Tarte au fromage blanc  oder einfacher gesagt… “Kleiner weißer Käsekuchen”

Aux Champs- Elysees… aux Champs-Elysee…. lalalalala!

Für diese phantastischen, luftig, lockeren Muffins, würden sich nicht nur die Franzosen hinknien, sondern auch ich! Ja, ich knie vor meinen eigenen kleinen Muffins… denn sie sind super lecker, super schnell gemacht und schmecken einfach nach der Sonne Frankreichs! *Puhhhhh* Ziemlich dick aufgetragen, oder?

Muss aber auch einfach mal sein… 😉

Aber eigentlich, neee… ich habe Recht!

010

Zutaten für die Tarte au fromage blanc:

– 125 g Löffelbiskuits

– 90 g Butter

– 12 frische Himbeeren

– 1 kg Magerquark

– 200 g Zucker

– 2 EL Mehl

– 3 Eiweiß (Gr. M)

1. Löffelbiskuits in einen Häxler geben und fein häxeln. Als Alternative bietet sich aber auch ein Gefrierbeutel an. Löffelbiskuits rein und mit einer Teigrolle darüberfahren, bis diese zerbröselt sind.

2. Butter schmelzen

3. Biskuitbrösel und Butter vermischen, kurz zur Seite stellen.

4. Ein Muffinblech (12 Mulden), mit Backpapierförmchen auslegen oder gut einfetten und mit Mehl ausstäuben. Nun die Butter-Biskuitbrösel in die Förmchen füllen und mit den Fingern fest am Boden andrücken.

5. Für 30 Minuten kalt stellen.

6. Quark, Zucker und Mehl mit den Schneebesen des Rührgeräts glatt rühren. Eiweiß steif schlagen, unterheben und kalt stellen.

7. Nun die kalte Eiweiß-Quarkmasse in die Mulden füllen. Diese ruhig bis ganz zum Rand füllen. (Ich hatte noch etwas Quarkcreme übrig!) Je 1 Himbeere mittig hineinsetzen.

8. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/ Unterhitze 125°C) 30 Minuten backen. Anschliessend aus dem Ofen nehmen und noch mind. 30 Minuten in der Form abkühlen lassen, bevor man sie aus diesen herausnimmt.

019

9. Aus den restlichen Himbeeren und der restlichen Quarkmasse habe ich mir einen kleinen Snack zusammen gerührt! Yummy…. Lecker!!! 😉 Himbeer-Quark-Creme a la France!

Bon Appetit!

 

 

Schaut doch mal bei AMAZON vorbei und sehr euch meine Lieblingsmuffinförmchen an. Für mich die Besten und Schönsten.

Weitere tolle Käsekuchenrezepte findet ihr auf meinem Blog.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here