Marvel Museum

***Buchrezension / Werbung unbezahlt***

Marvel Museum – Die Geschichte der Comics – lautet der vollständige Titel des Buches.

Das Buch kann dem Genre Mangas zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Marvel Museum?

In diesem großformatigen Bildband erwartet einen, eine großartige Sammlung an Informationen und Abbildungen rund um die Marvel Comics.

Es geht um die beliebtesten Figuren aus dem Marvel Universum wie z.B. Black Panther, Captain America, Spider Man, Black Panther und vielen vielen mehr.

Hier kann die Geschichte der Comics erlebt werden. Durch Informationen aber auch die Bilder der Comics. Vor allem auch Bilder aus dem Archiv, Skizzen zu den finalen Zeichnungen und das von Anbeginn an.

Für Marvel Fans ein Muss.

Wie hat mir Marvel Museum gefallen?

Dieses Buch hatte ich ursprünglich für meinen kleinen Sohn vorgesehen. Ich bin recht schnell davon abgekommen, da er es leider nicht spannend genug fand.

Ich als NICHT Marvel Kenner, bin sehr unvoreingenommen an dieses Buch heran gegangen und war schlussendlich mehr als angetan von diesem.

Es hat eine super hochwertige Aufmachung, ist durch sein großes Format zwar nicht handlich, aber die Optik von diesem überzeugt komplett.

Ich mochte sehr die Mischung aus Text und Illustrationen der Comics. Der Text ist recht klein gedruckt, was das Lesen manchmal anstrengt, aber so bekommt man natürlich viele Informationen auf eine Seite. Besonders gut haben mir die Abdrucke der alten Comics gefallen.

Ich bin nun bestens informiert, was die alten Comics betrifft. Etwas, was ich vorher nicht wirklich auf dem Schirm hatte, weil ich eigentlich immer mit Marvel „ausschließlich“ die Filme in Verbindung gebracht habe. Was hier aber überhaupt keine Rolle spielt.

Für mich ist dieses Buch, wirklich wie ein Museum, denn es befasst sich mit allem was alt ist und was man vielleicht so noch nie wirklich mitbekommen hat. Es wird von Grund auf, alles abgehandelt, was es, um das Wesen Comic zu wissen gibt. Angefangen bei den ersten Zeichnungen, bis hin zum finalen Comic. Für mich eine schöne Reise, durch eine Geschichte, die mir absolut nicht präsent war und schlussendlich wirklich begeistern konnte.

 

Meine Bewertung: 4 Sterne

Ein Bildband, welcher sehr aufwendig gestaltet ist und sich mit den Anfängen der Marvel Comics beschäftigt. Hier konnte mein Marvel Fan daheim, nicht viel mitanfangen, weil er ausschließlich Kontakt mit den Filmen hat. Ich wiederrum konnte viel Neues erfahren, mein Wissen rund um die Comicwelt ein wenig auffrischen und mich komplett in einem neuen Universum bewegen. Für Fans von Marvel und Comicfans ein absolutes MUSS.

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ CHP; 1. Edition (28. September 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 96 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3845519290
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3845519296
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 12 Jahren
  • Preis: 30,00 € (gebundenes Buch)

Water`s War

(Buchrezension; Werbung unbezahlt)

 

Water´s War – ist Band 4 von „Die Chroniken von Solaris“ und somit der vorletzte Band dieser Buchreihe.

Da die Bände aufeinander aufbauen, ist es unabdingbar, diese auch in der entsprechenden Reihenfolge zu lesen.

Alle fünf Bände der Serie »Die Chroniken von Solaris«:
Air Awoken (Band 1)
Fire Fallen (Band 2)
Earth Ending (Band 3)
Water’s War (Band 4)
Crystal Crown (Band 5)      ET: 08/24

Diese Buchreihe, kann dem Genre Fantasy zugeordnet werden.

 

 

Worum geht es in Water´s War?

Vhalla hat es geschafft. Sie hat für Kaiser Solaris den Sieg errungen. Ihr Preis: Die Freiheit. Doch dieser Preis ist hoch, denn ihr Herz wurde gebrochen.

Ihr geliebter Aldrik musste sich von ihr lösen, was das Testament seines Vaters so vorsieht und sich mit der

Prinzessin des Nordens verlobt, die gerade eine Niederlage hinnehmen musste.

Für Vhalla hingegen beginnt erst der Kampf. Denn sie wird von den Rittern rund um Major Schnur gejagt.

Diese erhoffen sich, das Vhallas dank ihrer Zauberkraft die Kristallhöhlen findet, wo angeblich das letzte Relikt seiner Art verweilt.

Vhalla selbst weiß, dass die Axt Achel, ihre einzige Chance ist, deswegen muss sie diese finden.

Die Axt Achel ist in der Lage alles zu durchdringen, sogar eine Seele. Da sie aus Kristall gefertigt wurde.

Deswegen sind die Ritter von Major Schnurr hinter Vhalla her, da sie hoffen, durch diese Waffe immense Macht zu erlangen.

Daher ist Vhalla nirgendwo mehr sicher und die Windläuferin befindet sich täglich auf der Flucht. Sie wird unvorsichtig, macht Fehler und hat große Angst, ihrem größten Feind in die Hände zu fallen.

Vor allem aber auch, Prinz Aldrik, den sie immer noch nicht vergessen kann und der ihr das Herz gebrochen hat.

Unterdessen erkrankt Baldair, der Bruder von Aldrik sehr schwer. Wird er die Krankheit besiegen?

 

Wer ist Elise Kova?

Elise Kova ist eine USA Today– und internationale Bestsellerautorin. Sie liebt es, Geschichten über fantastische Welten voller Magie und tiefer Gefühle zu erzählen. Sie lebt in Florida und wenn sie nicht schreibt, spielt sie Videospiele, zeichnet, chattet mit ihren Leser*innen auf Social Media oder träumt von ihrer nächsten Geschichte.

 

 

Wie hat mir Water´s War gefallen?

Ich bin ein wirklich großer Fan dieser Buchreihe.

Zu Beginn der Reihe hatte ich wirklich Zweifel, ob jedes der 5 Bücher mich überzeugen kann und ob die Geschichte rund um Vhalla und Aldrik, nicht zu lang wird. Es zu viele Lückenfüller gibt, um daraus eine Buchreihe machen zu können. Diese Frage, werden sich wahrscheinlich viele gestellt haben.

Nun, wo es nur noch ein Buch geben wird, bis das Ende eingeläutet ist, kenne ich die Antwort. Nein, jedes Buch hat seine absolute Berechtigung und macht diese Reihe zu etwas ganz Besonderem.

Water´s War ist im vergleich zu den anderen, etwas ruhiger. Nicht ganz so Aktion geladen, eher emotionaler und tiefgründiger. Man erfährt einfacher mehr über die Hintergründe, lernt Vhalla und Aldrik, noch einmal besser kennen.

Dieses Buch hat das Thema Trauer, Verlust, Gefühle und Emotionen, aber auch Intrigen und Machenschaften als Kern.

Vhalla lernen wir noch einmal besser kennen. Sie hat sich ein Leben fernab neu aufgebaut und legt großen Wert darauf, nicht als die Windläuferin erkennt zu werden. Bis zu dem Tag, als sie zurück in den Palast kehrt. Sie ist stark, eine selbstbewusste junge Frau, die genau weiß, was sie will und die sich nicht einfach unterkriegen lässt. Allerdings merkt sie auch, dass alte Freundschaften aus ihrer Zeit als Bibliothekarin nicht mehr bestehen und sich diese Person von ihr abgewannt haben. Was ihr recht tief zusetzt. Doch sie will sich nicht an diesem Schmerz festhalten.

Aldrik hingegen, muss sich eingestehen, dass ein Fehler war, Vhalla gehen zu lassen und dass die Verlobung nicht das ist was er sich wahrlich vorstellt. Er ist gepeinigt von Schmerz und Verlust. Oftmals fällt es ihm schwer, seine Gabe im Zaum zu halten. Bei ihm merkt man, dass er nicht weniger leidet als Vhalla, obwohl zum Ende von Band 3, ganz danach ausgesehen hat.

Der Schreibstil ist wie immer fantastisch und man kann sich in dem Buch komplett verlieren. Er hat alles was nötig ist, um an diesem Buch gefesselt zu sein und schlussendlich erst wieder aufzutauchen, wenn die letzte Seite gelesen wurde.

Zur Story selbst verrate ich nicht ganz so viel.

Im Schloss wütet eine Krankheit, die ihre ganz eigenen Opfer fordert.

Es werden Bündnisse geschlossen, mit Personen die eigentlich eher Feind als Freund sind.

Alte Freunde kehren einem den Rücken zu.

Macht steht ganz klar im Fokus des gesamten Geschehens. Denn spätestens hier wird klar, dass man sich in alten Freunden mehr als nur täuschen kann.

Die Welt, gerät aus den Angeln und plötzlich kämpfen Feinde Seite an Seite und schmieden ihre eigenen Allianzen um gemeinsamen den Feind zu besiegen.

Hier bleiben die Gefühle von Vhalla und Aldrik auf der Strecke. Hier gilt es ganz klar, die Welt zu retten und gemeinsam zu kämpfen.

Es bleiben viele Fragen offen. Es gibt auch große Fragezeichen bei manchen Protagonisten und mir ist nicht klar, was sie wirklich beabsichtigen. Man hat vielleicht eine Vermutung, aber ob diese schlussendlich stimmt, zeigt sich wahrscheinlich erst in Band 5.

Der Grundstock für das viele Buch ist gelegt.

Vielleicht ist das auch der Grund, warum dieses Buch, leiser ist, weniger Aktion reich, aber dafür mit viel Tiefgang und Hintergrund.

 

 

Meine Bewertung: 4 Sterne

Dieser Band ist anders, er ist ruhiger, er ist zwar spannend aber weniger actionreich. Es werden viele Fragen aufgeworfen, es zeigen sich neue Gesichter der Protagonisten, er ist emotional voller Trauer, Wut und dennoch ein wenig Hoffnung. Es gibt Weiterhin Wendungen und Offenbarungen, die man so hat nicht kommen sehen.   Dieses Buch, liegt die letzten Puzzlestücke, bevor das große Finale beginnt.

 

 

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Carlsen; 1. Edition (25. Januar 2024)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 448 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3551585229
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3551585226
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 14 Jahren
  • Originaltitel ‏ : ‎ Water´s Wrath
  • Preis: 17,00 € (Paperback)

Schokuspokus

Schokuspokus – Zaubernuss zum Schluss, lautet der Titel des siebten und letzten Bandes dieser Kinderbuchreihe.

Da die Bücher aufeinander aufbauen, sollte man mit Band 1 starten.

  1. Der geheime Kakaoklau
  2. Wahnsinnig vanillig
  3. Das Jaguar – Geheimnis
  4. Die magische Maya- Krone
  5. Ein paar Tropfen Abenteuer
  6. Der Piffpaff- Pfeffer Plan

Diese Bücher können dem Genre Detektiv- und Kriminalgeschichten für Kinder zugeordnet werden.

 

 

Worum geht es in Schokuspokus?

Amanda, Oskar und ihre Freunde leben im Waisenhaus bei Agathe Nieswurz. Hier wird auch die berühmte Schokuspokus Schokolade hergestellt. An einem Tag finden sie ein Gefäß, eines was das Rezept des sagenumwobenen Glückskakaos enthält. Die abenteuerliche Suche nach den sieben Zutaten beginnt.

Die Waisenkinder aus der Schokuspokus- Villa finden endlich die letzte und entscheidende Zutat. Versteckt ist die im Garten eines alten Klosters. Das Glück scheint für sie zum Greifen nah zu sein!

Dort in diesem Kloster treffen sie auf eine alte Nonne. Sie scheint etwas zu wissen und ist wie es scheint der Schlüssel zu Amandas Vergangenheit.

Dort in dem Kloster können sie mit der Hilfe der Nonne herausfinden, was es mit der Schokoladenvilla auf sich hat. Aber viel wichtiger, wer ist Amanda wirklich?

 

 

Wer ist Maja von Vogel?

Maja von Vogel, geboren 1973, studierte Deutsch und Französisch. Sie verbrachte ein Jahr in Paris und arbeitete mehrere Jahre als Lektorin in einem Kinderbuchverlag, bevor sie sich als Autorin und Übersetzerin selbstständig machte. Heute lebt Maja von Vogel mit ihrer Familie in Norddeutschland.

 

Wie hat mir Schokuspokus gefallen?

Wir sind komplett von Schokuspokus begeistert und haben mit viel Freunde und Spaß die ersten Bände dieser Buchreihe gelesen. Deswegen war klar, wir müssen wissen wie es ausgeht.

Uns gefallen vor allem die sieben Kinder, die völlig unterschiedlich sind und jeder von ihnen hat sein eigenes Päckchen zu tragen. Doch sie halten zusammen wie Pech und Schwefel, was wahre Freundschaft ist.

Auch die Geschichte rund um das Waisenhaus, in dem Schokoladen produziert wird, ist mehr als stimmig und gut durchdacht.

Ebenso die Suche nach den sieben Zutaten für den Glückskakao. Eine Suche spannender als die Nächste.

Besonders gut finde ich, wie sich jedes der Kinder in die Suche einbringt, denn jedes von ihnen will vom Glückskakao trinken und sein persönliches Glück finden.

Die Geschichte wird mit tollen farbigen Illustrationen unterstützt, die oftmals mehr als 1000 Worte sagen und die Story untermalen.

Zusätzlich zu dem Glückskakao, geht es dieses Mal auch um Amanda. Endlich wird das Geheimnis gelüftet, wer sie ist, wer ihre Eltern sind und woher sie kommt. Alles Fragen, die im Verlauf der Buchreihe offengeblieben sind, auch wenn es immer mal wieder kleine Hinweise gab. Doch keiner davon, hat wirklich Sinn ergeben. Umso schöner, dass nun alles aufgeklärt wurde.

