Maja von Vogel – Schokuspokus

Buchrezension Werbung unbezahlt!

Schokuspokus – Der geheime Kakaoklau, lautet der Titel von Band 1, Schokuspokus – Wahnsinnig vanillig von Band 2, die von Maja von Vogel geschrieben wurden und im Carlsen Verlag erschienen sind.

Die heutige Rezension handelt von zwei Bänden, einer neuen tollen Kinderbuchreihe.

Ich glaube in der Vergangenheit hat es kein Buch gegeben, welches meine Kinder so gefesselt hat, und das nicht zuletzt, weil sie kleine Naschkatzen sind.

 

Worum geht es in Schokuspokus Band 1?

Amanda, Oskar und ihre Freunde leben in einem Waisenhaus. Dieses wird von der fiesen Agathe Nieswurz geleitet. Das Waisenhaus ist bekannt für seine berühmte Schokuspokus Schokolade, die dort von den Waisen in „liebevoller“ Arbeit produziert wird.

Amanda findet eines Tages ein seltsames Gefäß. Doch dies ist nicht alles, den in dem Gefäß befindet sich eine geheimnisvolle Zutat… das sagenumwobene Glückskakaorezept. Die Legende besagt, dass derjenige der diesen Kakao trinkt, für immer Glück haben wird.

Will die Nieswurz deswegen so unbedingt diesen Becher haben?

Die 7 Waisenkinder machen sich auf die Suche nach den 7 geheimnisvollen Zutaten, werden sie diese finden?

 

Worum geht es in Schokuspokus Band 2?

Amanda, Oskar und ihre Freunde sind auf der Suche nach der zweiten Glückskakao Zutat. Der goldenen Glücksvanille. Doch laut ihren Recherchen wächst diese gar nicht in ihrer Nähe, sondern furchtbar weit weg. Es scheint aussichtslos, diese besondere Zutat zu bekommen.

Wäre da nicht, ja…. Ein Gewächshaus!

Allerdings sind die Kinder nicht die Einzigen die hinter der goldenen Vanille her sind. Um die Zutat zu bekommen müssen sie zusammenhalten, Köpfchen, Mut und ganz viel Herz beweisen. Werden sie die Vanille die ihr Nennen können?

 

 Wer ist Maja von Vogel?

Schon als Kind hat Maja von Vogel (*1973) gerne gelesen und auch selbst kleine Geschichten geschrieben. Später studierte sie Deutsch und Französisch und lebte ein Jahr lang in Paris. Bevor sie Autorin und Übersetzerin wurde, sammelte sie Erfahrungen als Lektorin in einem Münchner Verlag. Und auch heute sitzt Maja von Vogel, die in Göttingen lebt, jeden Morgen um Punkt neun Uhr am Schreibtisch und fängt an zu schreiben. Hier ersinnt sie nicht nur fantastische Geschichten, in denen es z. B. um Hexen und Feen geht, sondern verfasst auch „realistischere“ Storys, etwa für die Bände der Reihe „Die drei !!!“, in denen clevere Mädchen von heute den Ton angeben.

 

Wie hat mir Schokuspokus gefallen?

Ich kann nicht anders, als zu sagen, dass ich mich ein wenig in diese Reihe verliebt habe.

Wir treffen auf das typische Klischee, von artigen Kindern und einer bösen „Heimleiterin“ in Form von der ollen Nieswurz.

Doch was macht dieses Klischee anders? Genau, es geht um das Süßeste was man sich nur vorstellen kann… Schokolade!

Wir lernen im ersten Band die Kinder ein wenig kennen, ihre Eigenarten, ein paar kleine Hinweise darauf warum sie im Heim sind und wir lernen natürlich auch ihr Waisenhaus und die anderen Bewohner von diesem kennen. Doch viel mehr geht es hier um die Schokolade, die im Waisenhaus hergestellt wird und um die tägliche abendliche Suche nach einem geheimnisvollen Becher.

Was sich dahinter verbirgt erfährt man im Verlauf des Buches. Doch die Suche, das Finden und dann auch noch das lösen des Rätzels auf dem Becher ist spannend, packend und man fiebert mit den Kindern mit. Es lässt einen nicht mehr los. Dieses Buch legt den Grundstein für alle weiteren.

Den in den weiteren Büchern müssen die Kinder immer eine der fehlenden Zutaten finden, damit am Ende der Glückskakao hergestellt werden kann.

Somit wird in Band 2, die zweite Zutat gesucht. Die Vanille, aber nicht irgendeine Vanille, eine ganz besondere.

Meine Kinder waren so gefesselt, dass sie das spielen komplett aufgegeben haben um das Vorlesen zu lauschen.

Was mir neben der Geschichte sehr gut gefällt, ist das Handling des Buches in einem gebundenen DIN A5 Format. Unterstützt wird der Text durch viele tolle Zeichnungen, die sehr ansprechend sind und die Geschichte unterstützen. Man kann die Inschrift des Bechers selbst entziffern, man kann sich ein Bild vom Waisenhaus machen und natürlich auch von der Schokoladen Werkstatt.

Für mich ist dies ein Buch, was sich sehr gut zum Vorlesen eignet, aber auch für Schulkinder zum selber lesen.

Diese Reihe ist in meinen Augen ein kleiner neuer Glücksgriff. Es ist wunderbar geschrieben, in einer leichten verständlichen kindgerechten Sprache und Schreibweise. Durch seine Bilder wird das geschriebene Wort, durch das malerische unterstützt. Es ist spannend, voller Abenteuer und Rätzel. Bücher die einfach dazu einladen, gemeinsam entdeckt und gelesen werden zu vollen.

 

Wie hat Maxi (8 Jahre) Schokuspokus gefallen?

Wann geht es weiter?

Mama, wann geht es weiter? Uns fehlen doch noch Zutaten?

MAMA…. Wann????

… manchmal braucht es keine ausschweifenden Worte!

 

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für diese beiden wunderbaren Rezensionsexemplare!

 

Direkt bei AMAZON Band 1 und Band 2 kaufen!

Wer auf Abenteuergeschichten steht, sollte unbedingt das Buch Kannawoniwasein lesen, welches ebenfalls im Carlsen Verlag erschienen ist.

 

Band 1:

  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag: Carlsen; Auflage: 2. (5. Oktober 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551654514
  • ISBN-13: 978-3551654519
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 7 – 8 Jahre
  • Preis: 3,99 €

 

Band 2:

  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag: Carlsen; Auflage: 1. (5. Oktober 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551654522
  • ISBN-13: 978-3551654526
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 7 – 8 Jahre
  • Preis: 9,99 €
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Welcome to my colourful world... Ich heiße Maren, bin verheiratet und Mama von zwei Jungs!Ich liebe es zu lesen, zu backen, Produkte zu testen und all dies mit euch zu teilen!Follow up and enjoy!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here