Biskuitplätzchen mit Pralinenfüllung

Mit diesen Plätzchen hatte ich mir keinen Gefallen getan.

Manchmal lohnt es sich ein Rezept im Vorfeld zu lesen. Als ich dann im Teigvorbereitunsgwahn war, stellte ich mit erschrecken fest… MIST…die Kekse müssen quasi „a la minute“ zubereitet werden!

Irgendwie passt das in mein Konzept nicht rein… Irgendwie hat mich das an diesem Tag völlig aus meinem Tritt gebracht. Nun hat sich die Frage gestellt, Plätzchen nicht machen… oder Plätzchen direkt zubereiten!

Direkt natürlich…denn darauf verzichten wollte ich einfach nicht!

Von daher…heute Teil 9 der „großen weihnachtlichen Kekssause“! Und wir gehen mit großen Schritten dem Ziel entgegen.

IMG_7939

Zutaten: (ca. 30 Stück)

  • 100 g dunkle Schokolade (70%)
  • 20 g Butter
  • 150 g Sahne
  • 3 Eier (Gr. M)
  • 90 g brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 200 g Walnüsse
  • 1 EL Orangenlikör

 

  1. Dunkle Schokolade grob zerkleinern
  2. Schokoladenstücke, Butter und Sahne in einen Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Sobald es aufgekocht ist, von der Herdplatte ziehen und bei der Restwärme des Topfes weiter ziehen lassen. Gelegentlich umrühren.
  3. Das Ganze gut 2 Stunden im Vorfeld zubereiten, damit es komplett auskühlen kann. Die Masse wird dann zunehmend etwas fester
  4. Die Eier mit dem braunen Zucker und dem Vanillezucker mit dem Mixer des Handrührgeräts schaumig aufschlagen. Das dauert ca. 4-5 Minuten. Die Masse verdoppelt ihr Volumen und wird hellgelb.
  5. Mehl und Speisestärke in einer separaten Schüssel mischen
  6. Das Mehl- Gemisch vorsichtig unter das Ei- Zucker Gemisch heben. Dazu am besten einen Teigschaber nutzen. Keine Küchenmaschine, da ansonsten die Luftigkeit direkt verloren geht. Diese wollen wir aber beibehalten!
  7. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  8. Die Biskuitmasse jeweils mit 2 TL auf die Backbleche setzen. Genügend Abstand zwischen den einzelnen Klecksen lassen, da diese noch etwas zerlaufen und größer werden.
  9. Auf die Hälfte der Plätzchen eine Walnusshälfte legen.
  10. Im vorgeizten Backofen (Ober-/ Unterhitze 180°C) für ca. 12 Minuten backen.
  11. Plätzchen herausnehmen und direkt mit dem Backpapier vom heißen Backblech runter ziehen und auskühlen lassen.
  12. Die restlichen Walnüsse grob hacken.
  13. Die Schokoladensahne, die mittlerweile kalt sein sollte mit dem Mixer des Handrührgeräts cremig aufschlagen.
  14. Dazu dann die gehackten Walnüsse und den Orangenlikör geben.
  15. Die Plätzchen ohne Nuss mit der Creme bestreichen. Dazu am besten einen TL nutzen.
  16. Das Plätzchen mit der Nuss oben draufsetzen.
  17. Nun das Ganze fest werden lassen.

 

ACHTUNG:

Die Plätzchen werden beim auskühlen etwas hart. Hatte schon die Befürchtung, ich habe etwas bei der Zubereitung des Biskuit falsch gemacht…aber, alles hat gestimmt, denn durch die Füllung werden sie wieder schön weich. Daher müssen die Plätzchen direkt in einem Rutsch zubereitet werden, möglichst ohne große Wartezeiten!!!

 

Bon Appetit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here