Ein Buch, welches komplett überzeugt. Angefangen von seiner Grundidee der Geschichte, hin zu den Waisenkindern bis hin zum Schluss. Es fallen wirklich alle Puzzleteile an ihren Platz und man ist am Ende glücklich und froh, dass es zu einem Ergebnis kommt, aber man ist auch gleichzeitig traurig das es vorbei ist.

Uns hat diese Buchreihe mehr als gut gefallen. Denn hier ist es spannend, man kann miträtseln, ergänzt sich über die fiese Nieswurz und kann die Streiche der Kinder absolut nachvollziehen. Von lustigen Momenten, bis hin zu spannenden Momenten, kniffeligen Rätseln ist hier wirklich alles dabei.

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Ein Buch aus einer Buchreihe, die nicht nur schokoladig ist, sondern auch mehr als empfehlenswert. Sie beschert einem tolle Lesestunden. Auch zu zweit und beim Vorlesen. Gepaart mit tollen und mehr als ansprechenden Illustrationen, lässt dieses Buch einen nicht mehr los. Eingetaucht in die Welt des Glückskakaos und man will wirklich wissen wie es weitergeht. Suchtgefahr gegeben und dieses Buch lässt nicht nur Kinderaugen strahlen. Auch Erwachsene erliegen diesem mehr als schokoladigen Abenteuer.

 

 

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Carlsen; 1. Edition (28. September 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 144 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3551654573
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3551654571
  • Lesealter ‏ : ‎ 7–9 Jahre
  • Preis: 9,99 € (Taschenbuch)

Disney Adventskalender 2023

Disney Adventskalender – kann dem Genre Adventskalender für junge Erwachsene und Erwachsene zugeordnet werden. All denjenigen, die niemals zu alt sind um zu träumen.

 

Worum geht es in Disney Adventskalender?

Der erste Disney-Adventskalender mit 24 Büchern für Young Adult!

Die 24 kleinen Büchlein, werden in einem sehr dekorativen Schuber geliefert, der ausreichend Platz für alle bietet.

Jedes Paperback hat 48 Seiten und ist Tag täglich unterschiedlich gestaltet.

Es gibt Kurzgeschichten zu Disney Figuren, Malbücher zum selber gestalten, Tagebücher für den unterschiedlichsten Gebrauch und natürlich tolle Art Books.

Hier ist definitiv für jeden Geschmack etwas dabei. Auch ältere Disneyfiguren kommen in den Malbüchern zu ihrem Auftritt.

Disney Merchandise für alle Fans.

 

Wie hat mir der Disney Adventskalender gefallen?

Ich glaube dieser Kalender ist nur etwas für ganz eingefleischte Disney Fans.

Er ist super liebevoll gestaltet, mit ganz vielen wirklich tollen kleinen Büchlein. Sie sind recht dünn, beinhalten aber trotzdem Kurzgeschichten, die mir alle mehr als gut gefallen haben. Fand es extrem interessant, mal Dinge aus anderen Blickwinkeln zu betrachten. Das hat man ja auch nicht immer.

Die Malbücher gefallen mehr ebenfalls sehr gut. Finde die Motive sehr abwechslungsreich und vor allem richtig gut, dass auch ältere Disney Charaktere dort ihren Platz finden. Das einzige, sie sind super super kleinteilig und filigran. Hier muss man wirklich eins ehr ruhiges Händchen haben, damit schlussendlich das Bild so wird, wie man es sich wünscht.

Ebenfalls enthalten sind zwei Tagebücher. Hier kann man einen individuellen Einstieg wählen und wann immer mal will, mit diesen anfangen. In den Büchern selbst befinden sich viele hilfreiche Mindset Anregungen wieder, aber auch Grafiken zur Gestaltung des Tages, To-Do Listen etc. Ich glaube diese Kalender sind eher etwas für Erwachsene, als für Jugendliche. Da sie doch recht spezifisch sind.

Meine persönlichen Highlights sind ganz klar die beiden Art Books. Eines mit künstlerischen gestalteten Bildern und eines mit Zitaten. Finde es absolut toll mir so etwas anzusehen und in diesen auch ein wenig zu verweilen, da sie künstlerisch fantastisch erarbeitet wurden.

Ein Kalender, der nicht zwingend im Dezember genutzt werden muss, denn er kann das gesamte Jahr ein wenig versüßen mit seinen vielen Gestaltungsmöglichkeiten.

Allerdings gibt es auch ein paar Kritikpunkte. Finde den Preis recht teuer, für das was schlussendlich geboten wird. Mir persönlich sind die Malbücher zu Kleinteilig, das würde mich komplett in den Wahnsinntreiben, wenn ich diese ausmalen müsste.

Hätte mir etwas mehr Kreativität gewünscht. Vielleicht mal ein Quiz, oder ein Aufsteller zum heraustrennen und zusammenbasteln oder erzähle eine Geschichte weiter etc. Es gibt viele Möglichkeiten, so einen Kalender zu gestalten. Fand es daher schade, dass sooooo viele Malbücher in diesem vorhanden waren.

Trotzdem mochte ich die Kurzgeschichten sehr und finde die Idee wirklich toll umgesetzt.

 

 

Meine Bewertung: 4 Sterne

Ein Kalender, der wahrscheinlich jeden Disney Fan glücklich machen wird. Er ist vielseitig, kreativ und individuell. Allerdings auch mit kleinen Schwächen, die man akzeptieren muss. Hätte mir persönlich mehr Vielfalt erhofft in den kleinen Büchlein und finde die Malbücher viel zu detailliert. Hier braucht man Zeit, eine ruhige Hand und ganz viel Kreativität. Also leider nichts, für mal eben zwischendurch. Kalender definitiv auch außerhalb der Adventszeit nutzbar.

 

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für diesen Adventskalender.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Carlsen; 1. Edition (28. September 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 1152 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3551280967
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3551280961
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 10 Jahren
  • Preis: 29,90 € (Paperback)

Ravenhall Academy

Ravenhall Academy – Erwachte Magie, lautet Band 2 der damit abgeschlossenen Dilogie von Julia Kuhn.

Da die beiden Bücher aufeinander aufbauen, ist das Wissen aus Band 1 „Ravenhall Academy – Verborgene Magie“ unabdingbar.

Das Buch kann dem Genre Fantasy für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

 

Worum geht es in Ravenhall Academy?

**Die Hexenkräfte sind erwacht**

Die Ravenhall Academy ist mittlerweile zu einem richtigen zu Hause für die junge Hexe Lilly Campbell geworden. Die Academy ist ihr so ans Herz gewachsen, dass sie diese am liebsten nicht mehr verlassen möchte.

Doch leider zwingen dramatische Ereignisse Lilly dazu, erst einmal nach Irland zu reisen und dort neue Kraft zu sammeln.

