Buchrezension: J.K. Rowling – Harry Potter “Das verwunschene Kind” Teil 1 und 2

Dieses Buch ist ein Geschenk an mich selber… <3

Heute dreht sich alles um das Magische! Einen Blick zurück in die Zeit der Kindheit, voller Erinerungen und voller Gedanken….

Es geht um das neuste Werk von J.K. Rowling – Harry Potter “Das verwunschene Kind”, Genre Jugendbuch Fantasy.

 

Worum geht es in dem Buch?

Harry Potter, mittlerweile erwachsen, verheiratet und Vater von drei Kindern arbeitet im Zaubereiministerium. Durch all dies, ist sein Leben nicht weniger ereignisreich als vorher, aber bedeutend anders. Nun geht es nicht mehr darum den dunklen Lord zu jagen oder zu vernichten, sondern der alltägliche Wahnsinn ist bei ihm eingekehrt. Schreiende, bockende Kinder und natürlich die ersten Jahre dieser in Hogwarts.

Doch Harry lassen nachts die Träume nicht los und seine Narbe beginnt weh zu tun. Ist der dunkle Lord doch zurückgekehrt?

Während Harry sich mit diesem Problem beschäftigt, muss sein Sohn Albus mit dem großen Vermächtnis des Namens Potter klarkommen. Dies fällt ihm leider nicht ganz so leicht und Albus, der in Slytherin ist, hat es damit doppelt so schwer.

Doch über den beiden braut sich etwas zusammen…. Etwas Dunkles! Ist es eventuell Albus bester Freund Scorpius, ein geborener Malfoy? Oder kommt die Bedrohung doch zurück?

Das Dunkel das aufzieht, bringt Albus in Gefahr und Harry lernt das erste Mal was es heißt ein Potter zu sein und diesen Namen tragen zu müssen. Kann er Albus retten? Kann er das Unheil abwenden?

 

Wer ist J.K. Rowling?

Joanne K. Rowling, geboren 1965, hatte schon als Kind den Wunsch, Schriftstellerin zu werden. Als allein erziehende Mutter lebte sie zunächst von Sozialhilfe in Großbritannien. 1997 wurde “Harry Potter und der Stein der Weisen” veröffentlicht. Nur drei Tage danach ersteigerte der US-Verlag Scholastic überraschend die amerikanischen Rechte.
Inzwischen wurden ihre Harry-Potter-Romane in mehr als 60 Sprachen übersetzt.

 

Wie hat mir das Buch gefallen?

Ich als bekennender Harry Potter Fan, am liebsten in der Originalsprache, war mehr als begeistert als ich gehört habe es kommt Band 8 heraus! Auch wenn dieses Buch auf einem Theaterstück basiert, welches von J.K. Rowling geschrieben wurde, in Zusammenarbeit mit John Tiffany und Jack Thorne, trübt die Vorfreude nicht. Denn dieses Buch ist das erste, welches auf einer Bühne präsentiert wird.

Daher ist es auch nicht verwunderlich, das einem beim aufschlagen des Buches kein Roman erwartet, sondern eine Abschrift des Stückes, mit Randbemerkungen bzgl. was gerade um die Schauspieler herum passiert. Ja, ich gebe es zu, ich habe einen Roman erwartet und war daher mehr als überrascht. Doch, was ich sagen muss… man konnte sich sehr zügig in diese Art der Erzählweise hineinlesen und in meinen Augen hat es dem Lesevergnügen keineswegs geschadet.

Durch diese besondere Art, nennen wir es einfach Manuskript Reading, ist natürlich alles immer aus der Perspektive der Person erzählt, die gerade am „virtuellen“ reden ist. Dadurch gibt es keine einheitliche Sichtweise, sondern die von vielen Protagonisten. Das macht das Ganze aber mehr als spannend und vor allem ist diese Art der Buchpräsentation außergewöhnlich, da man nicht zwingend ein Manuskript zur Hand nimmt.

