Apfelkuchen

Was gibt es schöneres, als vom eigenen Apfelbaum, die ersten Äpfel zu pflücken und aus diesen einen leckeren kleinen Apfelkuchen zu backen. Kleine Äpfel…kleiner Kuchen! Das Ganze wird noch getoppt, durch einen Hauch  Lemon Curd, der sich auf den Apfelscheiben ein kleines Plätzchen sucht und durch die Wärme seinen Geschmack richtig entfaltet…

Wenn das nicht mal lecker klingt… und lecker schmeckt!

013

Zutaten:

– 2 Äpfel

– 200 g weiche Butter

– 200 g Mehl

– 100 g Zucker

– 1 EL Zimt

– 3 Eier (Gr. M)

– 1 TL Backpulver

– 50 g gemahlene Haselnüsse

– 1 EL Lemon Curd

 

1. Äpfel waschen. Kerngehäuse mit einem Apfelstecher entfernen. Äpfel in Scheiben schneiden. Zur Seite stellen.

2. Butter, Zucker und Zimt mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig rühren.

3. Eier nacheinander unterrühren

4. Mehl und Backpulver mischen. Dieses unter die Butter – Zucker – Creme rühren.

5. Eine eckige oder runde Form verwenden. ( 20 cm Durchmesser). Diese gut einfetten und mit Mehl ausstäuben.

6. Die Hälfte der Apfelscheiben in der Form verteilen. Teig darauf geben.. Mit den restlichen Apfelscheiben belegen. Nun das Ganze mit den gemahlenen Haselnüssen bestreuen.

7. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/ Unterhitze 175°C) für 40 Minuten backen.

8. Lemon Curd glattrühren, nicht erwärmen.

9. Kuchen nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und diesen sofort mit dem Lemon Curd bestreichen, auskühlen lassen. Ich selber habe das Lemon Curd nur auf die Apfelscheiben aufgetragen.

 

023015

023Bon Appetit!!!

 

Das Originalrezept entstammt der Zeitung “Lecker Bakery” Special 2015 No.3 Ich habe dieses allerdings ein wenig abgeändert!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here