Matching Night

Buchrezension Werbung unbezahlt

Matching Night- Küsst du den Feind? Lautet der vollständige Titel von der neusten Dilogie von Stefanie Hasse.

Das Besondere ist, das Band 1 und 2 parallel erscheinen, somit hat das Warten direkt ein Ende und man kann diese spannende Dilogie direkt komplett in einem Rutsch genießen.

Beide Bücher können den Genre Romantische Thriller für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Matching Night?

Raves und Lions sind zwei berüchtigte Studentenverbindungen am Elite College St. Joseph´s. Um die beiden Verbindungen ranken sich zahlreiche Legenden. Verborgen vor allen Blicken existieren sie nebeneinander, unbeobachtet vor den anderen Studenten.

Nur eine Handvoll ausgewählte Studenten und Studentinnen werden Anwärter um die Anwärterphase zu überstehen und um einen der begehrten Plätze zu kämpfen. Denn nur dann werden sie vollwertiges Mitglied und Teil der luxuriösen Welt von wilden Partys und den exquisiten Häusern.

Cara kann von alledem nur träumen. Ihre Familie verschuldet sich zunehmend, damit sie auf dieses College gehen kann. Das Geld was sie hat, reicht vorne und hinten nicht aus. Sie wohnt weit weg in einem Motel, arbeitet in einem Diner und nimmt jeden Tag eine lange Fahrt auf sich, um Geld zu sparen und ihre Familie nicht unnötig weiter zu belasten.

Als sie das Angebot erhält Anwärterin bei den Ravens zu werden und deren Vorzüge auszukosten welche nicht nur eine kostenlose Unterkunft mit sich bringt, zögert Cara nicht lange.

Doch um in diesen Genuss zu kommen, muss sie die Anwärterphase bestehen. Ihr Aufgabe ist es, auf drei exklusiven Verbindungspartys mit einem Wildfremden ein Paar zu spielen und mit diesen gemeinsamen Aufgaben zu lösen, die ihnen Punkte einbringen und somit dem Ziel eine vollwertige Raven zu werden näherkommt.

Doch, diese vermeintlich einfache Aufgabe entpuppt sich schnell als große Herausforderung.

In diesen Wochen verliert Cara mehr als nur ihr Herz. Sie muss entscheiden, wer spielt ein falsches Spiel und wem kann sie vertrauen?

 

Wer ist Stefanie Hasse?

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann, ihren Kindern und ihrem Chihuahua Loki zwischen Hunderten von Büchern. Wenn sie nicht gerade an phantastisch-romantischen oder spannenden Geschichten arbeitet, um ihre Leser ein weiteres Mal mit unvorhergesehenen Wendungen zu überraschen, taucht sie nur allzu gerne in fremde Buchwelten ab.

Wie hat mir Matching Night gefallen?

Stefanie Hasse hat es bei ihren letzten Büchern immer wieder geschafft mich zu überraschen und zu überzeugen. Auch mit diesem ist es ihr komplett gelungen.

Ich bin ein großer Fan, von tollen und starken Protagonisten. Welche, die im Verlauf des Buches eine Wandlung durchmachen und über sich hinauswachsen.

Wir lernen als Hauptprotagonisten Cara kennen. Sie studiert am St. Joseph´s College. Allerdings kann sie dies mit keinem guten Gewissen, den dieses Studium verlangt ihrer Familie finanziell alles ab und Cara setzt alles daran, dies so gering wie möglich zu halten. Dafür nimmt sie einiges auf sich. Sie ist eine wahre Freundin wie es im Buche steht, eine tolle und liebevolle Schwester und jemand, mit dem man Pferde stehlen kann. Bevor sie an sich denkt, denkt sie an andere. Macht sich Gedanken über diese und hat stets ein schlechtes Gewissen, wenn etwas nicht so läuft, wie es vielleicht sein sollte. Im Verlauf des Buches, wird Cara stärker, sie lässt sich nicht mehr alles gefallen und steht für sich und ihre Vorstellungen ein. Sie ist eine starke junge Frau, die immer mehr mit beiden Beinen im Leben steht.

Ihre männlichen Gegenparts sind Tyler und Josh.

Tyler scheint ein Freund zu sein, den sie seit den ersten Tagen auf dem College kennt. Er ist ein Frauenschwarm, flirtet gerne, aber ist jemand der wahnsinnig charmant ist und auf den man sich im Zweifel verlassen kann. Ein richtiger Sunnyboy. Oder?

