American Crown

Buchrezension Werbung unbezahlt

American Crown – Beatrice & Theodore, lautet der vollständige Titel des ersten Buches aus der neuen Reihe von Katharine McGee.

Die Autorin habe ich kennengelernt, durch ihre Reihe Beautiful Liars, die ich damals bereits komplett gesuchtet habe. Bin gespannt, wie die neue Reihe einschlägt und ob sie mich genauso begeistern kann.

Das Buch kann dem Genre Liebesgeschichten für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

Worum geht es in American Crown?

Samantha, ist die Schwester von Prinzessin Beatrice. Sie steht immer im Schatten ihrer Schwester, weil nur diese die wahre Thronerbin der Vereinigten Staaten von Amerika ist.

Deswegen kann Samantha tun und lassen was sie will und daher sucht sie sich eine Freundin, eine die nicht dem Adel angehört, Nina. Die beiden gehen durch dick und dünn.

Samantha lernt auf einem Ball Theodore, genannt Teddy kennen und ist hin und weg.

Der einzige Nachteil ist, bei dem Ball handelt es sich um eine Veranstaltung auf der Beatrice ihren zukünftigen Ehemann kennenlernen soll. Denn die Frage nach einer Heirat wird immer lauter.

Leider wusste Samantha nichts von dieser Vereinbarung und fühlt sich komplett vor den Kopf geschlagen, als Beatrice sich für Theodore entscheidet.

Denn Beatrice ist es gewohnt im Rampenlicht zu stehen, auf Veranstaltungen zu erscheinen und alle Pflichten zu erfüllen, daher trifft sie auch eigenständig die Entscheidung, Theodore zu ihrem zukünftigen Ehemann zu machen.

Von Samanthas Gefühlen ahnt sie nichts!

Doch auch Beatrice hat ein Geheimnis. Denn ihre wahre Liebe ist jemand anderes. Jemand, mit dem sie die Zeit genießt und den sie nicht missen möchte. Doch auch ihn stößt sie mit dieser Heirat vor den Kopf.

Riskiert sie alles zu verlieren?

 

Wer ist Katharine McGee?

Katharine McGee studierte Literatur und Management an den Universitäten Princeton und Stanford. Eigentlich wollte sie Disney-Prinzessin werden, doch dann wurde sie Autorin. Mit ihrem Debüt »Beautiful Liars« kam sie direkt auf die »New York Times«-Bestsellerliste.

 

Worum geht es in American Crown?

Ich war ein wenig zwiegespalten, denn normalerweise bin ich niemand der gerne Royale Geschichten liest, weil sie immer für mich einen kleinen Teil an Kitsch beinhalten.

Doch, dieses Buch ist anders. Es scheint auf den ersten Blick, genau das zu verkörpern, was ich nicht gerne mag, doch einmal angefangen zu lesen, will man nicht mehr aufhören und gibt sich dem Sog hin.

Man muss sich ein wenig in dieses Buch hineinfinden, denn es wird aus vier unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Dieses musste man erst einmal ein wenig sortieren, um dann dem höfischen Geschehen folgen zu können.

Durch die vier unterschiedlichen Personen, bekommt man auch vier unterschiedliche Sichtweisen und Einblicke in rauschende Bälle, imposante Kleider und die Suche nach diesen und natürlich die Bestandteile der höfischen Etikette.

Ich fand dies sehr gut, denn wir haben vier komplett unterschiedliche Personen, die auch alle anders zum royalen Leben stehen und somit auch ganz klar andere Standpunkte vertreten.

 

Beatrice, Samantha, Daphne und Nina, sind die Persönlichkeiten die wir in diesem Buch begleiten.

Beatrice, die Thronerbin.

Samantha, ihre Schwester und Ninas beste Freundin.

Daphne, die Ex- Freundin des Zwillingsbruders von Samantha, die sich ihren Platz zurück erobern will.

Nina, Samanthas beste Freundin und nicht royal, im Gegensatz zu den anderen.

 

Es dauert ein wenig um diese vier Frauen unterscheiden zu können, ihren Stand in der Gesellschaft zu begreifen und ihren Bezug zu dieser wahrzunehmen. Denn jede einzelne von ihnen hat unterschiedliche Sorgen, Nöte und Beweggründe so zu handeln, wie sie es wirklich tun.

Deswegen braucht es auch ein wenig, dass man als Leser versteht, was ihre Gefühle sind und wieso sie so agieren. Was ich gut fand, dass relativ viel in diesem Buch schon offengelegt wurde. Auch wenn es mit einem Cliffhanger endet, ist es dennoch so, dass die meisten Fragen beantwortet wurden und man deswegen vieles nachvollziehen kann. Es bleibt gänzlich nicht alles offen-

 

Die Gegenspieler dazu, sind vier Männer. Diese zeigen, lustigerweise oftmals mehr von ihren Gefühlen und lassen uns als Leser an diesen auch teilhaben. Hier weiß man einfach, woran man ist. Wobei es bei den vier Frauen nicht immer so der Fall war, sie lassen uns auch oftmals im dunklen tappen.

Ich hoffe, dass es im nächsten Band ein wenig mehr Tiefe in Bezug auf die Personen gibt und wir sie noch besser kennenlernen. Es wäre wünschenswert, denn bis jetzt finde ich sie alle wahnsinnig interessant und möchte mehr über diese erfahren

Was ich an dieser Story mochte, waren die royalen Einblicke in den Alltag einer Thronerbin und ihrer Familie. Wie sie dem Druck nachgibt und der Etikette entsprechen will, egal was ihre Gefühle sagen, sie handelt wie es von ihr verlangt wird.

Dadurch wird die Geschichte sehr Facettenreich, offenbart Probleme in der royalen Ebene und zeigt auf, wie veraltet manche Bestimmungen sind. Dennoch ist die Geschichte sehr gefühlvoll, sanft und wie ich finde ehrlich. Sie offenbart auf eine sanfte und zarte Art, welche Probleme der royale nachwuchs hat und in welche alten Muster sie gepresst werden. Sie zeigt, wie wenig individuell manche von ihnen sein können.

Was vor allem dazu beigetragen hat, ist der tolle Schreibstil, der wirklich einen nur so durch die Seiten fliegen lässt und einem wunderbare Stunden beschert.

Auch wenn ich mir ein anderes Ende gewünscht hätte, endet es zumindest mit einem wahren Spannungshoch, was Lust auf band 2 macht. Und da bin ich auf jeden Fall dabei…

 

Vielen lieben Dank an den Fischer Sauerländer Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen.

  • Herausgeber ‏ : ‎ FISCHER Sauerländer; 1. Edition (26. Januar 2022)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 496 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3737361223
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3737361224
  • Lesealter ‏ : ‎ 14 Jahre und älter
  • Originaltitel ‏ : ‎ American Royals
  • Preis: 15,00 € (Paperback)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Welcome to my colourful world... Ich heiße Maren, bin verheiratet und Mama von zwei Jungs! Ich liebe es zu lesen und zu backen! Und meine Leseerfahrungen mit euch zu teilen... Follow up and enjoy!
Ein Buch, welches mich wirklich überrascht hat. Niemals hätte ich gedacht, dass es mich so fesselt und mit hineinzieht in das royale Leben und die High Society von Amerika. Hier sind nicht alles Glitzer und Glamour, hier ist vor allem auch viel Gefühl am Werk und natürlich die Ängste und Erwartungen die erfüllt werden müssen. Es braucht ein wenig um die vier Frauen auseinander zu halten, doch hat man dieses einmal geschafft, ist dieses Buch ein wahres Lesehighlight.american-crown

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein