Bärlauchbrotschiffchen

Bärlauchbrotschiffchen ist eigentlich nichts anderes als Bruschetta mit Tomate. Nah ja, ein wenig anders vielleicht doch. Aber der Grundgedanke ist der Gleiche.

Dieses typische Gericht, Brot mit Tomate ist allen Bekannt  und ein Begriff. Mittlerweile bekommt man es in vielen unterschiedlichen Varianten und von Qualität bis Quantität.

Daher ist es mal eine Abwechslung etwas Neues auszuprobieren.

Dazu habe ich Bärlauchbrot benutzt, welches ihr bei einem gut sortierten Bäcker bekommt. Natürlich könnt ihr dies auch gerne selbst backen, allerdings ist das bei einem spontanen Besuch etwas aufwendiger. Bärlauchbrot, hat die gleiche Form wie ein französisches Baguette, ist im Geruch viel feiner und man riecht sehr dezent den Bärlauch. Bei einer Kostprobe kommt er dann allerdings dominanter rüber, allerdings nicht so, dass er vordergründig ist und das Gemüse dadurch untergeht. Deswegen eignet sich dieses Brot, besonders gut für dieses Gericht.

Aubergine und Zucchini, sind für mich die besten Sommergemüse, weil sie einfach nach Meer und Sonne schmecken und es kaum ein anderes gibt, was so vielfältig einsetzbar ist. Es lässt sich sehr gut grillen und findet immer und überall Abnehmer. Vor allem kann hier auch schon Gemüse genutzt werden, welches etwas weicher geworden ist.

Beim Schafskäse könnt ihr selbst entscheiden, welchen ihr nehmt. Ob einen der rein Naturbelassen ist oder einen mit Gewürzen. Ich mag unseren bulgarischen Schafskäse vom Markt. Er ist super weich, schmeckt ganz mild und wird frisch von einem großen Laib abgeschnitten. Wirklich sau mäßig lecker und kann ich nur empfehlen, wenn ihr einen gut sortierten Käsestand bei euch in der Umgebung habt.

Ansonsten würde ich sagen, geht das Lustige braten, brutzeln und bauen los…

Ein Rezept meiner kleinen Sommerküche…

Bärlauchbrotschiffchen sind eine gepimpte Variante der altbekannten Bruscetta. Das besondere ist das Brot mit dem Grillgemüse.

Zutaten für Bärlauchbrotschiffchen:

  • 1 Bärlauchbrot
  • Olivenöl
  • 1 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 200 g Schafskäse
  • 1 Amalfi Zitrone
  • Chili Salz von Ankerkraut
  • Kräuter

 

  1. Das Bärlauchbrot in Scheiben schneiden. Es sollte frisches Brot sein.
  2. Jede Scheibe beidseitig mit gutem Olivenöl einpinseln.
  3. Die Scheiben entweder kurz auf dem Grill oder in der Pfanne anrösten. Auf kleiner Flamme rösten, damit die Scheiben nicht zu dunkel werden.
  4. Im Anschluss die Zucchini und die Aubergine waschen und in dünne Scheiben schneiden. Jede einzelne Scheibe mit etwas Salz bestreuen und mindestens 20 Minuten entwässern lassen. Danach die einzelnen Scheiben drehen und den Vorgang wiederholen.
  5. Bei diesem Prozess tritt das Wasser aus dem Gemüse aus und sorgt beim Anbraten dafür das es knusprig wird und nicht weich und labbrig.
  6. Die einzelnen Gemüsescheiben mit hochwertigem Öl bestreichen und grillen. Entweder am Außengrill oder in der Grillpfanne. Dabei soll jeder für sich entscheiden was er gerne nutzen möchte. Das Ergebnis ist fast identisch! Nach dem grillen zur Seite stellen und etwas auskühlen lassen.
  7. Den Schafskäse erst einmal auf einem Küchenkrepp entwässern lassen und dann in kleine Würfel schneiden. Danach zur Seite stellen bis zur weiteren Verwendung.
  8. Die Zitrone heiß abwaschen und mit einer Reibe Zitronenabrieb erzeugen. Dabei darauf achten, dass kein weißes Fleisch der Zitrone im Abrieb landet, denn dadurch würde dieser sehr bitter werden.
  9. Nun beginnt das Zusammenbauen der Schiffchen: Als unterstes das Brot, dann jeweils eine Gemüsescheibe, mit ein paar Schafskäsewürfeln sowie Zitronenabrieb toppen und mit Salz und Kräutern verfeinern.

 

Wer gerne eine weitere tolle Beilage benötigt, sollte unbedingt einen Blick auf die Frühlingszwiebeln in Parmesanschaum werfen.

Bon Appetit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here