Honigbrot

Werbung unbezahlt, Markierung wegen Markennennung

Honigbrot ist die Symbiose aus Honig und vielen tollen Gewürzen.

Eigentlich wird der Name Brot dem Ganzen nicht unbedingt gerecht, denn es ist schon fast ein Honigkuchen, der sich wunderbar süß oder herzhaft genießen lässt.

Ich habe das Originalrezept bei Thermomix entdeckt und wusste einfach, ich muss es ausprobieren.

Daher habe ich das Ganze in der Originalversion getestet und im Anschluss meine Version! Ich gestehe, meine Version ist noch einmal honiger und würziger, da ich hier um Längen gepimpt habe.

Der Teig selbst erinnert sehr an einen Kuchen. Das ganze wird auch in einer Kastenkuchenform gebacken und verströmt bei diesem schon einen wunderbaren Geruch nach Weihnachten.

Meine Familie war sich schnell einig, es schmeckt und riecht wie Lebkuchen. Da haben sie nicht ganz Unrecht. Denn unser Haus wird wirklich von weihnachtlichen Gerüchen durchströmt.

Ich habe weitaus mehr Gewürze hinzugefügt als im Original gewünscht sind und den Anteil Honig zugunsten des Zuckers erhöht. Lieber setze ich auf natürliche Süße, als auf klassischen Zucker. Der Geschmack und die Farbe werden intensiver.

Warm schmeckt es besonders gut mit kalter Butter und im kalten Zustand, sind eigentlich der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Hier entscheidet der persönliche Geschmack.

Mit diesem Brot läute ich den Countdown für Weihnachten ein…

Honigbrot ist eine Kombination aus Brot und Kuchen. Sehr gehaltvoll im Geruch und Geschmack. Erinnert ein wenig an Weihnachten durch die vielen Gewürze.

Zutaten Honigbrot:

  • 100 g gehobelte Mandeln
  • 200 g Honig
  • 1 Ei
  • 200 g Milch
  • 50 g brauner Zucker
  • 400 g Mehl (Typ 405)
  • 1 P. Backpulver
  • Zimt 1 TL
  • Koriander 1 TL (gemahlen)
  • Ingwer 1 TL (gemahlen)
  • ¼ TL Nelken (gemahlen)
  • 1 TL Anis
  • Mark einer Vanilleschote
  1. Das Ei mit dem Zucker zu einer schönen schaumigen Masse mit dem Mixer des Handrührgerätes aufschlagen.
  2. Alle Gewürze im nächsten Schritt hinzugeben und gut durchmixen.
  3. Das Backpulver mit dem Mehl in einer separaten Schüssel vermischen.
  4. Den Honig zur Masse geben und mit dem Mixer des Handrührgeräts untermixen. Die Masse nimmt dabei eine etwas zähe Konsistenz an.
  5. Abwechselnd nun Milch und Mehlmischung unter den Teig mixen, bis alles aufgebraucht ist.
  6. Euch sollte nun ein Aroma von Weihnachten in die Nase steigen.
  7. Eine Kastenkuchenform (20 cm) gut mit Butter ausstreichen und mit der Hälfte der gehobelten Mandeln auskleiden.
  8. Den Teig dort hineinfüllen.
  9. Die restlichen Mandeln auf dem Teig verteilen.
  10. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/ Unterhitze 150 °C) für ca. 60 Minuten backen.
  11. Nach der Backzeit unbedingt noch in der Form auskühlen lassen und erst dann stürzen
  12. Dieses Brot kann süß oder herzhaft belegt werden.

Kennt ihr schon den Honig von Manuka aus Neuseeland? Diesen könnt ihr direkt bei AMAZON kaufen. Ich finde dieser Honig ist ein wahres Geschmackserlebnsi.

Ein klassisches Brot ist das Dinkelbrot, welches sich ebenfalls wunderbar einfach zubereiten lässt!

Bon Appetit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here