Malakoff Torte

Ich bin ein riesen großer Fan der Serie „Vorstadtweiber“. Typisch Wiener Humor, tolle Darsteller und eine phantastische Story. Momentan ist allerdings Serienpause und damit das Warten auf die Fortsetzung nicht so lange dauert, habe ich mir zum Geburtstag selber ein Geschenk gemacht…nämlich eine Malakoff Torte gebacken.

Diese wird in der Serie, des öfteren erwähnt und verspeist. Was man dazu sagen muss, ich wusste bis zum Zeitpunkt des backens nicht, wie diese hergestellt wird, von daher war es eine absolute Herausforderung.

Sie ist relativ einfach von den Zutaten, aber etwas komplexer und langwieriger in der Zubereitung. Das Rezept habe ich lange im Internet gesucht, denn es gibt zig Varianten dieser Torte. Habe mich am Ende für das vom Konditormeister Heinemann entschieden. Es gibt lediglich einen Unterschied, er stellt die Biskotten selber her. Ich habe sie in Österreich via Internet bestellt und mir nach hause liefern lassen. 🙂

IMG_6615

Zutaten für den Wiener Boden:

–  50 g Butter

– 100 g Mehl

– 110 g Speisestärke

– 4 Eier

– 180 g Zucker

– 1 Prise Salz

 

1. Die Butter in einem Topf schmelzen und abkühlen lassen.

2. Eier, Zucker und Salz mit dem Mixer des Handrührgeräts schaumig aufschlagen. So lange bis sich das Volumen verdoppelt hat und die Färbung hellgelb ist. Das Ganze dauert ca. 5 Minuten.

3. Mehl und Speisestärke mischen. Das Mehl- Stärkegemisch mit einem Teigschaber vorsichtig unter das Ei-Zucker- Gemisch heben. So das die Luftigkeit nicht verloren geht.

4. Ganz zum Schluss die abgekühlte Butter unterheben

5. Eine Springform mit Butter einfetten und Mehl ausstäuben. Den Teig hineinfüllen. Achtung, der Teig ist sehr flüssig. Unter Umständen muss die Form von außen mit Alufolie abgedichtet werden.

6. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/ Unterhitze 170°C) für 15 – 20 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

 

Zutaten für die Biskotten:

1. Habe diese im Internet bestellt. Die besten sind von der Firma Manner. Sie sind dünner als italienische. Bitte entweder selber machen oder Original bestellen. Keine italienischen verwenden, da diese zu dick sind und die Creme für diese Menge nicht ausreicht.

– ca. 50 Stück (2 Pakete Manner Biskotten)

 

Zutaten für die Creme:

– 50 g Milch

– 40 g Zucker

– 2 Eier (getrennt in Eigelb und Eiweiß)

– 1 Prise Salz

– 1 Vanilleschote

– 20 Milliliter Orangenlikör

– 6 Blatt Gelatine

– 500 ml Sahne

1. Milch, Zucker, Eigelb und Salz in einen Topf geben und bei niedriger Temperatur erwärmen. Mit einem Schneebesen umrühren, damit das Ei nicht anfängt zu gerinnen.

2. Vanilleschote auskratzen. Das Vanillemark in die Ei-Milch- Zucker Lösung geben. Die ausgekratzte Schote ebenfalls hineinwerfen und mit erwärmen.

3. Blattgelatine in kaltem Wasser einweichen.

4. Orangenlikör zur warmen Lösung hinzugeben und mit dem Schneebesen gut miteinander vermengen. Wirklich darauf achten, dass es nicht zu warm wird.

5. Gelatine ausdrücken und ebenfalls in den Topf geben. Sofort umrühren, damit sie sich auflöst und gleichmäßig verteilt. Sobald dies passiert ist, den Topf vom Herd nehmen. Zur Seite stellen und die Lösung abkühlen lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren.

6. Eiweiß zu einem festen Schnee aufschlagen und kalt stellen.

7. Sahne ebenfalls steif schlagen und kalt stellen.

8. Sobald die Lösung anfängt zu gelieren, den Eischnee mit einem Schneebesen unterziehen. Beide Komponenten sollten sich gut miteinander verbinden, bevor die Sahne mit einem Teigschaber untergehoben wird.

9. Bis zur weiteren Verwendung nur zur Seite stellen.

 

Zutaten für die Tränke:

– 20 Milliliter Rum

– 20 Milliliter warmer Espresso

1. Beide Zutaten miteinander vermischen

 

Die Fertigstellung:

1. Den abgekühlten Wiener Boden in einen Tortenring legen.

2. Ein Drittel der Sahnecreme einfüllen und gleichmäßig auf dem Boden verteilen.

3. Biskotten in gleichmäßigen Abständen auf diesem verteilen und gut tränken.

4. Darauf wieder ein DRittel der Sahnecreme verteilen und erneut mit Löffelbiskuit belegen und tränken.

5. Restliche Sahne darauf verteilen und mind. 2 Stunden kalt stellen.

 

Die Dekoration:

– 100 ml Sahne

– 100 g Mandelblättchen

1. Sahne steif schlagen und kalt stellen

2. Mandelblättchen in der Pfanne anrösten und erkalten lassen.

3. Kuchen aus dem Ring lösen

4. Nur den Rand dünn mit Sahne einstreichen und den gerösteten Mandelblättchen verzieren.

5. Mit der restlichen Sahne in regelmäßigen Abständen Tupfen auf den Kuchen setzen und diese mit Obst dekorieren sowie Biskotten belegen. Es können auch noch geröstete Mandeln verwandt werden.

6. Bis zum Verzehr kalt stellen, besser komplett über Nacht!

IMG_6649IMG_6603

Bon Appetit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here