BrautZILLA on tour! … Im Rausch der Musik

Jeder hat eine andere Vorstellung von der musikalischen Untermalung seiner Hochzeit. Der eine wünscht sich einen Sänger/in, der andere eine kleine Band oder der nächste will einfach nur ein wenig Musik im Hintergrund!

Da gehen sowohl Geschmack, wie auch die Frage des Geldes auseinander und man muss sich für das entscheiden, was einen glücklich macht und strahlen lässt, wenn man an seine Hochzeit denkt!

Da wir im Ausland geheiratet haben, wobei Ausland hier nun Österreich ist,  genau genommen Kitzbühel und dies auch nur standesamtlich, war der erste Weg zum Telefon zu greifen und mit den Standesbeamten zu sprechen!

IMG_2166

Wichtig ist, dass man sich mit seinem Standesbeamten kurzschließt und über den zeitlichen Ablauf der Trauung spricht. Durch dieses Gespräch erfährt man zum einen, wie viele Lieder benötigt werden und wann, wie lange die Trauung geht, in welchem maße man diese mitgestalten kann und vor allem wie der Ablauf der gesamten Trauung ist.

Es ist schon sehr wichtig, sich über solche Dinge zu informieren, da es der schönste Tag im Leben werden soll und dieser soll schließlich so gestaltet werden, dass man ihn nie vergisst.

Unsere Standesbeamtin, Frau Grünwald, die ich nur vom Telefon gekannt habe, war so freundlich und hat mir damals alles per E-Mail zugesant, was wichtig ist, was benötigt wird und wann welche Lieder zum Einsatz kommen!

Sie hat es uns völlig frei gestellt, ob wie eine CD mit unseren Liedern mitbringen oder ein ganzes Orchester! So wie wir es gerne hätten!

Relativ schnell und eigentlich von vornherein ausgeschlossen war Live Musik. Das ist etwas, was meinen Mann und mir nur bedingt zusagt. Vor allem wollten wir kein künstliches aufkommen von Tränen erzeugen oder extra auf die Tränendrüse drücken.

Wir wollten Lieder mit denen wir etwas verbinden und die für uns diesen Tag besonders machen. Also, sind wir auch weggegangen von allen im Internet einzusehenden Listen mit den Top 100 der schönsten Hochzeitslieder! Ja, schön vielleicht für das Mainstream Brautpaar, aber nicht für uns!

Haben uns daher auf die Suche nach Liedern gemacht, die für uns besonders sind, mit denen wir etwas verbinden und die zu den jeweiligen Situationen in der Trauung passen.

Lied 1: Einlauf der Braut

Lied 2: Nach der Eheschließung beim Kuss

Lied 3: Nach der Trauung und während dem beglückwünschen des Brautpaares

Ziemlich schnell hatten wir für Lied 3 eine Idee. Pharell Williams – Happy!

Bei dieser Idee sind wir auch letztendlich geblieben.

Für Lied 1 & 2, hat es doch etwas länger gedauert und die Entscheidung ist erst 2 Tage vor der Hochzeit gefallen.

Zum einen lag es daran, sich die Situation mit dem Lied vorzustellen und dann noch aus den verschiedenen Liedideen die wir hatten, die jeweils perfekte Version zu finden. Schlussendlich haben wir uns für zwei Lieder entschieden, von denen mein Mann Lied 2 ausgewählt hat und ich Lied 1! Aber es war perfekt und genau so, wie wir es wollten!

Lied 1: M83 – I need you

Lied 2 : Sebastien Tellier – La ritournelle

Ja, beide Lieder sind kein Mainstream und nicht jedem bekannt, aber sie spiegeln uns wieder und haben die Trauung perfekt untermalt.

Wir haben auf eine CD und einen USB Stick zurück gegriffen. Haben beides einen Tag vor der Trauung im Standesamt kurz Probe laufen lassen und für gut befunden… Hätten eh keine andere Wahl mehr gehabt! 🙂

Lustig und schön ist es, wenn ich heute eines dieser Lieder höre, dass es mir ein lächeln aufs Gesicht zaubert und ich direkt an unsere Hochzeit denke. Wie ich ins Trauzimmer eingelaufen bin, an die strahlenden Augen meines Mannes bei unserem Kuss und an die ganzen gerührten Gesichter unserer Gäste!

Der Aufwand, etwas persönliches zu finden, etwas das uns ausmacht und etwas, dass nicht jeder kennt, war die richtige Entscheidung. Jede Live Performance und jedes Top 100 Hochzeitslied, hätte diese Erinnerung und diese Bilder nicht in meinem Kopf hinterlassen. Von daher, mal anders sein, mal weg vom normalen , hin zu einem Experiment, welches sich gelohnt und unsere Hochzeit zu unserer hat werden lassen.

Von daher mein Tipp: Nicht auf jede Freundin, Familie oder Hochzeitszeitung hören, sondern das auswählen was euch gefällt. Und wenn es Musik von der CD ist, wird die Hochzeit dadurch nicht weniger schön, sondern mitunter besser, weil ihr Lieder wählen könnt, die euch ausmachen, mit denen ihr schöne Moment verbindet und die an diesem Tag dabei sein müssen!

Ach ja, hätten wir noch kirchlich geheiratet, hätte ein Freund von uns live Harfe gespielt… Hallelujah!! Und damit ist sowohl der Ausspruch gemeint, wie auch das Lied! 🙂

Viel Spaß beim Musik hören und durchstöbern…

XoXo

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here