Cryptos

Buchrezension Werbung unbezahlt

Cryptos ist das neuste Buch der Erfolgsautorin Ursula Poznanski.

Ich gestehe, ich habe bis dato noch keines ihrer Bücher gelesen, obwohl ich es mir immer vorgenommen habe. Aber irgendwie ist es nie dazu gekommen, bis jetzt.

Dieses Buch kann dem Genre dystopische Science-Fiction Erzählungen für junge Erwachsene zugeordnet werden.

 

Worum geht es in Cryptos?

Die Welt ist nicht mehr wie wir sie kennen. Hitzewellen, keine Ernte, kaum noch Wasser, Waldbrände, Flutwellen, Erdbeben. Eine Welt, die dem Klimawandel zum Opfer gefallen ist. Die es kaum ermöglicht auf ihr zu Leben und zu existieren.

Doch wohin mit all den Menschen?

Sie flüchten sich in virtuelle Welten, um dort ein normales Leben führen zu können.

Und Jana Pasco ist solch eine Weltendesignerin, die Träume wahr werden lässt. Sie erstellt an ihrer Designstation Welten, die alternative Realitäten abbilden. Sie fühlen sich komplett echt an, wie das wahre Leben.

Man kann abtauchen in Fantasy Länder, Urzeitkontinente, längst zerstörte Städte und in diesen Leben oder auch nur einen kurzen Besuch abstatten.

Janas ganzer Stolz ist die Welt Kerrybrook. In kleines idyllisches Fischerdorf mit viel Grün, wunderschönen kleinen malerischen Häuschen und einer Brise kühlem Wind vom Meer. Ein Ort, an dem man verweilen kann und möchte.  In Kerrybrook scheint die Sonne… aber es kann auch regnen oder winden. Ein Ort, an dem niemals etwas schreckliches passieren würde, oder?

Doch als genau dort ein Verbrechen passiert und immer mehr Menschen spurlos mit einem Exit verschwinden, wird Jana hellhörig und beginnt nach der Ursache zu forschen. Allerdings wird auch Mastermind auf sie aufmerksam, ihr Arbeitgeber und schickt sie in einen Zwangsurlaub. Doch, Jana kann dieses nicht wirklich genießen und beginnt auf eigene Faust zu recherchieren. Bis zu dem Tag als eine weiße Taube mit einem Sperr durchbohrt vom Himmel fällt und vor ihren Füßen landet.

Nun ist Jana alarmiert und auf der Flucht, den Mastermind fängt an ihre Weltenpässe zu sperren und macht Jagd auf sie. Jana, scheint in etwas hineingeraten zu sein, was sie zu diesem Zeitpunkt nicht greifen kann. Sie weiß nur, es muss etwas Großes sein!

 

Wer ist Ursula Poznanski?

Ursula Poznanski wurde in Wien geboren. Über zehn Jahre lang war sie als Journalistin für medizinische Zeitschriften tätig. Nach dem fulminanten Erfolg ihrer Jugendbücher “Erebos” und “Saeculum” landete sie bereits mit ihrem ersten Thriller “Fünf” auf den Bestsellerlisten. Bei Wunderlich folgten “Blinde Vögel”, “Stimmen” und “Schatten”; gemeinsam mit Arno Strobel “Fremd” und “Anonym”. 2019 veröffentlichte sie mit “Vanitas – Schwarz wie Erde” ihren ersten Thriller bei Knaur. Seit 2013 widmet sich Ursula Poznanski ganz dem Schreiben. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

 

Wie hat mir Cryptos gefallen?

Ich sage es so wie es ist, ich liebe dieses Buch und bedauere es sehr, dass ich bis dato nicht mehr von Ursula Poznanski gelesen habe. Wird direkt nachgeholt!

AN diesem Buch hat mich zu allererst angesprochen, dass es sich um eine Dystopie handelt. Genau mein Genre, denn für mich gibt es keine schöneren Bücher als diese.

Die Story spielt in der Zukunft, in einer Welt, die mit der heutigen nicht mehr Vergleichbar ist, Eine Erde, fast verlassen von Menschen, denn die meisten leben in den virtuellen Welten, die für sie erschaffen werden. Nur durch Geburtenregelung und natürliche Auslese kann das Populationswachstum einigermaßen im Griff behalten werden. Doch eine Handvoll Menschen lebt in der normalen Welt, die Weltendesigner.

