Mohn – Eierlikör Torte

Happy new year 2016! Mögen sich alle Wünsche erfüllen, mögen alle guten Vorsätze eingehalten werden, mögen all die Menschen die ihr liebt stets an eurer Seite sein. Genießt den ersten Tag des neuen Jahres und lasst ihn famose beginnen!

Von daher…

Man muss das alte Jahr abschließen und das neue mit vielen Kalorien herzlich willkommen heißen! Oder wie war das?

Deswegen habe ich hier das übelste Torten – Rezept für euch, was zu gleich den Pegel des Alkohols vom gestrigen Tag auf Niveau hält und gleichzeitig durch nicht wenige Kalorien den ersten guten Vorsatz des neues Jahres zunichte macht! 🙂

IMG_7932

Zutaten:

für den Mohn-Biskuit:
– 5 Eier
– 200 g Zucker
– 220 Mehl
– 1 TL Backpulver
– 30 g Mohn

für die Füllung:
– 700 g Sahne
– ca. 75 g Zucker
– 7 Blatt Gelatine
– 200 ml Eierlikör
– 1 Glas Sauerkirschen
– 1 Päckchen Vanillepudding

für die Dekoration:
– 500 g Sahne
– einige Spritzer Eierlikör
– ca. 2 Prisen Mohn
– 12 Kirschen

IMG_7896

Zubereitung des Biskuitboden:

1. Eier mit Zucker schaumig schlagen.

2. Mehl mit Backpulver mischen und einrieseln lassen.

3. Zuletzt den Mohn vorsichtig unterheben.

4. Teig in die mit Backpapier ausgelegte und am Rand gut eingefettete  Springform geben.(26 cm Durchmesser)

5. Biskuit in den vorgeheizten Backofen (Umluft 170 °C) geben und ca. 40 Minuten backen.

6. Danach gut auskühlen lassen und in drei Böden teilen. Diese sollten möglichst gleichmäßig hoch sein!

 

Zubereitung der Creme:

1. Gelatine in Wasser einweichen.

2. Sahne mit Zucker steif schlagen.

3. Gelatine ausdrücken, in einen Topf geben und nach Packungsanweisung auflösen.

4. Topf von der Platte nehmen, Eierlikör unter die Gelatine geben, gut verrühren und danach langsam in die steif geschlagene Sahne mischen.

5. Das Ganze dann bis zur weiteren Verwendung bei Seite stellen.

6. Kirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Dabei den Saft auffangen und 12 schöne Kirschen beiseite legen

 

Das Baukastensystem:

1. Einen Boden auf eine Tortenplatte geben und ganz dünn mit 1/3 der Creme bestreichen. Darauf dann gleichmäßig die abgetropften Kirschen verteilen.

2. Den zweiten Boden in eine Schüssel bröseln und vorsichtig mit weitern 1/3 der Creme vermischen. Sie ist relativ fest. Solltet ihr das Gefühl haben, sie wird zu feste, dann nicht den kompletten Boden unter die Creme mischen.

3. Diese Masse vorsichtig über den Kirschen verteilen. Möglichst gleichmäßig verteilen und alle Lücken zwischen den Kirschen damit auffüllen. Anschließend einen Tortenring um den Boden legen.

4.Nun die restliche Creme auf dem Boden komplett verteilen und glatt streichen.

5. Die Torte mit dem letzten Mohn-Biskuit Boden belegen. Torte für mindestens 2 Stunden kühlen.

6. In dieser Zeit, aus dem Puddingpulver und dem aufgefangen Kirschsaft eine dickflüssige Grütze kochen. Wichtig, diese muss abkühlen, sollte aber nicht zu feste werden. Daher immer wieder umrühren. Sobald sie anfängt zu gelieren, den Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen und die Grütze dünn auf dem Kuchen verteilen. Sie wird ein wenig in den Biskuit einziehen, was aber nicht schlimm ist.

7. Am besten den Kuchen über Nacht kalt stellen.

 

Die Dekoration:

1. Torte aus dem Kühlschrank nehmen und vorsichtig den Tortenring entfernen.

2.Sahne steif schlagen

3. Torte mit steif geschlagener Sahne bestreichen.

4. Den Tortenrand mit Mohn verzieren, dabei ganz vorsichtig sein, dass keine Dellen etc entstehen.

5. Zum Schluss die Torte mit Eierlikör, Sahnetupfer und Kirschen nach Herzenslust verzieren.

6. Bis zum endgültigen Verzehr, kalt stellen!

IMG_7915

IMG_7918

Bon Appetit!

(Das Rezept wurde von mir abgeändert. Im Original stammt es von Sepp Schwalber.)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here