In der einzigartigen Halloweenstadt Rathcroghan, trifft Lilly auf den mehr als gutaussehenden und charmanten Ryan. Er zeigt ihr alles, was diesen mysteriösen Ort ausmacht.

Schnell merkt Lilly, dass an diesem Ort etwas ganz und gar nicht stimme. Denn in den Tiefen der Wälder Irlands, treiben Geister und dunkle Mächte ihr Unwesen.

Bei diesen werden Lillys Hexenkräfte auf die Probe gestellt.

Als sie zurück an die Ravenhall Academy kommt, trifft sie erneut auf Jason. Leider konnte sie ihre Gefühle in Irland nicht für ihn vergessen und ihr Herz schlägt weiterhin schneller, wenn sie ihn sieht. Doch für Gefühle ist aktuell kein Platz, da an der Ravenhall Academy, immer wieder Schüler verschwinden.

Wo sind sie und was passiert mit ihren tierischen Gefährten, die immer zurückgelassen wurden?

 

Wer ist Julia Kuhn?

Julia Kuhn wurde 1996 in Süddeutschland geboren und lebt auch heute noch dort mit ihrem Ehemann. Wenn sie nicht gerade an neuen Geschichten schreibt oder Welten in Büchern entdeckt, tanzt sie stundenlang durch den Nebel und lauscht dem herunterprasselndem Regen und dem Flüstern des Windes. Auf ihrem Instagram- und TikTok Account @july_reads teilt sie Buchempfehlungen und erzählt über ihren Alltag als Autorin. Sie ist bekannt für ihre Storys über kalte Herbsttage, Halloween, Vollmond-Vibes und für die Liebe zu ihrer Herzensstadt London.

 

 

Wie hat mir Ravenhall Academy gefallen?

Bei Band 1 hatte ich das große Glück auf der Release Party sein zu dürfen. Dort hat Julia Kuhn uns ganz viele Einblicke in dieses Buch gegeben und auch einen kleinen Ausblick auf diesen Band. Vor allem aber, zu dieser Liebe in Bezug auf Halloween und die Erinnerungen die sie damit verbindet.

Kennt man diese Informationen, weiß man ganz genau was sie gemeint hat. Denn wofür Julia Kuhn auf jeden Fall ein Händchen hat, ist das erschaffen von Welten. Ich habe mich beim lesen komplett zurück versetzt in die Filmreihe „Halloween Town“. Ich hatte das Gefühl dort angekommen zu sein und das nicht nur ein bisschen, sondern direkt mittendrin. Etwas was mir wahnsinnig gut gefallen hat, denn beim lesen konnte ich mich komplett in dieser Welt verlieren. Schade, dass Lilly irgendwann zurück an die Ravenhall musste und wir Halloween Town verlassen haben. Gerne mehr davon!

Der Einstieg ins Buch, ist mir ein wenig schwergefallen, da es doch schon etwas länger her war, dass ich Band 1 gelesen habe. So musste ich wirklich erst einmal nachgrübeln und überlegen, was war den passiert. Im Verlauf des Lesens, sind mir dann viele Sachen eingefallen, so dass dann auch alles wieder rund wurde. Hier hätte ich mir einen klitze kleinen Rückblick erhofft. Dieser kam, allerdings immer Häppchenweise, so dass es einfach gebraucht hat. Hier bin ich persönlich ein Fan von, kurz und knapp auf einer Seite.

Was hervorsticht, ist der tolle und angenehm lesbare Schreibstil. Man kann einfach in das Buch eintauchen, hat das Gefühl mit auf eine Reise genommen zu werden, da es hier keine verschachtelten Sätze gibt, sondern alles klar und deutlich formuliert ist.

Zu den Charakteren, möchte ich ein wenig erzählen.

Ich mochte Lilly bereits in Band 1. In Band 2 wächst sie noch einmal über sich hinaus. Lilly ist mutig, steht für ihre Freunde ein und ist bereit für sie alles zu geben. Sie hält an ihren Gefühlen für Jason fest und hofft immer noch auf ein gutes Ende. In manchen Situationen handelt sie unüberlegt, etwas überstürzt und denkt nicht nach. Aber das ist typisch Lilly, wie sie bereits auch im 1 Band zu lesen war.

Jason kommt dieses Mal recht wenig vor. Eher, haben wir als Leser kontakt zu Shadow, seiner Rabendame. Diese nimmt quasi stellvertretend den Platz für ihn in Irland ein, denn dort ist sie recht präsent.

Ryan hingegen hat mich von Anbeginn begeistert. Er ist nicht nur gutaussehend, sondern auch charmant und klug. Ich mochte seine gesamte mehr als positive Art und auch seine kleinen Geheimnisse, die im Verlauf des Buches zu Tage kommen.

Ansonsten treffen wir auf alte Bekannte. Manche davon haben mich schlussendlich mehr als nur überrascht und vieles habe ich davon nicht kommen sehen.

Zur Story selber, verrate ich nur ein wenig. Denn es geht wirklich spannend weiter und es bleiben bis zum Schluss, wirklich viele Fragen ungelöst. Dennoch hat Julia Kuhn es geschafft, auch diese auf den letzten Metern komplett zu beantworten, so dass das Buch am Ende rund und die Story abgeschlossen ist.

Das wiederrum führt zu meinem einzigen Kritikpunkt. Gerne hätte ich 50 Seiten mehr gehabt. Mehr Fläche, mehr Zeit all die Dinge zu beantworten und nicht alles schlussendlich schnell abhandeln zu müssen. Hatte dadurch das Gefühl, dass einfach Story verloren geht. An Spannung und Action mangelt es nicht, eher an der Kürze. Denn die Story hat so viel zu bieten und muss dann enden, weil keine Seiten übrig sind. Gerne hätte ich auch einen dritten Band genommen, wären wir dann noch einmal in die Halloween Stadt gereist.

Das ist Kritik auf ganz hohem Niveau. Manche wird es nicht stören, andere wiederrum, werden es genauso empfinden wie ich. Dennoch ist dieses Buch eine absolute Leseempfehlung, weil es die Story rund macht und uns eine tolle neue Erfahrung schenkt.

 

 

Meine Bewertung: 4 Sterne

Ein wirklich tolles Ende, einer mehr als gut durchdachten Dilogie. Ich mochte es nach Halloween Stadt zu reisen, ich mochte es mit Lilly auf die Suche nach den verschwundenen Schülern zu gehen, ich mochte es dabei zu sein, wie sie ihre Hexenkräfte neu entdeckt und festigt. Ein Buch, was man nicht mehr aus der Hand legen will, bis man schlussendlich weiß, was passiert ist. Gerne hätte ich mehr Seiten gehabt, um es ausführlicher zum Ende zu bringen

 

 

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Carlsen; 3. Edition (20. Oktober 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 400 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3551304688
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3551304681
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 14 Jahren
  • Preis: 15,00 € (Taschenbuch)

Earth Ending

Earth Ending- Die Chroniken von Solaris, lautet Band 3 der fünfteiligen Buchreihe.