Die Story ist aus der Perspektive von Jana erzählt. Wir erleben eine junge Protagonistin, die es geschafft hat mit viel Ehrgeiz und Kreativität sich einen Platz bei Mastermind als Designerin zu sichern. Sie ist eine Kämpferin und taff. Eine Protagonistin, die ich von Anfang an mochte. Die vor allem keinen Wert auf Verschönerungen gelegt hat, wenn sie in eine virtuelle Welt eingetaucht ist, sondern stets sie selbst war. Mit Jana zusammen begibt sich der Leser auf eine Reise in die unterschiedlichsten Welten. Wir kehren ein ins London von 1622, begeben uns auf Vampirjagd, tauchen ab nach Venedig oder finden uns wieder bei Ritterkämpfen. Welten, die unterschiedlicher nicht sein könnten und so plastisch beschrieben und dargestellt werden, dass man das Gefühl hat, mittendrin zu sein.

Jana ist nicht die einzige Protagonistin, aber die, die wir am stärksten von allen begleiten und die dieses Buch prägt. Eine Frau, die stark ist, die weiß was sie will und die kämpft um ihre Ziele zu erreichen. Sie gibt nicht auf und beschützt vor allem die, die ihr am Herzen liegen.

Mir hat der Schreibstil unsagbar gut gefallen. Man war vom ersten Moment an direkt drin im geschehen und wurde mit allem konfrontiert. Die einzelnen und wichtigen Informationen kamen nach und nach und haben sich ziemlich schnell als Puzzle zusammengesetzt, damit man verstehen konnte, wie die Welt ist, in der Cryptos spielt. Dies ist Ursula Poznanski wunderbar gelungen. Ein Buch, welches dauerhaft vor Spannung knistert und bei dem diese kleinen Funken auch in keinem Moment erlischen. Vor allem aber zieht sie einen hinein in ihre virtuelle Welt und man wird ein Teil von dieser. Einer, der sich kaum mehr von den anderen unterscheidet. Der Weltenaufbau steigt sukzessiv an und wird von Seite zu Seite plastischer. Dadurch hat man das Gefühl in diesen hineinzuwachsen.

Das Buch lässt sich flüssig und schnell lesen. Es werden keine verschachtelten Sätze genutzt, sondern es ist alles auf den Punkt.

Der Inhalt ist erschreckend. Denn es zeigt wie die Welt wirklich einmal sein könnte. Was passiert, wenn wir weiterhin mit unserer Umwelt und das Klima so umgehen, wie wir es bisher tun. Müssen wir uns dann alle in virtuelle Welten flüchten um möglichst wenig die Erde zu belasten? Ost es das was uns blüht?

Ein Buch welches zum Nachdenken anregt und welches eine wichtige Message transportiert. Eine, die mehr ist als nur ein Hinweis, es ist wie ein Warnschuss an uns, um zu zeigen… was passieren kann, was die Auswirkungen sind, was die natürliche Auslese überhaupt bewirkt oder ob nachgeholfen werden muss. Mehr verrate ich nicht… denn ihr müsst es lesen!

 

Danke an den Loewe Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

 

Direkt bei AMAZON kaufen.

Eintauchen in fremde Welten liebt ihr, dann solltet ihr unbedingt zu „War Cross“ greifen, denn dort taucht ihr ein in eine Cyber Welt des ESports. Unsagbar gut und nicht nur für Gamer ein Genuss.

 

  • ISBN-10: 3743200503
  • ISBN-13: 978-3743200500
  • Gebundene Ausgabe : 448 Seiten
  • Größe und/oder Gewicht : 14.2 x 4.3 x 21.6 cm
  • Herausgeber : Loewe Verlag GmbH; 1. Auflage (12. August 2020)
  • Leseniveau : 14 und Nach oben
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 19,95 € (gebundenes Buch)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Welcome to my colourful world... Ich heiße Maren, bin verheiratet und Mama von zwei Jungs!Ich liebe es zu lesen, zu backen, Produkte zu testen und all dies mit euch zu teilen!Follow up and enjoy!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here