Selbstgemachte Karamellsosse… YUMMY!

Karamellsosse ist vielseitig einsetzbar und wahrlich ziemlich schnell gemacht. Karamellsosse hält sich wunderbar im Kühlschrank und kann kur vor der Verwendung herausgenommen werden.

Ich habe mich nach langer Zeit mal wieder an das Thema Karamell heran gewagt. Als ich es vor geraumer zeit schon einmal versucht habe, musste anschließend der Topf in den Müll und der Kuchen war ungenießbar, von daher…

… neuer Versuch, neues Glück!

Ich habe mich für eine Karamellsosse entschieden, sie kann als Topping benutzt werden oder als Soße zum Kuchen / Eis etc.  Sie ist in der Kühlung 4 Wochen haltbar.

008 (2)

Zutaten Karamellsosse:

– 400 g Schlagsahne

– 300 g Zucker

– Glasflasche zum verschließen

1. Als erstes muss der Zucker karamellisiert werden. Dazu habe ich diesen in einen großen Topf gegeben. Es kann auch eine Pfanne genutzt werden. Der Boden sollte gleichmäßig mit dem Zucker bedeckt sein und nicht höher als fingerdick.

2. Am besten auf mittlerer Stufe anfangen und sich langsam von der Hitze nach oben hin steigern, dabei den Zucker immer etwas umrühren bzw. den Topf leicht schwenken. Dazu wenn möglich einen Holzlöffel benutzen.

3. Sobald der Zucker anfängt zu schmelzen und somit karamellisiert, die Hitze runter drehen und gut rühren, bis alle Zuckerkristalle aufgelöst sind.

4. Sahne in einem separaten Topf erhitzen

5. Sobald der Zucker komplett aufgelöst ist, mit der heißen Sahne ablöschen! ACHTUNG: Es fängt an sie blubbern und zu sprudeln, daher nur wenig Sahne reinkippen und rühren rühren rühren… Sobald die Blasen nachgelassen haben, den nächsten Schuss Sahne hinzugeben und das Ganze so lange wiederholen bis die komplette Sahne aufgebraucht ist.

6. Das Ganze noch einmal erhitzen, das es kurz blubbert und dann direkt von der Kochstelle nehmen und kurz im Topf auskühlen lassen. Dabei immer wieder umrühren. Der Zucker sollte komplett gelöst sein!

7. Glasflaschen heiß ausspülen und die Karamellsosse hineinfüllen. Flaschen offen lassen, solange die Soße noch warm ist.

8. Vor jedem Gebrauch kräftig schütteln…

Wer das Ganze direkt in einem Kuchenrezept ausprobieren möchte, sollte unbedingt den Karamell Apfel Cheesecake ausprobieren. Doppelt YUMMY!

Bon Appetit!

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here