erleben und gleichzeitig von einem großen Yeti begleitet zu werden. Die Geschichte ist sehr phantasiereich und relativ gut durchdacht, wobei mir als Mama hier diverse Unstimmigkeiten aufgefallen sind. Es wird nicht alles aufgeklärt z.B. wer das Paket verschickt hat und für mich bleiben am Ende Fragen offen. Fragen, die eventuell in den anderen Bänden gelöst werden oder auch nicht. Das ist etwas, was mich persönlich stört, da die Geschichte für mich zum Ende hin nicht wirklich rund ist. Schade eigentlich! Für mich muss eine Geschichte schlüssig sein und am Ende aufgelöst werden, dies ist nicht gelungen.

Doch meine Kritik steht natürlich nicht im Verhältnis zum Feedback meines Sohnes!

 

Was sagt Maxi dazu?

Mir hat die Geschichte super gefallen. Ich fand die Stellen mit Icy- Ice Monster besonders cool, vor allem wenn er gesprochen hat! Sie war spannend und ich habe ein wenig mitgefiebert, ob am Ende alles klappt und Icy nach Hause kann. Ich hatte da meine Zweifel. Mama sagt… ich darf nicht mehr verraten!

 

Direkt bei AMAZON bestellen!

Wenn ihr Monster mögt, dann solltet ihr unbedingt das Buch Monstermagie von Lisa Rosenbecker kennelernen.

 

  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Carlsen (28. Juli 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551652112
  • ISBN-13: 978-3551652119
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 – 11 Jahre
  • Preis: 9,99 € (gebundene Ausgabe)

 

Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Hallo.. Ich heiße Maren und bin Hausfrau und Mutter. Für meine Familie habe ich meine Bankkarriere an den Nagel gehängt und widme mich nun den schönen Dingen im Leben! Lest selbst...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here