Da die Bände aufeinander aufbauen, sollte man die Kenntnisse von den beiden vorherigen haben. Ein Quereinstieg ist nicht zu empfehlen.

Alle fünf Bände der Serie »Die Chroniken von Solaris«:
Air Awoken (Band 1)
Fire Fallen (Band 2)
Earth Ending (Band 3)
Water’s War (Band 4)   ET: 29.01.24
Crystal Crown (Band 5)  ET: 29.08.24

 

Das Buch kann dem Genre Fantasy zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Earth Ending?

Die Windläuferin Vhalla, hat es an die Kriegsfront im Norden geschafft.

Sie ist körperlich und mental nie stärker gewesen als jetzt.

Als sie es endlich in den Norden bzw. besser in die Hauptstadt des Nordens Soricium geschafft hat, weiß sie nicht ob Aldrik noch lebt und doch übergibt sie die Nachricht und schickt Unterstützung. Allerdings beginnt jetzt erst richtig ihr Kampf und vor allem ihre Veränderung.

Doch ihr Herz leidet. Sie hat um dieses einen harten Panzer gelegt. Geschmiedet aus Blut und Feuer.

Eine letzte Schlacht steht bevor. Eine, die nicht entscheidet über Knechtschaft oder Freiheit. Denn der Kaiser hält ihr Schicksal fest in der Hand. Vhalla gehört ihm. Daher ist die Entscheidung nur noch Knechtschaft oder Tod.

Doch am Ende, geht es um viel viel mehr…

 

 

Wer ist Elise Kova?

Elise Kova ist eine USA Today– und internationale Bestsellerautorin. Sie liebt es, Geschichten über fantastische Welten voller Magie und tiefer Gefühle zu erzählen. Sie lebt in Florida und wenn sie nicht schreibt, spielt sie Videospiele, zeichnet, chattet mit ihren Leser*innen auf Social Media oder träumt von ihrer nächsten Geschichte.

 

Wie hat mir Earth Ending gefallen?

Ich bin ein wirklicher Fan dieser Buchreihe. So lange Buchreihen schrecken mich meist ab, weil ich das Gefühl habe, dass oftmals Lückenfüller genutzt werden um die Geschichte möglichst lang zu erzählen. Dem ist hier ganz und gar nicht so. Jedes Buch ist wahnsinnig individuell und fügt sich hervorragend in das Gesamtkonstrukt ein.

Einmal angefangen, will man immer wieder wissen wie es weitergeht.

Band 2, endet mit einem Cliffhanger, wo Band 3 direkt einsetzt.

Vhalla Yarl, wird auf die Reise geschickt um ihren Tribut zu zollen. Ich mag sie als Protagonistin sehr gerne, den sie wächst von Buch zu Buch über sich hinaus. Sie ist stark, mutig steht ganz klar für das ein, was ihr wichtig ist und hat einen wahnsinnigen Überlebenswillen.

Man merkt in jeder Faser ihres Körpers, dass sie Aldrik liebt. Was sie bereit ist für diesen aufzugeben.

Aldrik selber, gewährt uns dieses Mal einige Eindrücke in sein Innerstes.  Was das gesamte Konstrukt der Romanze zwischen ihm und Vhalla etwas klarer macht. Hier merkt man die Anziehung die sie haben, das Band, welches zwischen ihnen existiert und was beide wirklich empfinden. Eine tiefe innige Verbundenheit.

Neben vielen alten Bekannten Charakteren, tauchen auch neue auf. So zum Beispiel Jax. Ein Charakter der mir sofort sympathisch war. Er hat eine ganz eigene Art, den Leser zu fesseln, diesen zu begeistern und nicht mehr loszulassen. Ich mag seinen Humor und auch die Art, wie er Vhalla beschützt.

Der Schreibstil ist wie immer fesselnd, grandios, mitreißend, sehr gutgeschrieben und spannend. Dieses Buch ist ein Meer aus Wellen, die sich spannungsgeladen immer wieder auftürmen, brechen und sich von neuem aufbauen. Etwas, was diesem Buch ein ganz eigenes Flair verleiht und es dadurch noch plastischer macht.

Das Wordlbuidling ist fantastisch. Denn wir lernen dieses Mal neue Teile des Reiches kennen und diese gleichen keinen vorherigen. Neu erschaffen, mit vielen Details und mehr als gut durchdacht. So langsam nimmt die Welt von Solaris Formen an und man kann sie sich immer besser vorstellen. Auch ihre Bewohner werden greifbarer.

Das wird vor allem klar, als Vhalla einen Auftrag bekommt, eine Botschaft zu überbringen und sie durch ein fremdes Gebiet reitet. Die dort lebenden Menschen, habe eine ganz andere Gabe, eine die selbst Vhalla an ihre Grenzen bringt.

Deswegen ist diese Reihe so wahnsinnig gut, da jedes Gebiet, jeder Teil von Solaris anders ist und mit Neuen Überraschungen aufwartet.

Zur Story selber, werde ich nicht wirklich viel verraten, da sonst die Gefahr eines Spoilers besteht. Ich verrate aber so viel, das Ende hat es in sich. Eines, was ich nicht habe kommen sehen und was anscheint, das gesamte Blatt noch einmal völlig wendet.

Denn auch Vhallas Plan ist nicht wirklich aufgegangen und sie muss sich und ihr Herz retten.

Wie sollte es anders sein, dieses Buch endet mit einem Cliffhanger.

Zudem ist diese Geschichte voller Spannung, Action, Trauer, Liebe, Humor und Abenteuer. Ein Buch, was einen nicht mehr loslässt, sobald man es nur in die Hand genommen hat. Etwas, was einen völlig verzweifeln lässt, weil man eigentlich immer dachte… es kann nicht noch mehr geben.

Wendungen, unvorhergesehen Ereignisse, machen dieses Buch zu etwas ganz Besonderem.

 

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Einmal infiziert vom Solaris Virus, wird man nicht mehr losgelassen. Man will wissen wie es weitergeht, will eintauchen in die Geschichte rund um Vhalla eintauchen. Mit ihr gemeinsam Seite an Seite kämpfen, mit ihr weinen, lachen und lieben. Dieses Buch ist so gut wie die anderen beiden und ergänzt die Geschichte hervorragend. Man muss es einfach lesen!

 

 

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Carlsen; 2. Edition (30. August 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 416 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3551584982
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3551584984
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 14 Jahren
  • Originaltitel ‏ : ‎ Earth’s End
  • Preis: 17,00 € (Taschenbuch)

 

Die Schule der Monster

Die Schule der Monster – Sam und Marie, lautet der vollständige Titel des ersten Bandes einer wirklich monsterhaften Buchreihe.

Dieses Buch kann dem Genre Kinderbücher zum Lesen und Schreiben zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Die Schule der Monster?

Monsterkinder sollen eigentlich keine Haustiere mit in die Schule bringen. Vor allem dann nicht, wenn die kleinen Vielfraße noch nicht gefrühstückt haben.

Aber der kleine flauschige Freund von Marie hält sich überhaupt nicht daran. Allerdings ist er dazu auch noch frech wie nix.

