Mango Tiramisu Torte mit Haselnuss Krokant

Ich finde der Name alleine kling schon nach 1 Milliarde Kalorien!

Aber was will man machen…. Es schmeckt halt einfach!

Momentan ist es bei uns wieder sehr heiß, daher habe ich mich für einen Kühlschrankkuchen entschieden. Also, keine unnötige Wärme aus dem Backofen und vor allem relativ schnell zubereitet!

Allerdings habe ich einen Teil der Mascarpone durch Naturjoghurt ersetzt um dem der Kalorienmenge Herr zu werden… Dem Geschmack selber tut es keinen Abbruch, denn durch den Joghurt wird der Kuchen ein wenig leichter… J

Gerade die Kombination Kalt (aus dem Kühlschrank) und Fruchtig (Mango) finde ich im Sommer einfach unbeschreiblich… da kann es passieren, das sogar mal mehr als nur ein Kuchenstück vernascht wird!

Ich habe hier keine klassischen Löffelbiskuits benutzt, sondern Biskotten von Manner. Lag daran, dass diese noch vorrätig waren. Daher sind mein Boden und meine Füllung ein wenig niedriger, als bei der Verwendung von normalen Löffelbiskuits.

IMG_1831

Zutaten:

  • 125 g Butter
  • 200 g Löffelbiskuits
  • 8 Blatt Gelatine
  • 250 g Magerquark
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Naturjoghurt
  • 75 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 100 g Schlagsahne
  • 5 EL Mandellikör
  • 1 Mango (entweder frisch oder aus der Dose)
  • 2 EL   Haselnuss-Krokant
  1. Butter in einem Topf schmelzen.
  2. Von der Herdplatte nehmen und etwas abkühlen lassen.
  3. 120 g Löffelbiskuits in einen großen Gefrierbeutel füllen, mit einer Teigrolle fein zerbröseln oder das Ganze schnell in einen Häxler geben und zu feinen Biskuitbröseln zerhäxeln.
  4. Biskuitbrösel und Butter gut mischen.
  5. Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen.
  6. Butterbrösel darauf zu einem glatten Boden fest andrücken. Da lohnt es sich einen EL zur Hilfe zu nehmen.
  7. Boden ca. 30 Minuten kalt stellen
  8. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  9. Quark, Mascarpone, Joghurt, 75 g Zucker und Vanillin-Zucker mit dem Mixer des Handrührgeräts verrühren.
  10. Gelatine ausdrücken und in einem Topf bei schwacher Hitze auflösen. Dabei immer wieder mal umrühren.
  11. Um die Gelatine an die gleiche Temperatur wie die Füllung anzugleichen, mit 3 EL Mascarponemasse verrühren. Sollte dies nicht ausreichen, weitere 3 EL nehmen. Dadurch wird vermieden, dass die Gelatine blitzartig stockt und sich Klümpchen bilden.
  12. Nun die Creme mit der Gelatine in die restliche Masse rühren.
  13. Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen und anschließend mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.
  14. Die Hälfte der Creme auf dem Boden glatt verstreichen.
  15. Restliche Löffelbiskuits darauf verteilen und diese vorsichtig mit Likör beträufeln. (Sollten Kinder dabei sein, kann auch bei einer Dosenmango der Saft von dieser benutzt werden.)
  16. Restliche Creme auf den Löffelbiskuits glatt streichen. Mindestens 1 Stunde kalt stellen
  17. Mango vom Stein schneiden. Fruchtfleisch schälen und der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Oder eine Dose öffnen, die Mango gut abtropfen lassen und in dünne Streifen schneiden!
  18. Mangoscheiben auf der Torte anrichten, je nach Belieben und Kreativität und leicht mit Krokant bestreuen

IMG_1832 IMG_1833

Bon Appetit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here