Ashes and Souls

Buchrezension Werbung unbezahlt

Ashes and Souls, schwingen aus Rauch und Gold lautet der vollständige Titel, des ersten Bandes einer Dilogie.

Ein Buch, welches vor allem durch sein wunderbares Cover überzeugt hat.

Das Buch selber kann dem Genre, New Adult Fantasy zugeordnet werden. Bin dafür zwar schon ein wenig zu alt, aber ich liebe einfach dieses Genre.

 

Wie hat mir Ashes and Souls gefallen?

Mila ist 18 Jahre alt. Nach dem Tod ihrer Mutter sucht sie ihre Geburtsstadt Prag auf. Sie ist auf der Suche nach ihrer Vergangenheit, nach Antworten auf ihre ganzen offenen Fragen. Dort in der goldenen Stadt erhofft sie sich diese zu finden.

Mila wurde mit einer Gabe gesegnet: Sie kann sehen, wenn Menschen bald sterben müssen. Sie hat diesen Menschen die Bezeichnung „Graue“ gegeben, weil die Farbe aus ihren Augen erlischt.

Andere würden dies vielleicht als Segen bezeichnen, so nicht Mila, für sie ist dies ein absoluter Fluch, denn sie unbedingt loswerden will.

In der goldenen Stadt Prag, trifft sie auf Tariel und Asher. Die beiden werden als Ewige bezeichnet. Ihre Aufgabe ist es das Gleichgewicht der Welt aufrecht zu erhalten. Sie gerät dabei in einen Kampf zwischen Licht und Dunkelheit, zwischen Himmel und Hölle.

Ein Ungleichgewicht bedroht die Welt.

Das Gleichgewicht der Welt wird zusammengehalten vom Gleichgewicht aus Gut und Böse, von Licht und Schatten und von Lebenden und Toten. Tariel und Ashers Aufgabe ist es, genau dieses Gleichgewicht zu wahren und dafür zu sorgen, dass es niemals außer Kontrolle gerät.

Asher ist im Reich der Dunkelheit zu Hause, von Menschen hält er sich gerne fern.

Tariel ist sein Gegenpol. Als dieser plötzlich Interesse an einem Mädchen zeigt, eines namens Mila, wird Asher hellhörig. Er versucht Mila auf sich aufmerksam zu machen, und seine langersehnte Rache an Tariel zu verüben.

Dabei entdeckt er, dass Mila Kräfte besitzt, die ein Mensch gar nicht haben sollte.

Er muss eine folgenschwere Entscheidung treffen: Wird er Mila, das Mädchen das er liebt beschützen und das gleichzeitig das Risiko eingehen, dass die Welt in s Chaos stürzt, weil es zu einem Ungleichgewicht kommt? Wie wird er sich entscheiden.?

 

Wer ist Ava Reed?

Mein Name ist Ava und ich schreibe und blogge bereits seit 5 Jahren. Nach dem Abitur bin ich nach Frankfurt am Main gezogen, dort habe ich mein Studium für das Lehramt an Haupt- und Realschulen beendet, habe also das 1. Staatsexamen in der Tasche, und widme mich seitdem voll und ganz den Büchern, der Fotografie, dem Zeichnen und natürlich dem Lesen! Vor Kurzem bin ich ins schöne Friedberg (Hessen) gezogen und genieße die größere Nähe zur Natur sehr.

 

Wie hat mir Ashes and Souls gefallen?

Leider ist mir der Einstieg in dieses Buch sehr schwergefallen.

Das mag vor allem dem Schreibstil geschuldet sein, der ein wenig meine Nerven strapaziert hat. Das Buch wird aus der Sicht der dritten Person in der Erzählperspektive erzählt, immer abwechselnd aus der Sicht der drei Hauptprotagonisten, Mila, Asher und Tariel. Es hat ein wenig gebraucht, aber sobald man sich daran gewöhnt hat, war es überraschend selbstverständlich und ließ sich hervorragend lesen.

Ava Reed hat es geschafft für jede Situationen die richtigen Worte zu finden und das Buch somit zum leben erweckt. Es ist wunderbar schlüssig geschrieben, voller bildlicher Beschreibungen, voller Adjektive die das Ganze untermalen und von Emotionen geprägt sind. Die Sätze waren auf den Punkt und unverschnörkelt, so dass ein wunderbarer Lesefluss entstanden ist.