Monsterkind Sam, hat allerdings ganz andere Probleme: Er liebt Marmeladenbrote wie kein anderer. Allerdings sind die leckeren Brote wahnsinnig klebrig! Bald hat Sam damit die ganze Schule und die anderen Monster vollgeschmiert.

Ob die beiden Monsterkinder nun Ärger von Lehrer Ted bekommen? Denn ihr benehmen ist nicht tadellos.

Wer ist Sally Rippin?

Sally Rippin ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen Australiens. Sie hat über 50 Bücher für Kinder und junge Erwachsene geschrieben, für die sie viele Preise und Auszeichnungen erhalten hat. Sally schreibt am liebsten Geschichten mit viel Herz. Dabei ist ihr wichtig, dass ihre Figuren nicht nur bei Kindern beliebt sind, sondern auch bei Erwachsenen Anklang finden.

 

 

Wie hat mir Die Schule der Monster gefallen?

Ich habe dieses Buch ausgewählt, um mit meinem kleinen Erstklässler gemeinsam dieses lesen zu können.

Aktuell mussten wir feststellen, dass es noch ein wenig zu früh ist, dieses zu lesen, da aktuell die Kenntnis von manchen Buchstaben fehlt.

Daher habe ich es abends vorgelesen und wir haben uns gemeinsam die Illustrationen angesehen.

Wir lieben diese süßen kleinen Monster und auch die zuckersüße Geschichte. Was natürlich zum Verstehen der Geschichte beiträgt sind die mehr als gelungenen Illustrationen, die wirklich grandios sind und absolut Kindgerecht.

Das Buch selber ist in großer Schrift geschrieben, Druckstift und vor allem in leichter verständlicher Sprache. Die Textpassagen sind recht kurz, unterstützt von lustigen Reimen und den passenden Illustrationen. Dadurch muss man nicht zwingend den Text lesen, weil die Illustrationen eindeutig sehr aussagekräftig sind.

Die Story selber ist recht einfach gehalten, aber auch witzig und mit lustigen Passagen. Meinem kleinen hat sie sehr gut gefallen, vor allem weil wir Marie und Sam als Monsterkinder wirklich gut kennenlernen und ihre kleinen Eigenarten.

Gerne würden wir mehr lesen von den beiden.

Definitiv ein Buch, welches wir noch einmal zur Hand nehmen werden, wenn das zweite Schulhalbjahr erreicht ist und alle Buchstabend bis dato bekannt sind. Auch wenn manche Wörter etwas komplizierter sind, kann man es sich wunderbar einteilen und abwechselnd lesen.

Für mich ein wirklich tolles Buch, was Kinder begeistern wird, egal ob man Monster mag oder nicht. Die beiden im Buch, schließt man sofort in sein Herz.

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Ein Buch, zum Verschenken oder selber kaufen. Etwas was Erstlesern auf jeden Fall Spaß macht zu lesen, weil es anders ist und wir ein klein wenig in die Welt der zuckersüßen Monster eintaucht. Einfach, simpel und wunderbar liebevoll gestaltet, kommt dieses Buch daher. Ein Erstlesebuch, welches im Kopf bleibt.

 

 

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Carlsen; 1. Edition (30. August 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 64 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3551690413
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3551690418
  • Lesealter ‏ : ‎ 5–7 Jahre
  • Preis: 9,00 € (gebundenes Buch)

Die Schule der magischen Tiere

Buchrezension   *Werbung unbezahlt*

 

Die Schule der magischen Tiere – Ach du Schreck! ist Band 14 dieser tierischen Buchreihe von Margit Auer.

Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, allerdings empfehle ich, dies nicht zu tun und von vorne zu beginnen, da man nur dann den kompletten Durchblick hat.

Dieses Buch kann dem Genre Freundschaft zu Tieren für Kinder zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Die Schule der magischen Tiere?

Die Wintersteinschule hat ein Geheimnis.

Wer Glück hat, findet hier den besten Freund, den man sich nur vorstellen kann. Aber nicht irgendeinen Freund, sondern ein magisches Tier. Ein Tier, das sprechen kann…aber nur, wenn es auch wirklich zu dir gehört.

Doch wie es scheint, spukt es auch noch in der Wintersteinschule.

Nachts, zur Geisterstunde kracht, klappert und krawummst es in den Gängen und den Klassenzimmern.

Der Hausmeister zittert jedes Mal vor Schreck zusammen.

Kater Karajan maunzt leise „Mondiö!“

Zusätzlich dazu, sorgt auch noch das Halloween Fest für Aufregung.

Die Kinder aus der Klasse von Miss Cornfield helfen zusammen mit ihren tierischen Freunden beim gemeinsamen Schmücken und Vorbereiten.

Doch eine Frage beschäftigt, wirklich alle… Wer bekommt als nächstes ein magisches Tier?

 

Wer ist Margit Auer?

Als Kind wollte Margit Auer Postbotin werden und mit einem gelben Fahrrad Briefe verteilen – aber dann kam alles ganz anders. Sie wurde Journalistin und schrieb viele Artikel für Zeitungen. Als ihre drei Söhne zur Welt kamen, las sie jede Menge Kinderbücher und beschloss, selbst welche zu schreiben. Trotzdem findet sie es immer noch toll, wenn jemand Post verteilt. In ihrer von ihr erfundenen Bestseller-Reihe „Die Schule der magischen Tiere“ macht das Mr. Morrison. Welches Tier würde sie selbst sich wünschen? Einen Esel! Margit Auer wurde mit dem Leipziger Lesekompass, dem Leseknirps und dem Heidelberger Leander ausgezeichnet.

 

Wie hat mir Die Schule der magischen Tiere gefallen?

Ist man einmal in diese Schule eingetaucht, hat erfahren was es heißt Zeuge zu werden, wenn ein magisches Tier seinen neuen Begleiter findet, ist man infiziert.

Man liest immer weiter und weiter…

Daher sind meine beiden Jungs große Fans dieser Buchreihe. Der große gibt es nicht mehr wirklich zu, aber der Kleine dafür umso mehr.

In diesem Buch geht es um Sibel. Sie steht mehr im Vordergrund als andere. Sibel ist ein aufgewecktes, fröhliches und munteres Mädchen. Man merkt, wie sehr sie ihren Vater liebt.  Doh es wird bei ihr zu Hause eine Veränderung geben, die ihr zu schaffen macht. Die sie nicht so einfach wegsteckt.

Und da kommt dann das magische Tier ins Spiel. Welches das ist, verrate ich nicht! Denn dieses Tier strotz nur so vor Energie und reiß alle mit sich. Wir mussten stellenweise lachen, weil es einfach urkomisch war.

Allerdings, ist es dieses Mal so, dass das Tier unbedingt zu seinem Kind kommen möchte und dafür einiges in Kauf nimmt. Es ist mutig, zeigt keine Angst und hat ein klares Ziel vor Augen. Allerdings passieren dabei einige Missgeschicke, schaurig schöner Art.

