Lemon Meringue Pie

Ich hatte das große Glück und durfte von der Firma Klarstein aus der Serie Bella Nera die Küchenmaschine testen.

IMG_1901

Dafür habe ich ein Rezept genommen, welches alle drei Rühr Elemente zum Einsatz bringt.

Das war aber nicht der Hauptgrund. Sondern eigentlich wollte ich diesen Kuchen schon die ganze Zeit backen, da ich Zitronen liebe, vor allem wenn es draußen warm ist. Die frische der Zitronen, gepaart mit der süße vom Baiser, die sich beide wunderbar mischen und einen leichten Crunch durch den Boden erhalten!

Daher… heute einen wirklich leckeren Sommerkuchen, der am besten gekühlt geschmeckt!!!

IMG_1947

Zutaten:

  • 225 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Butter
  • 100 g + 2 TL Zucker
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 2 Gläser Lemon Curd
  • 50 ml Limettensaft

 

Für den Mürbeteig:

  1. Eier trennen. Das Eiweiß kalt stellen
  2. Mehl, Salz, Butter und 2 TL Zucker in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts anfangen einen Teig zu kneten.
  3. Nach und nach das Eigelb hinzufügen.
  4. Nun aus den Zutaten einen Mürbeteig kneten. Unter Umständen muss man am Ende die Hände benutzen, um den Teig noch einmal kräftig durchzukneten, so dass er eine geschmeidige Konsistenz erreicht.
  5. Den Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Stunde kalt stellen.
  6. Eine Springform (26cm) gut einfetten und mit Mehl ausstäuben.
  7. Den Teig auf einer bemehlten Unterlage ausrollen und anschließend die Springform mit diesem auslegen. Ganz wichtig dabei, einen mindestens 2 cm hohen Rand stehen lassen.
  8. Den Teig ganz oft mit einer Gabel einstechen.
  9. Im vorgeheizten Backofen (Umluft 175°C) für mindestens 40 – 45 Minuten. Er sollte eine schöne dunkle Färbung annehmen.
  10. Herausnehmen und komplett auskühlen lassen.

 

Für die Creme:

  1. Lemon Curd und Limettensaft in eine Schüssel geben und mit dem Mixer des Handrührgeräts zu einer gleichmäßig feinen Creme verarbeiten. Das kann ein paar Minuten dauern, vor allem wenn das Curd zu Geleeartig ist.
  2. Anschließend die Creme auf dem kalten Mürbeteigboden verteilen.

 

Für das Baiser:

  1. Das kalte gestellte Eiweiß steif schlagen. Den Zucker langsam einrieseln lassen und weiter schlagen, bis dieser sich vollständig gelöst hat.
  2. Die Baisermasse nun gleichmäßig auf dem Lemon Curd Spiegel verteilen. Wer mag, kann dies auch mit einem Muster tun.
  3. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/ Unterhitze 150°C) für ca. 35-40 Minuten trocknen lassen. Das Baiser sollte außen knusprig und innen noch weich sein.
  4. Den Kuchen komplett auskühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen. Somit wird das Lemon Curd wieder etwas fester und gerade gekühlt schmeckt sie süß saure Kombination am besten.

IMG_1983

IMG_1973

Bon Appetit!

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here