BrautZILLA on Tour! … Das Goody- Bag für die Gäste!

Was macht man nicht alles als Braut, um den Tag der Tage perfekt zu gestalten, genau… man macht sich sogar Gedanken darüber ob die Gäste auch an Taschentücher, Reis, Konfetti etc denken werden!?

Eigentlich bescheuert, aber man will nichts dem Zufall überlassen, daher habe ich mich auf Ideen Suche begeben und bin auf das sogenannte „Goody- Bag“ gestoßen.

Das „Goody – Bag“ ist eigentlich ein MUSTER Beutel, im übertragenen Sinne, kann es aber auch auf eine Hochzeit ummünzen unter daraus das „Gäste – Goody Bag“ kreieren und dies habe ich getan!

Am Anfang stand die Idee und daraus entwickelte sich sehr schnell eine wirklich kreative und gestalterische Arbeit, mit viel Liebe im Detail, was dieses einzigartige Goody Bag enthalten soll!

Diese Tüten gibt es nicht fertig zu kaufen, sondern müssen gebastelt werden.

Ich habe mir zu allererst Gedanken gemacht, was jedes Goody Bag enthalten soll, was wichtig ist und vor allem wie groß es werden soll. Von daher habe ich auch hier das Feld von hinten aufgerollt und erst einmal alle Goody´s gekauft, bevor es an die Tüte ging. Auch hier, wenn es ein Farbkonzept für die Hochzeit gibt, sollte dieses möglichst eingehalten werden. 🙂

IMG_2903

Was war mir wichtig, was sollten unsere Gäste unbedingt bei unserer Hochzeit dabei haben? :

– Taschentücher im Hochzeitsdesign

– Pustefix mit Herzchen in rosa

– Konfetti

– Reis (weißer Reis, es eignet sich super Milchreis)

– Handwärmer, da wir im November geheiratet haben

Einen großen Teil dieser Dinge habe ich im Internet gefunden, andere musste ich wiederum zusammen suchen und basteln. Auch hier zählt, erst anfangen, wenn die ungefähre Gästeanzahl feststeht, da es sehr schnell teuer wird, vor allem wenn am Ende unnötig viele Artikel übrig sind. Dies ist keine kostengünstige Angelegenheit!

Pro Goody-Bag ca. 8€ einkalkulieren (incl. Tüte und Inhalt)… hier macht es aber auch die Menge, da dann manche Artikel günstiger werden!

IMG_2906

Der Einweghandwärmer lässt sich im Sommer super gegen einen Fächer austauschen, oder einen kleinen Ventilator. Im Sommer würde ich zusätzlich noch Erfrischungstücher beifügen. Die Taschentücher und das Pustefix habe ich über das Internet (https://www.weddix.de/hochzeitsshop/) erstanden und die Handwärmer nach langer Suche bei Ebay. Ich weiß, es gibt auch welche die sich wiederverwerten lassen, waren aber im Vergleich zu den Einweg entschieden zu teuer, vor allem bei der Menge.

IMG_2905 600

Hier Bedarf es Kreativität und ein bißchen Spaß am basteln, denn diese Beutel gibt es fertig nicht zu kaufen.

Nach Rücksprache mit dem Standesamt, durften drinnen nur Konfetti verwandt werden und draußen, vor dem Standesamt der Reis. Daher habe ich kleine Organzasäckchen (ivory farben) gekauft und diese beschriftet mit ganz simpel „drinnen“ und „draußen“ und jeweils mit Konfetti und Reis bestückt. So wussten die Gäste direkt, was wo genutzt werden darf! Die Organzasäckchen habe ich in einem Dekogeschäft erstanden (https://www.knuellermarkt.de/), dort gab es die größte Auswahl, nicht nur an Größe sondern auch an Farben. Zudem waren sie günstigster, als ein Versand über das Internet.

In die Goody Bag´s der Kinder habe ich zusätzlich noch Einwegkameras gepackt, mit einem Band für den Hals zum umhängen und deren Namen versehen, damit es nicht zum Streit kommt, falls mehr Kinder unter den Gästen sind. Sowie Capri Sonnen, zum trinken! Die Tüten der Kinder können auch farblich anders sein (blau für Jungen ; rosa für Mädchen)

Die Goody Bag´s können ganz beliebig bestückt werden, alles was einem wichtig ist. Angefangen bei der Wegbechreibung zur Festlocation, über das Kirchenheft, Plastik Sektgläser für den anschliessenden Sektempfang, Süßigkeiten etc. Der Kreativität und den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

IMG_2119

Nun zur eigentlichen Tüte! Hier habe ich lange überlegt und mir die Suche auch nicht einfach gemacht. Angefangen habe ich mit „Take away- Boxen“ aus dem Chinarestaurant, diese waren aber leider zu klein. Bin dann zufällig auf weiße, glänzende Tüten gestoßen. (https://www.nanu-nana.de/) Diese waren von der Größe perfekt! Getreu unserem Motto (Mr.& Mrs.) gab es auch noch Geschenkpapier zu kaufen (Glück muss man haben! 🙂 ), welches ich dann zurecht geschnitten und beidseitig auf die Tüte geklebt habe. Ist etwas zeitaufwendig, aber das Ergebnis lohnt alle male! Die Schleife an der Tüte, ist rein Deko, aber ebenfalls farblich auf das Thema abgestimmt.

Die Goody Bag´s habe ich von den Trauzeugen vor dem Standesamt an die Gäste verteilen lassen.

Es waren mehr als alle positiv überrascht, weil keiner der Gäste mit dieser tollen Idee gerechnet hätte. Vor allem die Kids waren happy, da sie erst einmal beschäftigt waren und schauen konnten was sich in dieser „Überraschungstüte“ befunden hat.

Beim ausschneiden des Geschenkpapieres und befüllen der Organza Säckchen hatte ich Hilfe, alles andere habe ich alleine gemacht!

Viel Spaß beim basteln !!!

XoXo

2 Kommentare

  1. Hallo 🙂 Gerade bin ich per Zufall auf deine Seite gestoßen und ich liebe alles Rund um das Thema Hochzeit. Die letzten zwei Jahren war ich selbst zu Gast oder als Trauzeugin im Einsatz und diese Idee mit den Goody-Bag finde ich sehr sehr gut! Danke für diesen tollen Tipp. Das werde ich mir merken. Alles liebe Bambinchen

    • Hallo! Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback. Freut mich sehr, dass dir das Goody- Bag gefallen hat!!! <3 LG Maren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here