Original italienischer Schokoladenkuchen

Kennt ihr das auch, ihr sitzt vor dem Fernsehen und seht eine Kochsendung und bekommt plötzlich total Appetit auf die Köstlichkeiten die dort gezaubert werden? Nein… ich kann es mir kaum vorstellen!

Bei mir ist das leider immer so. 🙁

Also, in einer tollen Kochsendung habe ich dann ein phantastisches Rezept gefunden… welches da lautet “Schokoladenkuchen”. Ich weiß ich weiß… mal wieder eine Tarte… aber, und das ist der Clou… sie ist phantastisch und super lecker!

Es handelt sich um einen feuchten italienischen Schokoladenkuchen. Feucht, weil die Schokolade, wenn sie einen Tag durchgezogen ist eine leicht feuchte Konsistenz hat und das macht gerade den Geschmack des Kuchens ist.

Zutaten:

!!!! Achtung… ich habe nur eine 18 cm Tarteform benutzt. Bitte für eine 26 cm Springform die doppelte Menge verwenden!!!!

– 75 g Zucker

– 2 Eier plus 1 Eigelb

– 150 g Zartbitter Schokolade…am besten Valrhona

– 75 g Butter

– 2 EL Mehl

– Cayenne Pfeffer

1. Eier, Eigelb und Zucker mit dem Mixer des Handrührgeräts schaumig aufschlagen. Das dauert ca. 3-4 Minuten. Die Creme wird hellgelb und schaumig.

2. Schokolade und Butter in einem Topf schmelzen. Es muss nicht im Wasserbad gemacht werden. Wenn ihr dabei stehen bleibt, könnt ihr das in einem kleinen Topf unter ständigem umrühren bei niedriger Hitze auch so machen.

3. In die geschmolzene Schokoladenbutter leicht Cayenne Pfeffer einrühren. Nicht zuviel, nur eine kleine Prise für den leicht scharfen Nachgeschmack.

4. Die Schokoladenbutter nur zur Ei-Zucker Masse geben und kräftig durchmixen. Ganz zum Schluss das Mehl hinzugeben und auf höchster Stufe mixen.

5. Nun eine Tarteform mit Butter ausstreichen und den Teig hineinfüllen.

6. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/ Unterhitze 140°C) für ca. 22 Minuten backen. Eine Springform 26 cm braucht ca. 30 Minuten!

7. Der Kuchen sollte noch leicht feucht von innen sein, also nicht ganz durch gebacken.

WICHTIG: Er schmeckt erst am nächsten Tag richtig gut! Also… Finger weg und abwarten, es lohnt sich.

Je hochwertiger ihr die Schokolade wählt desto edler ist er!

Bon Appetit!

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here