Das Fladenbrot Naan, ursprünglich im Tandoori- Ofen gebacken, ist eine Brotsorte, die in Indien wie auch in anderen Ländern Asiens als Beilage zu heißen Speisen gegessen wird.

Die Naan Teigmasse hat eine fladenartige Form, die vor dem Backen auseinandergezogen wird. Dann wird dieser Fladen einfach von innen an die heiße Wand des Tandoori- Lehmofens geklebt. Wodurch seine charakteristische tropfenförmige Form entsteht. Der innere Teil des Fladenbrotes ist etwas dünner als der äußere Rand, somit ähnelt das Naan Brot einem Pizza – Boden.

Die Herstellung erfolgt aus gesäuertem Teig, der aus Joghurt, Wasser und Mehl hergestellt wird. Dadurch wird das Brot locker und leicht, denn der Joghurt sorgt dafür, dass dies so ist, denn der Teig kommt komplett ohne Hefe aus.

Heutzutage ist Naan Brot auch über die Grenzen Indiens bekannt und vorgebacken in manchen Supermärkten erhältlich.

Es lässt sich relativ einfach selbst herstellen und in der Pfanne ausbacken. Diese ist eine einfache Alternative zum ursprünglichen Ofen. Die Pfanne muss dafür sehr heiß sein und wird ohne Öl benutzt. Darin wird der Fladen im Handumdrehen ausgebacken.

Das Naan Brot, ist das typische Brot, welches in Indien zu fast allen Speisen gereicht wird. Es gibt unzählige Rezepte dieses herzustellen. Mit den verschiedensten Zutaten und Varianten.

Übrigens: “Naan” heißt auf persisch und kurdisch nichts anderes als “Brot”.

Zutaten Naan Brot:

  • 270 g Mehl
  • 60 g Joghurt (3,5% Fett)
  • 1 EL Honig
  • 120 g Wasser
  • ½ TL Salz
  • 1 gestrichenen TL Backpulver
  • ½ TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  1. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit dem Mixer des Handrührgeräts zu einem homogenen Teig verarbeiten. Der Teig sollte gut 1 Minute durchgemixt werden. Die Konsistenz ist leicht klebrig!
  2. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 60 Minuten ruhen lassen.
  3. Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsplatte erneut durchkneten und in 8 gleichmäßige Portionen teilen.
  4. Die einzelnen Portionen mit dem Nudelholz zu länglichen Fladenbroten ausrollen. Das Nudelholz und die Unterlage mit Mehl bestreuen um ein Ankleben zu vermeiden.
  5. Eine Pfanne auf dem Herd gut vorheizen.
  6. Jedes Naan ohne weitere Zugabe von Fett bei großer Hitze ca. 1 1/2 Minuten pro Seite backen.
  7. Aus der Pfanne nehmen und bis zum Servieren warm stellen.

Naan Brot ist das typische Indische Brot, welches zu den meisten Speisen gereicht wird. Der Teig besteht unter anderem aus Joghurt.

Alternative zum Naan Brot ist das Chapati:

Chapati ist ein ungesäuertes Fladenbrot. Es wird traditionell aus Atta, einem Vollkornmehl aus Weizen, zubereitet.

Zur Herstellung von Chapati wird Mehl mit Wasser, optional auch etwas Ghee oder Öl und Salz zu einem Teig verarbeitet. Nach einer kurzen Ruhezeit wird dieser dünn ausgerollt und auf einem Tawa, einer Eisenplatte, von beiden Seiten gebacken, wobei sie sich aufblähen.

Zutaten Chapati:

  • 250 g Weizenmehl
  • 170 g Wasser
  • 10 g neutrales Öl
  • 1 TL Salz
  1. Mehl, Wasser, Öl und Salz mit dem Mixer des Handrührgerätes zu einem Teig verarbeiten. Dieser ist noch leicht klebrig
  2. Eine Schüssel mit Öl bestreichen und den Teig darin für ca. 30 Minuten ruhen lassen
  3. Der Teig wird ein wenig fester von der Konsistenz, verändert aber nicht sein Volumen, da keine Hefe genutzt wird.
  4. Aus dem Teig ca. 10 kleine Kugeln formen und auf einer bemehlte Arbeitsfläche mit dem Nudelholz dünn ausrollen. Es geht auch urtypisch mit den Fingern.
  5. Eine Pfanne auf dem Herd hoch erhitzen, ohne Zugabe von Fett 1 Teigfladen hineinlagen, den Herd auf mittlere Hitze zurückschalten und das Brot auf der einen Seite 5 Minuten und auf der anderen 1 Minute backen.
  6. Chapati warm halten und zügig servieren.

Ist die Alternative zum Naan Brot. Es besteht aus klassischen Zutaten wie Mehl, Wasser und Salz.

Beide Brote lassen sich sehr schnell und einfacher zubereiten. Ich mag das Naan Brot mehr, da es weicher von der Konsistenz ist und der Geschmack ein wenig ausgewogener durch die Säure des Joghurts. Hier zählt der persönliche Geschmack.

Naan Brot direkt bei AMAZON kaufen!  Chapati direkt bei AMAZON kaufen!

Bon Appetit!

Folgt der Essensreise!

3 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here