Das Rezept für die Thunfisch Creme stammt aus dem Kochbuch „Harrys Bar Kochbuch “ von Arrigo Cipriani.

Dieses Kochbuch besitze ich selber nicht, bin aber bei meiner Recherche bzgl. italienischem Essen auf dieses wunderbare Rezept gestoßen und habe es gleich ausprobiert.

Die ganze Zeit hat mir ein Rezept gefehlt, welches als Vorspeise oder Beilage gereicht werden kann. Ich hatte immer die Vorstellung von einer Creme, die zu Crackern oder Brot passt.

Wir essen aufgrund der Fischallergie meines Mannes, wenig Fisch, aber was bei uns allen immer funktioniert ist Thunfisch. Daher hat es mich unendlich gefreut als ich dieses Rezept gefunden und ausprobiert habe.

Die Zitrone macht es sehr fein und das pürieren sorgt dafür, dass es ganz samtig wird und eine wunderschöne streichfähige Konsistenz erhält.

Die Creme habe ich morgens zubereitet, als sie abends benötigt wurde. Sie ist im Kühlschrank sehr gut durchgezogen und wurde als kleine Minivorspeise gereicht.

Die Zitrone ist eine Komponente die mich sehr überrascht hat. Auch wenn diese sehr oft zu Fisch gereicht wird, hat mich gerade diese Einfachheit mehr als überzeugt. Wenige Zutaten, die ein tolles Ergebnis erzielen und auf einen schönen Abend einstimmen. Die Zitrone kommt klar und deutlich zum Vorschein, die Mayonnaise selber nimmt man gar nicht wahr, sie dient wahrscheinlich auch nur als Bindemittel um die Creme mehr Halt zu geben. Ansonsten schmeckt sie frisch, nach Frisch, nach Sonne und Me(h)er!

Selbst meine Kinder waren ganz begeistert.

Die beiden haben die Creme auf einem Toast genascht, während wir uns italienische Cracker damit belegt haben. Das Ganze wurde noch getoppt durch frischen Rucola und ein wenig Pfeffer.

Zutaten Thunfisch Creme:

  • 185 g Thunfisch (aus der Dose in Olivenöl)
  • 1 – 2 EL Frischer Zitronensaft
  • 2 EL Mayonnaise
  • Salz und Pfeffer
  • 1 – 2 EL Cognac

 

  1. Den Thunfisch in einem Sieb abtropfen lassen, damit ein Teil des Öles ablaufen kann.
  2. Dann in ein hohes Gefäß geben und mit dem Zitronensaft pürieren
  3. Das Ganze in eine Schüssel umfüllen und mit der Mayonnaise gut verrühren.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  5. Bis zum Servieren das Ganze im Kühlschrank aufbewahren
  6. Den Cognac erst kurz vor dem servieren unterrühren.

 

Selbstverständlich kann auf den Cognac verzichtet werden, wenn Kinder mitessen!

Bon Appetit!

 

Wenn euch meine Essensreise gefällt, dann folgt dieser doch und entdeckt tolle Rezepte rund um Italien und Indien.

Das Kochbuch von Arrigo Cipriani könnt ihr direkt bei AMAZON erwerben.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here