Matching Night

Buchrezension Werbung unbezahlt

Matching Night – Liebst du den Verräter? Lautet der Titel des zweiten und finalen Bandes der neusten Dilogie von Stefanie Hasse.

Man muss Band 1 „Küsst du den Feind?“ gelesen haben, da die beiden Bücher unmittelbar miteinander verbunden sind und nicht ohne einander können.

Die Bücher sind dem Genre Romantik College Thriller zuzuordnen.

 

Worum geht es in Matching Night?

Cara hat es geschafft, sie wurde in die Studentenverbindung aufgenommen und ist nun eine waschechte Raven.

Doch trotz der ganzen Freude, ist etwas in ihr, was dies alles trübt. Sie kann einfach nicht wirklich glücklich darüber sein, denn sie weiß nicht, wem sie wirklich trauen kann. Denn zwei Jungs, vermeintliche Lügner haben sich in ihr Herz geschlichen.

Josh hat sie mit seiner Nähe, mit seinen Küssen, mit seinen zarten Berührungen verrückt gemacht und sich mehr als nur als ihr Match in ihr Herz geschlichen.

Tyler, dem sie vertraut hat, der wie ein Freund für sie war, bei dem sie Nähe suchen konnte, hat ein dunkles Geheimnis vor ihr versteckt. Als dieses ans Licht kommt, verändert sich alles.

Das Geheimnis wiegt so schwer, dass es beim öffentlich machen, das gesamte noble St. Joseph’s College erschüttern würde. Aber nicht nur das, es würde auch Caras Leben in Tausend Einzelteile zerlegen.

Das kann nur verhindert werden, wenn beide Lügner zusammenarbeiten um das Geheimnis zu ergründen und aufzudecken. Doch können sie sich überwinden?

Wird Cara sie überzeugen alles ans Licht zu bringen und für Ruhe und Klarheit zu sorgen?

 

Wer ist Stefanie Hasse?

Stefanie Hasse ist nicht nur eine erfolgreiche Autorin, sondern hat sich auch als Buchbloggerin einen Namen gemacht. Wenn sie nicht gerade selbst in fremden Buchwelten versinkt, denkt sie sich romantische Geschichten aus und liebt es, ihre Leser mit unvorhergesehenen Wendungen zu überraschen.

Mit ihren Jugendbüchern hat sie zahlreiche Leserherzen erobert und sorgt für lange Schlangen bei ihren Signierstunden.

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und ihren lesebegeisterten Kindern in Süddeutschland.

 

Wie hat mir Matching Night gefallen?

Nachdem wir als Leser von Stefanie Hasse in Band 1 mit einem fiesen Cliffhanger zurückgelassen wurden, war die Spannung natürlich immens.

Man hatte ja Vermutungen, aber ob sich diese bewahrheitet haben, war nicht ganz klar! Dazu musste man einfach in band 2 eintauchen.

Daher fange ich auch einmal mit der Story an. Ich hatte Vermutungen und wusste nicht ob diese wirklich stimmen. Irgendwie hat sich in meinem Kopf ein Konstrukt gebildet, was ich angefangen habe, abzuarbeiten. Stückchen für Stücken und beim Lesen sind immer mehr Puzzleteile an ihren Platz gefallen, so dass ziemlich schnell eine erste Auflösung vorhanden war. Doch mit dieser Lösung, kam direkt eine weitere offene Position zum Vorschein, denn der vermeintliche Übeltäter ist nicht so leicht zu knacken wie gedacht. Von daher gab es zur Buchmitte, eine Teillösung… Aber es wurde von Seite zu Seite spannender und man hatte Vorahnungen. Doch ob sich diese am Ende als Richtig herausstellen, lasse ich mal offen.

So viel sei gesagt, ich hatte eine Idee, die nicht zu 100% aufgegangen ist. Daher hat mich Stefanie Hasse wirklich überrascht und es geschafft mich hinters Licht zu führen. Doch trotz all der Wendungen, Windungen, Abzweigungen und Umwege, sind in meinen Augen am Ende nicht alle Fragen geklärt. Irgendwie schwellen in mir zwei Fragen, die zu keiner Antwort gelangt sind. Es sind Kleinigkeiten, aber vielleicht machen gerade die, die 100% aus. Man weiß es nicht.

Dieses Buch bietet auf jeden Fall genug Platz für Spekulationen und persönliches mitraten. Es ist nicht alles vorgegeben, sondern gibt dem Leser Spielraum für die eigene Fantasy.

Der Schreibstil ist wie immer grandios. Sehr gradlinig, sehr unverschnörkelt, sehr einfach und simple zu lesen, so dass man nur durch die Seiten fliegen kann. Es gibt keine wirklichen Wiederholungen der Handlungen aus Band 1, was aber auch nicht nötig ist, da beide Bände zeitlich erschienen sind und somit diese hintereinander weg gelesen werden können.

Im ersten Teil des Buches baut sich die Spannung sehr langsam auf und viele Passagen werden ein wenig in die Länge gezogen. Keine wirklichen Seitenfüller, aber man hätte das eine oder andere kürzen können. Und wenn man diese Längen überwunden hat, nimmt das Buch richtig an Fahrt auf und die Spannung nimmt rapide zu. Was extrem gut ist, denn ab da kann man es einfach nicht mehr zur Seite legen.

Bei den Protagonisten gibt es keine Neuen, die altbekannten aus Band 1 treffen wir wieder. Lediglich der eine oder andere Protagonist wird ein wenig intensiver in das Geschehen mit einbezogen und man lernt diesen etwas besser kennen.

Cara ist weiterhin Hauptprotagonstin und wir begleiten sie besonders stark zu Anfang mit ihren Gefühlen. Sie kann sich nicht immer entscheiden, ist zwiegespalten und schwankt stetig hin und her. Oftmals konnte ich ihr Verhalten nicht nachvollziehen, wobei es am Ende dann doch Sinn gemacht hat. Dennoch ist sie eine Protagonistin, die sich sehr mochte und wirklich gerne begleitet habe.

Dieses Buch ist im Großen und Ganzen eine gelungene Fortsetzung und schafft es die Story rund um die beiden Verbindungen rund abzuschließen. Man hat genug Luft zum Atmen und kann sich seine eigenen Ideen dazu bilden. Von daher, wird hier ein zufriedener Leser zurückgelassen.

 

 

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen.

Wer nun infiziert ist, muss einfach mit Band 1 anfangen, denn diese beiden Bücher müssen zusammengelesen werden.

 

  • Herausgeber : Ravensburger Verlag GmbH; 1. Edition (29. Januar 2021)
  • Sprache : Deutsch
  • Gebundene Ausgabe : 352 Seiten
  • ISBN-10 : 3473402036
  • ISBN-13 : 978-3473402038
  • Lesealter : 14 Jahre und älter
  • Preis: 16,99 € (gebundene Ausgabe)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Welcome to my colourful world... Ich heiße Maren, bin verheiratet und Mama von zwei Jungs!Ich liebe es zu lesen, zu backen, Produkte zu testen und all dies mit euch zu teilen!Follow up and enjoy!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here