Aber, trotzdem geht das Lesen locker und leicht von der Hand, da die einzelnen Protagonisten ihre jeweiligen Abschnitte flüssig rüberbringen und das Ganze schon fast sprachlich wirkt. Daher gibt es keine verschachtelten Sätze, keine Stolpersteine, keine unnötigen Ausschmückungen, sondern eine klare und präzise Wiedergabe des gesprochenen.

Die Geschichte selber, die Grundlage des Buches ist, spielt weit nach den 7 ursprünglichen Bänden. Harry ist erwachsen, hat eigene Kinder und ganz neue und ganze eigene Probleme. Doch das Erbe des Namens Potter macht einem seiner Kinder sehr zu schaffen. Albus leidet darunter einen berühmten Vater zu haben und als er auch noch vom sprechenden Hut nach Slytherin geschickt wird ist das Chaos komplett.

Wer glaubt, einen Harry Potter zu erleben, wie wir ihn aus den 7 Bänden kennen, irrt! Wir lernen einen völlig anderen Harry kennen, der mitunter mehr Selbstzweifel hat, als vorher und der immer wieder schwankt zwischen dem Problem mit Albus und seiner eigenen Erziehung. Was er diesem vermittelt, was ihm wichtig ist und vor allem, was Harry selber gerne erfahren hätte.

Mir gefällt die Ausarbeitung der Protagonisten sehr gut. Vor allem erfährt man nun etwas über das spätere Leben dieser. Was sie nach Hogwarts gemacht haben, oder auch noch machen! Wie sie zueinander stehen und wie sich jeder einzelne von ihnen weiterentwickelt hat. Interessant finde ich auch die Charaktere der Kinder. Angefangen bei Albus, dem Sohn von Harry Potter, hin zu Rose der Tochter von Hermine und nicht zuletzt Scorpius, dem Sohn von Draco Malfoy. Die Kinder könnten nicht unterschiedlicher sein und dennoch spiegeln sie in manchen Situationen ihre Eltern eins zu eins wieder. Finde ich sehr gut, da man dann als eingefleischter Leser dieser Reihe, doch immer wieder anfängt zu schmunzeln, wenn einem der eine oder andere Charakterzug dieser bekannt vorkommt. Auch altbekannte Protagonisten tauchen immer mal wieder auf und geben ein kurzes oder auch längeres Debüt.

Daraus ergibt sich zwangsläufig, man sollte im Wissen dieser Buchreihe sein, denn Band 8 schickt einen auf Zeitreise. Ganz elementarer Baustein ist das Buch über das trimagische Turnier, in welchem Cedric getötet wird und Harry Potter überlebt. Dieser Baustein ist ein Element, welches in diesem Buch immer wieder auftaucht, daher sollte Band 4 bekannt sein, da dieses Wissen es einem erleichtert, manche Dinge nachvollziehen zu können.

Schauplätze sind daher klar gewählt und altbekannt. Natürlich Hogsmeade als Dorf, Hogwarts als Schule, das Zaubereiministerium und zuguter Letzt Godric´s Hollow, das Dorf in dem Harry geboren wurde und mit seinen Eltern das erste Jahr gelebt hat. Altbekannte und gern gesehene Schauplätze, die sich wunderbar in das Gesamtbild dieser Geschichte einfügen.

Wer es noch nicht gelesen hat, sollte es unbedingt tun. Ansonsten lohnt sich natürlich auch eine Exkursion zurück zu den Wurzeln… „Back to the roads!“ beginnend mit dem Leben von Harry, Band 1. Zuviel? Dann sollte es dieses tolle Werk richten und jedem Fan Geschmack auf mehr machen.

Viel Spaß beim einsteigen in den Hogwarts Express… nächster Halt…. Buchhandlung

 

  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: Carlsen (24. September 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551559007
  • ISBN-13: 978-3551559005
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Harry Potter and the Cursed Child Parts One and Two: Special Rehearsal Edition Script
  • Preis: 19,99 € (gebundene Ausgabe)
Überblick der Rezensionen
Meine Bewertung
Maren
Hallo.. Ich heiße Maren und bin Hausfrau und Mutter. Für meine Familie habe ich meine Bankkarriere an den Nagel gehängt und widme mich nun den schönen Dingen im Leben! Lest selbst...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here