Zu guter Letzt kann wirklich alles aufgeklärt werden und es gibt natürlich ein Happy End! Das hat uns ganz besonders gefreut, da sich das magische Tier aber auch wirklich extrem angestrengt hat.

Bis dahin begleiten uns aber, ein paar Streiche, ein paar irrwitzige Situationen für die das magische Tier verantwortlich ist und natürlich Spannung.

Der Schreibstil ist wie immer, ganz typisch Margit Auer. Mitreißend, aber doch einfach und simpel, so dass auch junge Leser, ohne Probleme dieses Buch alleine lesen können. Sie schafft es einfach, mit wenigen Worten den Leser an sich zu binden und erst dann wieder freizugeben, wenn das Buch beendet ist.

Was soll man sagen, außer… eine schöne magische, leicht gruslige Geschichte passend zur jetzigen Jahreszeit.

 

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Nicht jeder Band bekommt die vollen Sterne, aber dieser hat sie auf jeden Fall verdient. Denn dieser band ist einfach wunderbar. Ein Tier, was alle aufscheucht, was einen ganz klaren Plan vor Augen hat und natürlich am Ende ein wunderbares Happy End. Es passt hervorragend zu Halloween, weil es einfach schaurig schön ist. Und wer diese Buchreihe noch nicht kennt, sollte dringend anfangen, diese zu lesen.

 

 

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Carlsen; 1. Edition (30. August 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 240 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 355165364X
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3551653642
  • Lesealter ‏ : ‎ 8–11 Jahre
  • Preis: 14,00 € (gebundenes Buch)

Spooki

Spooki – Der Spuk geht weiter!, lautet der Titel des 3ten Bandes von dieser geisterhaften Buchreihe für Jungen und Mädchen.

Da die Bücher ein wenig aufeinander aufbauen, sollte man nicht unbedingt quereinsteigen.

Band 1: Den Geist aufgeben gibt´s nicht

Band 2: Ins Netz gegangen

Diese Buchreihe kann dem Genre Science-Fiction für Kinder zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Spooki?

Spionage Alarm!

Robert, Isabella und Lorenzo werden von einer winzigen Drohne verfolgt.

Ob allerdings die KI Medusa dahintersteckt, wissen sie nicht. Denn wie es aussieht, soll die kleine Drohen Roberts Geisterfamilie ausspähen.

Doch es passiert etwas völlig anderes. Vor der Tür, von Roberts Haus steht plötzlich ein kleiner Roboter. Er hat etwas dabei, eine Nachricht. Aber nicht irgendeine, sondern eine Nachricht für Robert, von seinen verschollenen Eltern.

Robert ist völlig durcheinander.

Was, wenn das Ganze eine Falle ist? Was wenn jemand ihn aufs Korn nehmen will? Was, wenn die Nachricht doch echt ist?

Schnell ist klar, er muss der Sache auf den Grund gehen.

Schneller als gedacht, befinden sich die Drei, wieder einmal mitten drin, in einem neuen Abenteuer.

 

Wer ist Ruth Rahlff?

Mit Büchern hatte Ruth Rahlff schon früh zu tun: Sie sortierte die Wälzer ihres Vaters um, probierte sich als Verkaufstalent in der Buchhandlung ihres Onkels, ließ sich zur Verlagsbuchhändlerin ausbilden, arbeitete in einem sehr großen und einem sehr kleinen Verlag und ist nun freie Autorin und Lektorin. Dabei schlüpft sie auch gern in andere Identitäten. Sie schreibt Geschichten, Sach- und Spielbücher, Kinderromane, verfasst Texte für Apps und gibt Workshops für Kinder im Vor- und Grundschulalter.

 

 

Wie hat mir Spooki gefallen?

Spooki ist eine Serie, die uns seit Anbeginn begleitet.

Meinen Großen fasziniert vor allem daran, dass es sich um künstliche Intelligenz handelt.

Deswegen war klar, wir werden weiterlesen. Denn wir wollen wissen, was Medusa noch so vorhat und vor allem wie sie den Dreien, Robert, Isabella und Lorenzo das Leben schwer macht.

Zu den Protagonisten muss man gar nicht mehr viel sagen, denn sie bleiben sich von Band zu band treu. Was natürlich für Kinder super ist, da sie sich dann nicht umstellen müssen und mit Altbekanntem arbeiten können.

Robert ist ein Charakter, mit dem man sich sehr gut identifizieren kann. Er ist authentisch, nicht überzogen und hat einfach das Herz am rechten Fleck.

Was einem immer ein lächeln ins Gesicht zaubert, ist ganz klar Roberts Familie. Geister…eine Familie voller Geister die urkomisch ist und ganz eigene Marotten hat. Allen voran Opa Arthur. Wenn er ins Spiel kommt, dann wissen wir schon, es wird lustig.

Zur Story selbe, verraten wir nicht ganz so viel, da wir ansonsten spoilern.

Es gibt auf jeden Fall Antworten. Ein paar kleine Fragen, die aus den ersten beiden Büchern stammen, werden hier auf jeden Fall beantwortet. Das eine oder andere Puzzleteil fällt an seinen Platz.

Dieses Buch hat einen Twist parat und das Ende ist mehr als überraschend. Hier hätte keiner mitgerechnet, was natürlich gut ist, denn damit war der Überraschungseffekt, ganz klar auf der Seite der Autorin.

Ein Buch, was man zur Hand nimmt. Aufschlägt und komplett drin versinkt. Der Schreibstil ist sehr einfach, simpel und toll umschreiben. Somit kann man dieses Buch ohne Probleme lesen und bekommt gleichzeitig auch noch tolle Umschreibungen, die man sich bildlich vorstellen kann.

Es ist spannend, situationsbedingt witzig und voller toller Abenteuer.

Wir sind gespannt wie es weitergeht!

 

Meine Bewertung: 5 Sterne

Eine tolle Fortsetzung, eine die wirklich komplett Spaß macht zu lesen. Wer Spooki noch nicht kennt, sollte sich unbedingt mit dieser Reihe beschäftigen und ebenfalls Fan davon werden. Kann ich nur empfehlen, da es Jung und Alt gleichermaßen begeistert.

 

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Carlsen; 1. Edition (29. Juni 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 288 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3551655235
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3551655233
  • Lesealter ‏ : ‎ 9–11 Jahre
  • Preis: 12,00 € (gebundene Ausgabe)

The lesson of curses

The lesson of curses – Chronica Arcana, lautet der Titel des ersten Bandes dieser gleichnamigen Trilogie von Laura Cardea.

Band 2: The Secret of Ink (ET: Frühjahr 2024)
Band 3: The Book of Seals (ET: Herbst 2024)

Dieses Buch kann dem Genre New Adult Romantasy zugeordnet werden.

 

Worum geht es in The lesson of curses?

Mathea studiert Jura. Sie leibt einfach alles, bei dem sie sich prüfen und messen kann. Sie ist versessen auf Prüfungen und Noten, normale Beurteilungen reichen ihr einfach nicht aus.

