Buchrezension: Holly Webb – Rose

Heute möchte ich euch gerne eine Kinder- und Jugendbuchreihe vorstellen. Sie wurde geschrieben von Holly Webb und die Reihe wurde mit dem Namen der Protagonistin Rose betitelt.

Aktuell sind drei Bücher aus dieser Reihe erschienen.

 

Worum geht es?

Band 1: Rose und das Geheimnis des Alchemisten

Die Geschichte von Rose, einem Waisenkind spielt im historischen London des 19. Jahrhunderts. Rose wurde als Säugling gefunden und hat die ersten 10 Lebensjahre im Waisenhaus verbracht, bis sie plötzlich als Dienstmädchen für den größten Alchemisten der Stadt auserwählt wird. Ab diesem Moment wird ihr Leben auf den Kopf gestellt. Alchemisten bescheren dem Königshof Reichtum und Ehre. Sie haben vor Jahren ein uraltes Rätsel gelöst- und können nun Metalle in Gold verwandeln. Ihr neuer Hausherr ist der königliche Alchemist und an Reichtum mangelt es ihm nicht. Sie schließt Freundschaft mit dessen Tochter und seinem Lehrling, obwohl sie nun ein niederes Dienstmädchen ist, mit einer ganz besonderen Begabung wie sich schnell zeigt. Denn als immer mehr Kinder in London spurlos verschwinden, begibt sich Rose mit ihren neuen Freunden auf eine abenteuerliche Reise und erst dann sieht sie, welche Macht Magie wirklich hat…

 

Band 2: Rose und die verschwundene Prinzessin

Rose hat es geschafft, sie ist nun der Lehrling des berühmten königlichen Alchemisten Mr. Fountain. Dennoch gibt sie ihre Position als Hausmädchen nicht auf und versucht beides jeden Tag zu bewältigen. Das sauber machen und das erlernen der Alchemie. Doch sie wird in ihrer Position als Hausmädchen auf eine harte Probe gestellt, als es mitten im Oktober anfängt zu schneien und ganz London in Eis und Schnee versinkt. Rose fragt sich ob dies Zauberei ist?! Aber nicht nur  draußen in London gehen merkwürdige Dinge vor sich, auch im Palast des Königs. Die kleine Prinzessin verschwindet und kehrt kurz darauf völlig verstört und ohne Erinnerung zurück. Rose erhält vom König persönlichen einen Undercover Einsatz und soll mit ihren magischen Fähigkeiten die Prinzessin vor einer weiteren Entführung schützen. Doch kann es die kleine Rose schaffen diesem großen Zauber zu trotzen, der ganz London und das Königshaus bedroht?

 

Band 3: Rose und die Maske des Magiers

Rose bekommt nun täglich etwas mehr Zeit in die Welt der Magie einzutauchen und lernt jeden Tag aufs Neue dazu. Doch schon bald kann Rose ihr erlerntes Wissen anwenden, als eine wertvolle magische und gefährliche Maske aus dem Königspalast gestohlen wird. Rose und ihr Lehrmeister begeben sich auf Verfolgungsjagd und die Maske führt sie nach Venedig! Wird es ihnen gelingen die Maske dort zu finden und unschädlich zu machen oder droht ihnen allen großen Unglück?

 

Wer ist die Autorin?

Holly Webb wurde in London geboren und wuchs dort auf. Schon in frühster Kindheit fing sie an sich für altgriechische Mythen zu interessieren, was dazu führt das sie Latein und Griechisch studierte. Sie arbeitete mehrere Jahre als Lektorin für Kinderbücher, bis sie herausfand, dass das selber schreiben von Büchern mehr Spaß macht als das lektorieren. Die Romane von Rose entstanden aus ihrer Kindheitsliebe zu historischen Romanen und dem Wunsch das Tiere sprechen können.

 

Wie hat mir die Reihe gefallen?

Holly Webb ist für mich eine tolle Neuentdeckung im Bereich der Kinder- und Jungendbuchreihen. Sie schreibt klar, verständlich, unverschnörkelt und präzise, so dass es den Kleinen leicht fällt die Bücher zu verstehen, wenn sie vorgelesen werden oder diese selber lesen.

Sie entführt den Leser in eine Welt aus Magie, dem alten London und einem Herrenhaus mit vielen skurrilen Angestellten und Bewohnern. Sie verzaubert mit ihren Worten und lässt einen Eintauchen in das Welt welches sie aus Worten gezaubert hat.

Nicht nur eine lesenswerte Reihe für kleine Leser, denn auch große Leser werden ihren Spaß an diesen Büchern haben. Vor allem dann, wenn man es mag noch einmal Kind sein zu können, sich für ein paar Stunden zurück ziehen zu dürfen um dann einfach festzustellen, wie cool doch sprechende Katzen sind die sich dann auch noch verwandeln können, oder wie nervig kleine verwöhnte angehende blond gelockte Mini Alchemisten sind. Manchmal kann man schmunzeln und manchmal möchte man Rose beschützen.

Sie hat eine Protagonistin erschaffen, die den jungen Lesern ein gutes Vorbild ist. Trotz ihrer schweren Anfangsjahre im Waisenhaus, hat sie es dennoch geschafft ihr eigenes Geld zu verdienen und nie vergessen woher sie kommt. Sie ist wohl erzogen, geht wohl überlegt an Dinge heran, stellt Überlegungen an, zeigt sich bescheiden, schüchtern und in den richtigen Momenten sehr mutig, aber auch dickköpfig! Jedes kleine Mädchen würde sich eine Rose wünschen…wäre sie nur Wirklichkeit!

 

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: bloomoon (16. Juli 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3760753329
  • ISBN-13: 978-3760753324
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 9 – 11 Jahre
  • Originaltitel: Rose
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Hallo.. Ich heiße Maren und bin Hausfrau und Mutter. Für meine Familie habe ich meine Bankkarriere an den Nagel gehängt und widme mich nun den schönen Dingen im Leben! Lest selbst...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here