Blaubeer Muffins mit weißer Schokoglasur

So als Schwangere hat man ja doch die einen oder anderen Gelüste. Zumindest habe ich mir das sagen lassen! 🙂

Ich bin niemand der Schränke durchwühlt, aber wenn ich dann doch auf etwas stoße, was mich direkt anlacht, muss ich aus diesem etwas produzieren.

So auch heute!

Im Kühlschrank stand ein Marmeladenglas mit Blaubeer Gelee. So einfach nur auf dem Brot verteilen und essen war mir einfach viel zu langweilig. Vor allem weil das Frühstück auch schon vorbei war. Also, was macht man in solchen Momenten…

… überlegen was man zum Kaffee daraus zaubern kann!

Wenn man dann auch noch weiße Schokolade findet ist der Tag perfekt…

IMG_2482

Zutaten:

  • 100 g erwärmte Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 100 g Naturjoghurt
  • 2 TL Backpulver
  • 225 g Mehl
  • 150 Blaubeergelee
  • 200 g weiße Kuvertüre

 

  1. Das Blaubeer Gelee in einen Topf geben und bei schwacher Hitze erwärmen. Immer wieder umrühren, bis es leicht dickflüssig ist und nicht mehr geleeartig. Dauert maximal 10 Minuten!
  2. Die Butter leicht erwärmen, bis sie fast flüssig ist.
  3. In einer Backschüssel die Butter mit Zucker, dem Joghurt und den Eiern mit dem elektrischen Handmixer gut schaumig aufschlagen.
  4. Das Mehl, gemischt mit einer Prise Salz und dem Backpulver, auf einmal zur Butter- Ei Mischung geben. Nur kurz mit dem Handmixer untermengen. Nicht zu viel, da ansonsten das schaumig fluffige zu schnell verloren geht.
  5. Das nun leicht abgekühlte flüssige Blaubeergelee zum Teig geben. Hier am besten einen Teigschaber benutzen um das Ganze unterzuheben. Dies dauert länger, aber sorgt dafür dass der Teig nicht an Volumen verliert und gleichzeitig verteilt sich das Gelee besser.
  6. Ein Muffinblech mit 12 Mulden, entweder gut einfetten und mit Mehl ausstäuben oder mit Backpapierförmchen auslegen. Den Teig gleichmäßig auf die Mulden verteilen.
  7. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/ Unterhitze 200°C) für 25 Minuten backen.
  8. Nach dem backen herausnehmen und abkühlen lassen.
  9. Über einem Wasserbad die weiße Kuvertüre zum Schmelzen bringen.
  10. Anschließend die Muffins kopfüber in die Kuvertüre eintauchen und die Schokolade anschließend trocknen lassen.
  11. Am besten ganz frisch servieren, wobei sie auch am nächsten Tag hervorragen schmecken!
  12. Wer mag kann anstelle der Kuvertüre auch klassischen Puderzucker zum bestreuen nutzen.

IMG_2367

Bon Appetit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here