Als plötzlich helle Magie in ihr erwacht, muss sie ihre gesamte Existenz aufgeben und die Univerzita Mystika e Magie in Prag besuchen. Dort ist es wahnsinnig harmonisch und alle haben sich lieb. Nichts für Mathea.

Mathea versucht sich mit allem neu zu arrangieren. Allerdings muss sie recht schnell feststellen, dass ihr feministische Magier und Hippie-Nixen einfach zu viel sind.

Doch da trifft sie auf Atlas, einen Warlock. Er ist ganz nach ihrem Geschmack, denn er ist begabt und Hochmütig, stets der Beste in allem. Allerdings gehört er zur verfeindeten Academia Sinistra.

Ellie, eine Hexe, gerade neu an der Sinistra, versucht sich dort einen Platz zu erkämpfen. Nicht nur nachts zum Schlafen, sondern auch tagsüber im Essenssaal. Hier gilt eindeutig die Devise, möge der Stärkere gewinnen. Ellie will das alles überhaupt nicht und fühlt sich nicht wirklich wohl an dieser Uni, wäre da nicht Astra.

Astra ist Atlas Zwillingsschwester und diese nimmt sich Zeit für Ellie, um ihr, ihre übermächtigen Kräfte näher zu bringen.

An einer der beiden Universitäten wird ein Fluch entdeckt. Leider bleibt den Vieren daher nichts anderes übrig als zusammen zu arbeiten. Denn hinter diesem Fluch scheint etwas Großes zu stecken.

Aber, kann Licht und Schatten sich zusammenreißen und an einem Faden ziehen, oder überwiegen hier Missgunst und Ehrgeiz?

 

Wer ist Laura Cardea?

Laura Cardea wurde seit ihrer Kindheit dazu ermahnt, nicht so viel zu träumen. Statt darauf zu hören, tauchte sie immer wieder in neue Bücherwelten ein. Irgendwann reichte ihr das Lesen nicht mehr und sie erträumte sich eigene Welten. Das Schreiben von Geschichten zieht sich seitdem durch ihr Leben. Neben dem Schreiben studiert sie Medien- und Kulturwissenschaften und arbeitet als freiberufliche Mediendesignerin sowie Bloggerin.

 

Wie hat mir The lesson of curses gefallen?

Dieses Buch und ich hatten es nicht immer leicht miteinander.

Denn das Worldbuilding ist super Komplex und die Vielzahl an Charakteren hat es mir nicht wirklich leicht gemacht. Man muss dranbleiben, man muss die Zähne zusammenbeißen und sich zur Not eine Skizze mit allen Namen anfertigen, um am Ende Band 1 erfolgreich beenden zu können.

Wie bereits erwähnt, gibt es wirklich eine große Anzahl an Charakteren. Diese muss man sortieren und dann nach und nach den beiden Universitäten zuordnen. Denn nur dann, schafft man es wirklich den Durchblick zu bewahren.

Helle Magie: Univerzita Mystika e Magie

Mathea ist recht seltsam. Wahnsinnig besessen davon Noten zu bekommen und in der Schule beurteilt zu werden. Dadurch hat sie recht seltsame Aura und ihre Art kann man als Leser nicht genau greifen. Eher dunkel und eher nicht greifbar. Jedes Mal dachte ich, irgendwie ist Mathea ein schwarzer Fleck in dieser mehr als bunten Schule. Gerade deswegen war es gar nicht so einfach sie als Charakter richtig einordnen zu können.

Schwarze Magie: Academia Sinistra

Ellie ist eher ruhiger, lebt auch zurückgezogener und kommt manchmal etwas unreif rüber. Von ihr erfährt man auch im Verlauf des Buches nicht ganz so viel. Dennoch hat sie auf mich den Eindruck gemacht, ihr Schicksal besser akzeptieren zu können als Mathea.

Zu den beiden Protagonistinnen kommen noch eine Vielzahl an weiteren Protagonisten hinzu. Diese auseinander zu halten, war stellenweise nicht einfacher. Denn man musste sich wirklich konzentrieren wer zu welcher Universität gehört und wer in welchem Verhältnis zueinandersteht.

Was mir aber stellenweise noch mehr Probleme verursacht hat, waren die Namen der einzelnen Professoren. Denn sie waren meist in Tschechisch.

Was zusätzlich noch etwas mehr Komplexität in das Ganze gebracht hat, waren die unterschiedlichen Wesen aber auch Magie die die einzelnen Protagonisten ausüben. Hier hieß es wirklich, konzentrieren und dranbleiben. Irgendwann kommt der Punkt, an dem man alles versteht und die Zahnräder ineinandergreifen, dafür muss man aber die ersten 150 Seiten gut hinter sich bringen und es wird leichter.

Der Schreibstil war sehr gut lesbar, sehr leicht verständlich und man konnte wirklich der Story folgen. Innerhalb des Buches gab es wieder Spannungssequenzen, sei es durch Kampfszenen aber auch dann, wenn Magie genutzt wurde. Die Spannung war nicht dauerhaft erhalten, sie ist immer wieder abgeebbt und hat sich erneut aufgebaut. Das Buch endet mit keinem Cliffhanger, aber dafür mit vielen offenen Fragen. Hier hätte ich mir die Beantwortung von zumindest ein oder zwei gewünscht…

Das Worldbuidling ist in meinen Augen sehr gut gelungen. Die Stadt Prag an sich ist schon wahnsinnig mystisch und fügt sich daher hervorragend in die Story ein. Auch der Aufbau der Universitäten, der Bibliothek (diese ist übrigens unfassbar), der Unterricht…alles davon ist fantastisch durchdacht und fügt sich hervorragend in die Story ein. Hier gibt es wirklich keine Szenen, in denen ich gedacht habe, es passt nicht. Hier ist alles stimmig…selbst die kreierte Parallelwelt zur Welt der Menschen und Nichtmagischen.

Zur Story selber verrate ich nicht ganz so viel. Außer, dass es eine Verbindung zwischen Ellie und Mathea gibt, die einen roten Faden durch dieses Buch zieht. Das es darum geht, einen Fluch aufzuheben und herauszufinden, wer diesen Fluch gewoben hat und warum?

Es gibt wenige Lösungen, nur eine und diese ist auch nur ein Teil des Rätsels. Das ist das einzige Problem…denn diese Story legt viele Steine um den Weg zu ebnen, aber es gibt keine Auflösung. Viele offene Fragen…

Das muss man eindeutig mögen!

Hier wird ganz klar auf Band 2 und 3 gesetzt um de Leser Lösungen zu präsentieren. Dieses Buch zeigt den Weg auf.

In diesem Buch überwiegen die Freundschaften der Protagonisten untereinander, vielleicht auch das eine oder andere zarte Gefühl und ganz klar das Worldbuilding. Was in den Hintergrund gerutscht ist, der Plot.

 

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ Carlsen; 1. Edition (30. August 2023)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 464 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3551584893
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3551584892
  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 16 Jahren
  • Preis: 15,00 € (Taschenbuch)