Schoko Kirsch Kastenkuchen

Seit gefühlten 10 Wochen schleppe ich in meinem Timeplaner ein Rezept mit mir herum, welches ich spontan aus einer Arztzeitung gemopst habe… Ja, ich bin zu einem Rezepte Dieb geworden, aber auch nur… weil mich dieser Kuchen so angelacht hat! Ich weiß,ich habe eine Zeitung zerstört und es wird schwer sein, dass wieder gut zu machen. Aber ihr werdet es verstehen…wenn ihr diesen Kuchen gekostet habt. Entschuldigung an alle Patienten, die nach mir diese Zeitung gelesen haben…:-(

 

 

Zutaten:

– 75 g Butter

– 150 g Löffelbiskuits

– 50 g gemahlene Mandeln

– 8 Blatt Gelatine

– 250 g Zartbitterschokolade

– 300 g Sauerkirschen (frisch oder aus dem Glas)

– 500 g Mascarpone

– 100 g Zucker

– 200 g Vollmilchjoghurt

– 300 g Schlagsahne

– 25 g Kokosfett

Für den Boden:

1. Butter in einem Topf schmelzen.

2. Löffelbiskuits in einen Häxler geben und fein hacken. Da entscheidet ihr, wie fein ihr diese gerne haben möchtet. Wer keinen Häxler zur Hand hat, kann auch die Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben und dann vorsichtig mit einem Nudelholz darüber rollen.

3. Die Löffelbiskuitbrösel mit Mandeln mischen und dann zu der flüssigen Butter geben. Alles kräftig durchmengen, so dass die Brösel mit Butter benetzt sind und schon leicht aneinander kleben.

4. Eine Kastenkuchenform (11,5 x 31 cm) mit Folie oder Backpapier auslegen. Nun die Masse auf dem Boden der Kastenkuchenform verteilen und leicht andrücken, entweder mit einem Löffel oder mit den Fingern. Das Ganze nun mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Für die Creme:

1. Gelatine einweichen

2. 100 g Schokolade fein hacken. Nicht in den Häxler geben, dort wird sie zu fein, man soll den Crunch der Schokolade noch merken.

3. Frische Kirschen: waschen, entstielen und entsteinen. Glaskirschen: abgießen und gut abtropfen lassen. Saft wird nicht benötigt! Anschliessend die Früchte grob hacken und etwas trocken tupfen.

4. Mascarpone, Zucker, und Joghurt glatt rühren.

5. Gelatine ausdrücken und in einem Topf auflösen. Etwas Mascarponecreme in die Gelatine rühren. So das diese sich der Temperatur der Creme anpasst und nicht zu klumpen anfängt. Erst dann die Gelatine in die übrige Creme einrühren.

6. 150 g Sahne steif schlagen. Sahne, gehackte Schokolade und Kirschen mit einem Teigschaber unter die Creme heben.

7. Dann die Creme auf den bereits festgewordenen Mandelbiskuitboden geben und für mind. 4 Stunden kalt stellen.

Für den Schokoguss:

1. 150 g Schokolade hacken

2. 150 g Schlagsahne und Kokosfett in einem Topf leicht aufkochen. Von der Herdplatte nehmen und die geraspelte Schokolade einrühren. So lange umrühren, bis diese vollständig gelöst ist. Dann das Ganze mindestens 25 Minuten im Topf abkühlen lassen. Zwischendurch immer wieder mal umrühren.

3. Nun kann die Schokolade auf die feste Creme gegossen werden. Diese mit einem Löffel gleichmäßig verteilen. Das Ganze nun für 3 Stunden kalt stellen. Aufgrund der Sahne wird der Schokoguss nicht komplett fest. Er bleibt etwas weicher.

Bon Appetit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here