Das Ganze wurde noch unterstrichen von dem grandiosen Setting, welches diesem zugrunde liegt. Prag habe ich in meiner Kindheit das Letzte Mal erlebt und muss sagen, ich hatte das Gefühl als wäre ich nie irgendwo anders in meinem Leben gewesen. Sie hat mich mitgenommen auf eine Reise, in eine Stadt die so wunderbar ist, dass man direkt dorthin reisen will. Sie hat es geschafft in meinem Kopf Bilder zu erzeugen, erneut heraufzubeschwören, die ich komplett vergessen hatte. Gepaart mit einer magischen Atmosphäre wurde dies zu meinem ganz persönlichen Highlight.

Ein Buch lebt vor allem von seinen Protagonisten. Mila war mir direkt sympathisch. Ich hatte das Gefühl eine starke, unabhängige junge Frau vor mir zu haben, die auf der anderen Seite aber sehr zerbrechlich ist. Diese Kombination macht Mila zu einer wahren Sympathieträgerin, weil sie dadurch sehr authentisch und echt rüberkommt.

Asher, ist sehr charmant, süß und humorvoll. Anfänglich war ich mir nicht sicher, wo die Reise mit ihm hingeht, ob er der typische Bad Boy ist, oder nicht? Hier verrate ich nichts weiter….

Tariel hingegen ist für mich noch ein etwas großes Fragezeichen. Mit ihm bin ich nicht wirklich warm geworden. Aufgrund seiner Kühle und seiner Unnahbarkeit, ist er nicht wirklich sympathisch. Er hat etwas an sich, was mich persönlich als Leser nicht anspricht. Das was Asher zu viel hat, hat er zu wenig.

Es gibt noch weitere Protagonisten, die sich in dieser Story einen Platz erobert haben, die ich aber hier nicht weiter ausführen möchte, da manches selbst erobert werden will.

Die Story gefällt mir sehr gut.

Manchmal hat man im Nachhinein dennoch etwas aus der Umsetzung auszusetzen, so nun leider auch hier. Mir ist der Anfang des Buches zu langatmig. Ich hätte mir hier schon mehr Spannung gewünscht. Als dann der Wendepunkt erreicht ist und das Buch an Fahrt aufnimmt, kann man es nicht mehr aus der Hand legen.

Es gibt Überraschungen, Wendungen, spannende und emotionale Momente, die man miterleben darf. Spannung alleine reicht nicht immer aus, um ein Buch zu einem guten Buch zu machen, es benötigt auch noch ein wenig Romantik, Liebe, Herzschmerz… eine kleine Lovestory. Nicht zu kitschig, gut dosiert, das knüpfen zarter Bande und alles ist perfekt.

Wie sollte es anders sein, natürlich endet dieses Buch mit einem fiesen Cliffhanger. Einem, der Lust auf die Folgebände macht, weil man einfach wissen will, wie geht es weiter? Was passiert?

Hätte ich einen Wunsch frei, würde ich gerne mehr über das Innere von Asher und Tariel erfahren. Dies ist glaube ich zu kurz gekommen, aufgrund des gewählten Schreibstils. Wären manche Situationen aus der ICH- Perspektive geschrieben worden, hätte ich diesen Wunsch bestimmt nicht. Dies ist auch so ziemlich die einzige Kritik die ich üben kann.

 

Vielen lieben Dank an den Loewe Verlag für dieses kostenlose Rezensionsexemplar.

Direkt bei AMAZON kaufen.

 

Wer gerne Rätsel löst, sollte unbedingt zu den Chroniken von York greifen. Ein Buch voller Magie, technischer Entwicklungen und atemberaubenden Kulissen.

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Loewe Verlag GmbH (18. September 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3743202514
  • ISBN-13: 978-3743202511
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre
  • Preis: 18,95 € (gebundene Ausgabe)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Hallo.. Ich heiße Maren und bin Hausfrau und Mutter. Für meine Familie habe ich meine Bankkarriere an den Nagel gehängt und widme mich nun den schönen Dingen im Leben! Lest selbst...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here