Buchrezension: Jana Himmel – Verflixt und unsichtbar (Band 1) Mission Undercover

Ich hatte wirklich Spaß daran in die Welt der Laura Sand einzutauchen. Wer von euch wäre nicht mal gerne unsichtbar?! Und sei es nur für einen Tag… !

Heute geht es um den 1 Band aus der Buchreihe von Jana Himmel – Verflixt und unsichtbar Mission Undercover (Band 1), aus dem Genre Frauenroman.

 

Worum geht es in dem Buch?

In diesem Kurzroman dreht sich alles um die Dessous-süchtige Privatdedektivin Laura Sand.

Ihr Spezialgebiet ist es Fremdgehern auf die Schliche zu kommen. Denn Laura hat einen großen Vorteil: Sie kann sich unsichtbar machen.

Ein Handicap hat das Ganze allerdings. Nur Laura wird unsichtbar. Keine Kleidung, kein Make up, kein Lipgloss nichts. Was wiederum bedeutet: Laura ermittelt in den meisten Fällen nackt.

Laura, deren beste Freundin Stefanie seit kurzem verlobt ist mit Andre Peters hat bei diesem Mann ein schlechtes Gefühl und ermittelt daher auf eigene Faust. Als ihre Freundin Stefanie dies erfährt ist sie stinksauer und verdächtigt zudem Laura des Mordes. Denn der besagte Fremdgeher ist Tod.

Dies alleine wäre noch nicht genug. Doch Laura soll das erste Mal mit einem Kollegen zusammen an einem Fall arbeiten. Dem schönen Eric. Es geht um einen Wirtschaftsfall und dabei benötigt dieser Hilfe von der unsichtbaren Laura. Die allerdings ist viel zu sehr damit beschäftigt den Mörder von Andre Peters zu finden und benötigt daher mehrere Anläufe um den Wirtschaftsfall lösen zu können.

Doch, irgendetwas stimmt mit Eric nicht! Laura hat plötzlich Schmetterlinge im Bauch….

 

Wer ist Jana Himmel?

Jana Himmel ist ein Pseudonym. Die Autorin, geboren 1976, wuchs in Sachsen-Anhalt auf. Sie studierte Journalistik und arbeitete danach als Fernsehjournalistin in München und Leipzig. 2015 folgte sie der Liebe nach Barcelona, Spanien.

 

Wie hat mir das Buch gefallen?

Dieses Buch lässt sich locker, leicht herunterlesen.

Es ist ein lustiger, amüsanter Kurzroman den man wirklich überall lesen und verschlingen kann.

Es dreht sich in diesem Buch alles um die quirlige Dessous Süchtige Laura Sand. Außer ihrer Liebe für Dessous hat sie eine wahre Begabung. Sie kann unsichtbar werden. Allerdings nur sie selber und nicht die Kleidung die sie trägt. Was zur Folge hat, dass sie auf ihren Einsätze, als Privatdedektivin immer nackt herum läuft.

Ihr Spezialgebiet sind potenzielle Fremdgeher. Diesen auf die Schliche zu kommen, ist Lauras Aufgabe.

Doch dabei vergrault sie ihre einzige Freundin Stefanie. Denn sie ermittelt ohne Auftrag und findet dabei heraus, dass Stefanies Verlobter Andre Peters fremdgeht. Doch dem wäre nicht genug, wenn dieser nicht auch wenig später Tod in seiner Wohnung liegen würde.

Alleine hierbei musste ich wirklich schon Tränen lachen, denn Laura sitzt meistens nackt in irgendeiner Ecke und wartet ab, bis der Liebesakt vorüber ist und sie sich unbemerkt aus der Wohnung schleichen kann. Vor allem ist sie stetig am frieren und muss sich irgendwo anlehnen oder hinsetzen, ob sie will oder nicht.

Das zweite Szenario, welches in diesem Buch eine Rolle spielt, ist ein Auftrag mit ihrem gutaussehenden Kollegen Eric zusammen. Dieser erfährt von Lauras Begabung und ist sichtlich überrascht, nimmt sie aber wie sie ist und ist dazu noch sehr galant und fürsorglich. Mit ihren Ecken und Kanten arrangiert er sich. Für diesen Auftrag lernt Laura sogar Russisch und das obwohl der Auftrag nicht beim ersten Mal funktioniert, sondern mehrere lustige Anläufe benötigt. Viel wichtiger allerdings ist, was passiert mit Eric und ihr?! Denn irgendwie sind dort Schmetterlinge in ihrem Bauch?!
Auch dieser Teil des Buches ist wunderbar erzählt und sprüht vor Witz und Charme. Laura ist aber auch zu lustig, denn sie tritt wirklich von einem Fettnäpfchen ins andere. Trotzdem ist sie liebenswert, herzensgut und alleine. Denn außer ihrer Katze hat sie kaum Freunde und die eine, hat sie wohl vergrault. Laura als Protagonistin finde ich hervorragend ausgearbeitet und wirklich in der Kürze gut dargestellt. Vor allem weil man während des Buches immer wieder etwas Neues über diese erfährt und es mit ihr nie langweilig wird. Sie wächst von Kapitel zu Kapitel und man kann sie nach und nach ein Bild von Laura zusammenstellen. Gerade was die Vergangenheit von Laura betrifft, warum sie alleine ist und wie sie zu ihrem Job als Detektiv kam.

Das Buch selber ist sehr einfach geschrieben, unschnörkelig, unverschachtelt und wunderbar lesbar. Die Sätze haben eine angenehme Länge und die beiden dargestellten Szenarien sind mit viel Liebe fürs Detail erzählt. Ein Buch, welches direkt komplett heruntergelesen werden kann.

Eine rundum gut gelungene Story.

Aber… nun leider mein Kritikpunkt. Viele Fragen bleiben offen. Nicht alles was für einen Leser wichtig wäre ist beantwortet, vor allem weil beide Fälle als abgeschlossen gelten.

Der Fall Andre Peters, lässt Fragen in Bezug auf seinen Partner und die gemeinsame Sekretärin offen und weitere Kleinigkeiten die ich hier nicht erwähnen möchte, da ich sonst spoilern würde. Zumindest kann ich sagen, der Mord wird aufgeklärt und nimmt eine Wendung an, die ich als Leser nicht vorausgesehen hätte. War selber sehr überrascht und spannend war es allemal. Dies hat mir gutgefallen, denn ich habe wahrlich etwas im dunklen getappt.

Der Wirtschaftsfall, der mit Eric zusammen zum Ende gebracht wurde, ist fast rund, bis auf diverse Kleinigkeiten die auch dort offen bleiben.

Das finde ich als Leser immer sehr störend. Vor allem wenn etwas als erledigt gilt und man dann doch im Hinterkopf hat, wieso weshalb warum manches nicht beantwortet wurde.

Dass es ein weiteres Buch über Laura Sand geben wird, ist bereits bekannt, aber wird in diesem auf die beiden oben erwähnten Fälle eingegangen? Ich glaube nicht!

Von daher hoffe ich auf eine detailreiche Fortsetzung…

 

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2806 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 170 Seiten
  • Verlag: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment (5. Juli 2016)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01GD72NX0
  • Preis: 3,99 € (Kindle Edition)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Hallo.. Ich heiße Maren und bin Hausfrau und Mutter. Für meine Familie habe ich meine Bankkarriere an den Nagel gehängt und widme mich nun den schönen Dingen im Leben! Lest selbst...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here