Josh dagegen ist der mysteriöse, dunkle Begleiter. Er ist sozusagen der sexy BadBoy, der keinen Hehl daraus macht, das ihm andere egal sind, dass er unnahbar ist und weiß, wie er auf Frauen wirkt. Er verfolgt sein Ziel und geht dafür über Leichen. Er ist skrupellos, aber dennoch ehrlich und stets bedacht, das Beste aus allem herauszuholen. EWas für ein Geheimnis verbirgt er?

Das Zusammenspiel dieser Personen ist eine grandiose Symbiose. Denn es ist verzwickt und irgendwie scheint alles zusammenzuhängen.

Wir treffen noch auf weitere Protagonisten, die man allerdings im Verlauf des Buches kennenlernen muss und immer im Hinterkopf dabei behalten sollte, wer spielt ein falsches Spiel und wer ist echt?

Der Schreibstil ist wie immer grandios. Er ist gradlinig, unverschnörkelt und wunderbar schnell lesbar. Es bedarf keiner großen Anstrengung durch dieses Buch hindurchzufliegen. Die Spannung ist immer unterschwellig vorhanden. Sie baut sich nach und nach auf, wobei sie in meinen Augen den Höhepunkt auf der letzten Seite erreicht. Und Tja, dann ist dieses Buch auch schon zu Ende. Es endet mit einem riesen Spannungsbogen und einem Cliffhanger, der vermuten lässt, es geht direkt spannend im nächsten Teil weiter.

Was noch zu erwähnen ist, die einzelnen Kapitel sind immer mit einem Tag und Datum versehen, dadurch kann man erkennen, welcher Ereignisse sich parallel bzw. an einem Tag abspielen. Fand dies oft rechthilfreich.

An manchen Tagen, hätte ich gerne länger und schneller gelesen um nur so durch das Buch hindurch zu fliegen. Doch in manchen Situationen, kann man es nicht, weil man es dann einfach genießen will.

Das Setting ist exklusiv und standesgemäß für ein Elitecollege. Mir persönlich haben die Beschreibungen gereicht, da sie nicht vordergründig sind, hier geht es ehr um das menschliche Miteinander und das verwirrende Zusammenspiel dieser.

Über die Story an sich, kann ich nicht ganz so viel verraten, da ich ansonsten spoilern würde. Man muss diese einfach selbst entdecken und in diese eintauchen. Ich kann nur so viel sagen, es bleiben ganz viele Fragen offen, es werden kaum Lösungen geliefert, eher noch mehr Fragen und anstelle ein Puzzle zusammensetzen, wird es stückchenweise auseinanderkommen und in der ganzen Welt verstreut. Denn die Fragen bleiben? Wer hat mit wem etwas zu tun? Wer spielt falsch? Wem kann man trauen? Wer hat was im Sinn? Ich liebe solche Bücher einfach, die dafür sorgen, dass man beim Lesen nicht herausfindet, was vor sich geht, was mehr Fragen aufwirft, keine Antworten liefert und man mit seinen Gedanken alleine ist. Das Ganze wird aufgelockert durch SMS, die immer wieder mal auftauchen und als kleine Texte abgedruckt sind. Denn diese verraten manchmal etwas, oder führen nur noch zu mehr Verwirrung.

Zum jetzigen Zeitpunkt will ich nicht in Caras Haut stecken. Ich könnte nicht beurteilen wohin es geht und wer ihr Vertrauen verdient. Denn alles, das verrate ich nun, hängt mit einer gewissen Beverly Grey zusammen und ihrem verschwinden.

Ich bin mega begeistert und lese bereits Band 2, denn ich konnte nicht warten und musste einfach wissen wie es weitergeht.

Meine eigenen Theorien dazu habe ich, ob sie am Ende aber stimmen, wird sich zeigen!

 

 

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen.

Ebenfalls sehr zu empfehlen von Stefanie Hasse ist “Pretty Dead“. Wer hat die Ballkönigin ermordet?

 

  • Herausgeber : Ravensburger Verlag GmbH; 1. Edition (29. Januar 2021)
  • Sprache: : Deutsch
  • Gebundene Ausgabe : 352 Seiten
  • ISBN-10 : 347340201X
  • ISBN-13 : 978-3473402014
  • Lesealter : 14 Jahre und älter
  • Preis: 16,99 € (gebundenes Buch)

 

Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Welcome to my colourful world... Ich heiße Maren, bin verheiratet und Mama von zwei Jungs!Ich liebe es zu lesen, zu backen, Produkte zu testen und all dies mit euch zu teilen!Follow up and enjoy!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here