Schokoladentarte “a la Mina´s”

Es sind jetzt doch bedeutend mehr Tage vergangen als angedacht, aber nun schaffe ich es endlich mich an den neusten Beitrag zu setzen.. und ja, es ist wieder ein Kuchen! 🙂

Dieser Kuchen ist etwas ganz besonderes. Das Rezept selber habe ich von einem Freund bekommen, der mir immer von dieser wahnsinnigen Schokoladenbombe vorgeschwärmt hat. Er hat nicht unrecht behalten, denn einmal ausprobiert und direkt verliebt. Als meine Freundin Mina, ihr Restaurant neu eröffnet hat (zu finden unter Facebook: Minas Blumenhain in Schwerte) war es mir eine Große Freude ihr dieses phantastische Rezept zur Verfügung zu stellen und dort als Dessert anzubieten. Es ist simpel, schnell gemacht und überzeugt warm sowie kalt. Schokonaschkatzen werden ihn lieben!

IMG_1897

Rezept:

– 200 g Schokolade mind. 65 % Kakaogehalt

– 200 g Butter

– 5 Eier Klasse M

– 200 g Zucker

– 1 EL Mehl

 

180 Grad Ober- / Unterhitze    18 min

  1. Butter und Schokolade in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Aufpassen das die Schokolade nicht am Boden der Schüssel anbrennt, dann wird sie trotz der Butter ungenießbar. Zwischendurch immer wieder umrühren.
  2. Eier und Zucker mit dem Handrührgerät zu einem schaumigen Teig verarbeiten. Anschliessend das Mehl hinzugeben und alles noch einmal kräftig durchmixen.
  3. Das Schokoladen- Butter – Gemisch im warmen Zustand langsam in das Eier- Zucker- Gemisch einlaufen lassen und alles zu einem homogenen Teig verarbeiten. Langsam anfangen zu mixen und zum schluss 1 Minute auf höchster Stufe, so dass sich alles zu einem glatten Teig verbindet.
  4. Eine runde Springform mit Backpapier auslegen und gut einfetten. Teig einfüllen und bei vorgeheiztem Backofen (180 Grad Ober-/ Unterhitze) 18 Minuten backen. Der Kuchen darf noch ein wenig flüssig von Innen sein, wenn ihr ihn rausholt. Stäbchenprobe nicht zwingend erforderlich.
  5. Kurz abkühlen lassen und dann stürzen. Dadurch habt ihr eine ganz glatte Oberfläche und die Form einer Tarte entsteht. Es spielt keine Rolle, wenn der Kuchen beim backen an manchen Stellen kleine Bläschen schlägt und an der Oberfläche uneben wird. Ruhe bawahren, da er gestürzt serviert wird!
  6. Der Kuchen kann warm oder kalt gegessen werden.

IMG_1898

Unser Favorit ist es den Kuchen lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis zu servieren. Die Kombination aus Warm und Kalt zugleich im Mund, ist der absolute Knaller und löst eine wahre Geschmacksexplosion aus!

Bon Appetit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here