Alles weihnachtet mit dem kleinen Rabe Socke

Buchrezension Werbung unbezahlt

Auch wenn Weihnachten schon vorbei ist… ein Buch welches uns die diese Zeit begleitet hat.

Wer kennt ihn nicht, den kleinen Rabe Socke?

Ihr?… nah dann wird es höchste Zeit!

 

Worum geht es in Alles Weihnachtet?

Bis zum Heiligabend, müssen vier Kerzen am Adventskranz angezündet werden. Erst eine, dann zwei, dann drei, dann vier. Doch was passiert, wenn der kleine Rabe Socke da etwas durcheinanderbringt?

Plätzchen backen, Weihnachtsbasteln und der organisierte Weihnachtsmarkt werden etwas anders als gedacht, denn auch hier ist der kleine Rabe Socke am Werk.

Er ist fröhlich, lustig und zeigt ganz viel Vorfreude auf dieses tolle Fest. Wer will nicht dabei sein und dieses genießen?

 

Wer ist Nele Moost?

Ihre Geschichten sind für Kinder und für Erwachsene gedacht. Nele Moost, die 1952 in Berlin geboren wurde, wuchs als Kind zum Teil in Schweden auf. Nach einem Germanistikstudium begann sie ihr Berufsleben bei einem Kinderbuchverlag. Acht Jahre lang arbeitete sie als Lektorin für Kinderbücher.

Heute ist Nele Moost selbst eine erfolgreiche Schriftstellerin, deren Bücher in etliche Sprachen übersetzt wurden. Ihre vielleicht bekannteste Figur ist der „kleine Rabe Socke“, ein ziemlich frecher Vogel, der nicht nur fröhlich durch seine eigene Bilderbuchreihe flattert: Es gibt ihn mittlerweile auch als Trickfilmfigur.

 

Wie hat mir Alles Weihnachtet gefallen?

Ich liebe Bücher, die einen mit kleinen Geschichten durch die Adventszeit begleiten.

Hier haben wir in einem wunderschön gestalteten gebundenen Buch 5 Stück davon, die sich alle mit dem Thema Weihnachten beschäftigen.

Unterstützt wird das Ganze durch tolle farblich ansprechende Illustrationen, natürlich von Socke und seinen Freunden.

Mir als Mama sind nicht nur die Geschichten wichtig, sondern vor allem auch die Qualität des Buches, da sie ja durch Kinderhände mehr beansprucht werden, als andere Bücher. Der Umschlag ist etwas dicker gestaltet und hat eine leicht glänzende Beschichtung, die sich abwaschen lässt. Die einzelnen Seiten des Buches sind auch ein wenig dicker, als Normalpapier, so dass sie gut strapazierfähig sind.

Dieses Buch ist als Vorlesebuch gedacht. Dadurch ist die Wahl der Sprache relativ einfach und simpel gehalten. Die Sätze sind kurz, prägnant und auf den Punkt.

Mein kleiner Sohn hat dem lesenden Wort gelauscht und sich dabei die Bilder angesehen und konnte alles komplett mitverfolgen. Wir haben stellenweise auch nur durch das Buch geblättert uns alles angeschaut und festgestellt, man benötigt den Text nicht unbedingt, denn die Bilder sind so ausdrucksstark, dass es auch ganz ohne geht.

Die Geschichten sind wie immer, Rabe Socke like. Wer ihn kennt weiß, ein kleiner Ich bezogener Vogel, der öfters mal etwas durcheinanderbringt und für Chaos sorgt. Aber so unsagbar tolle Freunde hat, dass vieles schnell wieder geregelt ist.

Am Ende des Buches befindet sich eine Art Test, sozusagen eine kleine Überprüfung, ob man sich aus den Geschichten einiges merken konnte. Für die ganz Kleinen noch ein wenig schwierig, aber… liest man die Geschichten mehrmals, ist die Lösung schnell gefunden. Gefällt mir sehr gut, da es die Kinder anspornt.

Wir mögen Rabe Socke sehr und fanden die 5 Geschichten grandios.

Wir werden diese auch unabhängig von Weihnachten lesen, zumindest so lange wie es Winter und kalt ist.

 

 

Vielen lieben Dank an den Thienemann- Esslinger Verlag für dieses kostenlose Rezensionsexemplar.

Direkt bei Amazon kaufen.

 

Auch wenn Weinachten gerade erst vorbei ist, steuern wir mit großen Schritten auf Ostern zu. Was wäre Ostern ohne Polly, Osterkuh! Kennt ihr sie? Nein, dann aber los.

 

  • Gebundene Ausgabe: 64 Seiten
  • Verlag: Esslinger Verlag; Auflage: 2. (7. Oktober 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3480235484
  • ISBN-13: 978-3480235483
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 – 6 Jahre
  • Preis: 14,00 € (gebundenes Buch)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Hallo.. Ich heiße Maren und bin Hausfrau und Mutter. Für meine Familie habe ich meine Bankkarriere an den Nagel gehängt und widme mich nun den schönen Dingen im Leben! Lest selbst...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here