Tomatensoße, alleine dieses Wort wird dafür sorgen, dass ganz viele Denken, Mensch… nichts Neues! Doch, denn dies ist das Rezept der einfachsten und weltbesten Tomatensoße. Einer Tomatensoße, die wirklich nach Tomate schmeckt, die durch keinen unnötigen Geschmack überlagert wird, die hervorragend mit vielen anderen Komponenten kombiniert werden kann… aber nicht kombiniert werden muss.

Meine Kinder lieben diese Soße einfach.

Das Rezept entstammt nicht meiner Feder, sondern der von der italienischen Köchin Marcella Hazan. Das Rezept, welches ihr heute für die Tomatensoße von mir bekommt, ist komplett original und nicht abgewandelt. Dieses Rezept findet ihr unter Anderem in dem Standardwerk von Marcell Hazan „Die klassische italienische Küche“.

Marcella Hazan ist eine Kochbuchlegende, denn ihr Standwerk ist bereits 1973 erschienen und in diesem ist das Rezept für die weltbeste Tomatensoße integriert. Ein Rezept was es seit 50 Jahren gibt und noch nicht den Weg in alle Haushalte gefunden hat. Bis jetzt! Marcella ist im Alter von 89 Jahren verstorben, hinterlässt aber mit ihrem Buch einen Meilenstein an italienischer Kochkunst, die wirklich jedem gelingt. Grundrezepte, die eigenständig verfeinert und ergänzt werden können. Pure italienische Liebe zum Kochen und zu einfachen bodenständigen Zutaten.

Drei wichtige Dinge, sollte man bei einer Tomatensoße beachten:

Tip 1: Tomaten benötigen Zucker!

Tip 2: Eine gute Tomatensoße benötigt Zeit und kann nicht mal eben in aller Kürze zubereitet werden.

Tip 3: Je weniger Zutaten desto besser

Probiert sie aus und gebt ihr eure eigene Note.

Zutaten für die Tomatensoße:

  • 800g geschälte Tomaten aus der Dose-
  • 1 große Zwiebel
  • 70 g Butter
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Zucker
  1. Die Zwiebel schälen, halbieren und mit den geschälten Tomaten und der Butter in einen Topf geben.
  2. Auf kleiner Stufe köcheln lassen, für ca. 45 Minuten.
  3. Ab und an vorsichtig umrühren und mit einem Holzlöffel vorsichtig die Tomaten am Topfrand zerdrücken.
  4. Mit Salz und Zucker abschmecken.
  5. Nach 45 Minuten ist ziemlich viel Flüssigkeit verdampft, die Butter schwimmt an der Oberfläche und die Zwiebel ist weich geworden.
  6. Die Zwiebel entfernen und die Soße durch ein feines Sieb passieren. Diesen Schritt könnt ihr weglassen, wenn euch die Tomatenhaut nicht stört. Oder als schnelle Variante, nehmt ihr den Stabmixer.
  7. Ist die Soße fertig, sollte sie ganz klar und intensiv nach Tomate schmecken, leicht süßlich sein.
  8. Bis zur weiteren Verwendung zur Seite stellen!

Eigene Variante:

  • Pinienkerne
  • Rucola
  • Parmesan
  • Merguez Würste
  1. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und zur Seite stellen
  2. Rucola waschen, zupfen und gut trocknen lassen. Bis zur Verwendung zur Seite stellen
  3. Parmesankäse hobeln
  4. Merguez Würstchen in einer Pfanne ohne Fett auf niedriger Hitze anbraten. Anschließend in feine Scheiben schneiden.
  5. Nudeln laut Packungsanweisung kochen.
  6. Parallel eine Pfanne erwärmen und Tomatensoße in diese geben. Sobald die Nudeln gar sind, Nudeln mit 2 EL Nudelwasser in die Pfanne geben und alles gut vermischen. Das Ganze für ca. 5 Minuten ziehen lassen.
  7. Nudeln, Pinienkerne, Rucola, Parmesan und Merguez auf einem vorgewärmten Teller anrichten.

Bon Appetit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here