Grilltomate

Grilltomate, klingt unspektakulär und nicht wirklich nach einem bahnbrechenden Gericht.

Da mögt ihr Recht haben, allerdings ist dieses mehr als nur ein einfaches Gericht. Ein Eyecatcher und zudem eine wirklich schöne, klare puristische Beilage. Denn manchmal Bedarf es nicht viel, um einem Gericht die passende Zugabe zukommen zu lassen.

Oftmals ist es ausreichend die Hauptzutat zu unterstützen und ihr komplett den Vortritt zu lassen. Dies ist natürlich nur möglich, wenn die Zugabe zu klein wie möglich ist und rein durch Geschmack besticht und sich gut ergänzt.

Gerade zur Tomatenzeit, bietet es sich an, eine dieser wunderbaren kleinen roten Wunderdinge dafür zu nutzen. Wer Zeit hat, sollte unbedingt auf einen Markt gehen und sich die Vielfalt an Sorten und Farben dort anschauen. Denn das was in den Supermärkten ausliegt, ist meist nur ein Hauch von Mainstream, hat aber nicht immer den gewünschten Geschmack. Daher, ist Beratung oftmals nicht verkehrt und erweitert definitiv die Geschmacksbasis, was Tomaten angeht.

Für dieses Gericht sollte eine große Tomate gewählt werden, mit viel Geschmack und einem großen Anteil an Fruchtfleisch. Dadurch, dass sie gegrillt wird, bleibt trotz der dünnen Außenwand ein Anteil an Fruchtfleisch in normaler Konsistenz erhalten, was nur funktioniert, wenn dieser von vornherein sehr hoch ist. Die Tomate wird nicht komplett weich, sondern bleibt leicht bissfest und angenehm im Geschmack. Dieser sollte unbedingt bewahrt und durch kleine Zugaben verfeinert werden.

Auch dieses Gericht gehört zu meiner wunderbaren Sommerküche!

Grilltomate ist eine wunderbare Beilage zur Grillsaison. Sie besticht durch Puristik, Geschmack und ist ein Eyecatcher. Es bedarf lediglich Geschmack!

Zutaten Grilltomate:

  • Fleischtomate
  • Hochwertiges Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Getrockneten Oregano
  1. Die Tomate waschen und vorsichtig von ihrem Strunk entfernen. Möglichst darauf achten, dass sie nicht verletzt wird, da ansonsten Saft austritt
  2. Die Tomate ganz vorsichtig auf dem Grill oder in der Grillpfanne von allen Seiten bei niedriger Hitze grillen. Dies kann unter Umständen gute 10 Minuten dauern. Hier kommt es vor allem darauf an, dass die Tomate nicht beschädigt wird sondern im Ganzen erhalten bleibt.
  3. Daher nicht vergessen, die Tomate immer und immer wieder zu drehen und zu wenden
  4. Die gegrillte Tomate in einen tiefen Teller geben und mit hochwertigem Olivenöl beträufeln. Bitte achtet hier wirklich auf Qualität, denn bei diesem Gericht kommt wirklich jeder einzelne Geschmack durch. Daher sollte euer Olivenöl schön fruchtig schmecken.
  5. Oben auf eine Knoblauchzehe legen und mit Oregano bestreuen.
  6. De Knoblauchzehe könnt ihr ebenfalls mitgrillen, dann wird sie schön weich und entfaltet einen wunderbaren Geschmack. Wem dies nicht unbedingt zusagt, kann sie auch nur als Dekoration einsetzen.

Bon Appetit!

Wer noch mehr über Tomaten erfahren will, sollte unbedingt in das Buch “Tomaten: Meine Leidenschaft” einen Bick werfen. Es lohnt sich!

Wer diese Grilltomate mag, sollte unbedingt die Frühlingszwiebeln mit Parmesanschaum ausprobieren.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here